Frage von sunriserxxD, 71

Wann Swingo 30 nehmen DRINGEND?

Hallo, Ich nehme seit kurzen die Pille Swingo 30. Seit Freitag Abend ist meine erste Packung leer. Heute (Dienstag) habe ich meine Tage bekommen. Soll ich dann die neue Packung heute schon Anfangen? Oder MUSS ich 7 Tage warten?

Außerdem nehme ich im Moment Antibiotika. Der Arzt meinte dies könnte die Pillenleistung verringern aber für wie lange?

Ich bedanke mich im Voraus für hilfreiche Antworten. :)

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Periode, Pille, Sex, ..., 23

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Die Hormone der Pille hebeln deinen eigenen natürlichen Zyklus aus. Die Östrogene und Gestagene unterdrücken die Eireifung im Eierstock und verhindern den Eisprung.

In der Pillenpause bekommst du also keine Periode (die würde ja einem Eisprung folgen und den hat man unter der Pille nicht), sondern eine künstlich herbeigeführte Hormonentzugs- oder Abbruchblutung.

Mit "Beginnen Sie mit der Einnahme des Arzneimittels am ersten Tag Ihres Zyklus, d.h. am ersten Tag Ihrer Monatsblutung" ist nur die allererste Einnahme gemeint. Dann wird die Pille normalerweise 21 Tage eingenommen und dann eine Pause von 7 Tagen eingehalten - egal, ob du noch blutest oder nicht.

Das "21 plus 7 Schema" ist jedoch einzig gewählt worden, um den Frauen ein Gefühl der "Natürlichkeit" zu geben. Es gibt keinen medizinischen Grund dafür, warum einmal im Monat regelmäßig eine Abbruchblutung erfolgen sollte.

Wenn du dein Einnahmeschema ändern möchtest (z.B. weil du lieber immer an einem Montag anfangen möchtest oder deine Abbruchblutung nicht übers Wochenende kommen soll), machst du das durch Verändern der Pause.

Du kannst problemlos die Pause verschieben; vorziehen (nach mindestens 14 korrekt eingenommenen Pillen), nach hinten verschieben, verkürzen oder auch ausfallen lassen (Langzeitzyklus).

Nur nicht verlängern - also maximal 7 Tage einnahmefrei!

Nicht jedes Antibiotikum hat Wechselwirkungen mit der Pille.

Hast du den verschreibenden Arzt auf die gleichzeitige Einnahme der Pille hingewiesen oder die Packungsbeilage des Antibiotikums gelesen?

Ist eine verminderte Wirkung der Pille durch das Antibiotikum bekannt, ist es ratsam, während der Einnahme des Antibiotikums und bis zum Start eines neuen Pillenzyklus zusätzliche Verhütungsmittel wie Kondome zu benutzen. Auch nach dem Ende der Einnahme von Antibiotika kann die verhütenden Wirkung der Pille noch beeinträchtigt sein.

Wird das Antibiotikum während der Pillenpause eingenommen (und mit Beginn des neuen Blisters die Antibiotikaeinnahme beendet), sollte bis zur Einnahme der siebten Pille aus der neuen Packung zusätzlich verhütet werden.

Geschlechtsverkehr vor dem Antibiotikum ist unproblematisch, da ein Antibiotikum die Wirkung der Pille nicht schlagartig außer Kraft setzen würde.

Alles Gute für dich!

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Periode, Pille, Verhuetung, 30
  1. Nein du bekommst nicht deine Tage. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

  2. Du kannst die Pause jederzeit verkürzen als auch komplett weglassen. Nur verlängern darfst du sie nicht.

Davon die Packungsbeilage zu lesen hälst du nichts, weil?

Nochmal zur Blutung:

Es ist völlig egal wann und ob die Blutung überhaupt eintritt. Sie heißt nicht nur anders sie hat auch so mit der natürlichen Periode rein gar nichts zu tun.

Dementsprechend hat sie auch keinerlei Aussagekraft.

Eine natürliche Periode ist unter Einnahme einer Mikropille nicht möglich da diese den Eisprung ja ohnehin unterdrückt. Die natürliche Periode wird aber genau durch diesen erst erzeugt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Der Arzt meinte dies könnte die Pillenleistung verringern aber für wie lange?

Wenn das AB nur in der Pillenpause eingenommen wird bleibt der Schutz bestehen. Solltest du also die Möglichkeit haben das AB in den restlichen Pausentagen einzunehmen dann tu dies so.

Ansonsten gilt: ab der Einnahme + 7 Tage danach (bis du wieder 7 Pillen ohne AB eingenommen hast) zusätzlich verhüten. Du bist dann wieder geschützt, wenn du nach abgeschlossener AB Einnahme 7 Pillen korrekt eingenommen hast.

Lg

HelpfulMasked

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Periode, Pille, Verhuetung, 14

Hallo sunriserxxD

Normalerweise nimmt man die Pille 21 Tage, macht dann 7 Tage Pause und beginnt am 8. Tag wieder mit der Einnahme. Die Pause kann jederzeit bei vollem Schutz verkürzt oder sogar ausgelassen werden.

Wenn das Antibiotikum den Schutz wirklich beeinträchtigt (erfährst du aus dem Beipackzettel, steht unter Wechselwirkungen) dann bist du nicht mehr geschützt. Der Schutz beginnt erst wieder wenn du die Pille nach dem Absetzten des Antibiotikums 7 Tage fehlerfrei genommen hast. In der Pause bist du aber nur geschützt wenn die Pille vorher mindestens 14 Tage fehlerfrei genommen wurde.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort
von FuHuFu, 24

Du musst unbedingt in den Beipackzettel des Antibiotikums schauen. Nicht jedes Antibiotikum hat negative Auswirkungen auf die Wirkung der Pille, aber es gibt viele Antibiotika, die die Wirkung der Pille vermindern bzw. aufheben. Wenn Auswirkungen zu befürchten sind, steht das im Beipackzettel des Antibiotikums. Dann musst Du nach dem Ende der Antibiotikumseinnahme erst 7 reguläre Einnahmetage der Pille gehabt haben, bis der Empfängnisschutz wieder voll wirksam ist.

Ansonsten bist Du ja jetzt in der Pause. Die Pause dauert normal 7 Tage. Wenn Du Freitag abend die letzte Pille des altern Einnahmezyklus genommen hast, dann nimmst Du am Samstag abend die erste Pille des neuen Einnahmezyklus. Du darfst aber die Pause auch nach Belieben verkürzen (aber nie verlängern!) und kannst sofort mit dem neuen Einnahmezyklus beginnen.

Verkürzen der Pause könnte in Deinem Fall sinnvoll sein, wenn Du die Antibiotikaeinnahme während der Pause beenden solltest. Dann nimmst Du am Tag nach der letzten Antibiotikaeinnahme die erste Pille des neuen Einnahmezyklus und hast so schneller die 7 regulären Einnahmetage beieinander, die Du brauchst, um wieder voll geschützt zu sein.

Antwort
von putzfee1, 19

Du kannst die Pause ohne Probleme verkürzen, nur bitte nie verlängern. Auf deine Blutung hat aber ein Verkürzen der Pause keinen Einfluss, sie wird dadurch nicht kürzer.

Der volle Schutz der Pille ist wieder gegeben, wenn du nach Beendigung der Antibiotikaeinnahme 7 Pillen hintereinander korrekt genommen hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten