Frage von Jessica24011989, 31

Wann steht einem Unterstützung zu?

Hallo zusammen , Ich fange ab 01.04.16 meine Ausbildung an . Noch wohne ich bei meinen Eltern. Möchte aber wieder was eigenes. Da Es nur eine Notlösung war. Ich bekomme das komplette Jahr 639 Euro Arbeitslosengeld 1 weiter. Erst Wohnung suchen dann Wohngeld beantragen? Oder ganz anders? Habt ihr Erfahrung damit?

Antwort
von beangato, 31

Falls es Deine Erstausbildung ist, musst Du Dich für weitere Unterstützung an Deine Eltern wenden, denn diese sind bis zum Abschluß derselben fürDich zuständig.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Ausbildung, 17

Wenn du Wohngeld beantragen willst musst du einen Mietvertrag vorweisen können,auf den du gemeldet bist,also muss schon eine Wohnung haben und da wohnen !

Hast du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung ?

Warum bekommst du in der Ausbildung ALG - 1 weiter,ist wohl eine Umschulung ?

Antwort
von herakles3000, 19

Das wohn geld wird dir  niochts nutzen da es zb nur 30 € sind aber nur solange du alg 1 bekosmt bei 2 fällt es kommplet weg.

2.Besorge dir erstmal einen wohnberechtiegungsschein für eine sozialwohnung und frage nach den kosten die nicht überschriten werden dürfen und die größe danach besorsgt du dir eine wohnung und legst vor unterschrift dem arbeitsamt oder auch schon dem  jobcenter das vor danach kanstst du unterschreiben.

3 Es kann sein das dir auch Erstaustatungsgeld zusteht da du ja einiges neu brauchst.Eventuel steht dir auch das geld für die kaution zu.Wen du kein Geld in deiner Ausbildung verdinst dan kanst du zb Kindergeld beantagen ca 194€ Aber für dich alleine steht dir der hartz 4 satz zu ca 400€ +miete davon mus du dan auch strom bezhalen,Wen du dein kindergeld  wärend der ausbildung bekosmt bist du über den sätzen wo dir ansonsten geld zugeständen hätte.also bekosmt du auch kein wohngeld wahrscheinlich.

Auch must du mit dem amt abklären wie es mit deine Fahrkosten ab dem 1.04 ist den deine wohnung wird ja auch mehr als 239€ miete kosten  damit müste dir dan zb einiges an unkosten für die ausbildung erstatet werden bzw dir eine zuschuß für die wohnung bezahlt werden .

Antwort
von Novos, 27

Wenn es Deine erste Ausbildung ist, sind Deine Eltern für Deinen Unterhalt gesetzlich zuständig.

Antwort
von Allexandra0809, 28

Wie alt bist Du? Was heißt, Du wohnst bei Deinen Eltern? Hast Du schon alleine gewohnt und warum nicht mehr?e

Das sind nicht ganz unwichtige Fakten.

Kommentar von Jessica24011989 ,

ich bin 27 und wohne da weil ich mich von meinem Mann getrennt habe und in Scheidung lebe

Kommentar von Allexandra0809 ,

Wenn Du eine Wohnung gefunden hast, versuch, ob Du Wohngeld bekommen kannst. Vielleicht kannst Du auch einen Minijob annehmen, damit Du etwas Geld zur Verfügung hast.

Deine Eltern sind natürlich nicht mehr für Dich zuständig. Vielleicht Unterhalt von Deinem Ex?

Kommentar von Jessica24011989 ,

Mini job wird schwer bin 11 Stunden am Tag unterwegs. aber ich werd mal schauen. werde mir eine Wohnung suchen und schauen ob ich welches bekomme.

Kommentar von Jessica24011989 ,

Unterhalt werde ich nicht bekommen da er sein ganzen Leben schon Harz 4 bekommt.

Antwort
von oxygenium, 26

ja umgekehrt geht es ja wohl nicht.

Unter anderem hast du Anspruch auf das Kindergeld und das musst du dann beantragen

Kommentar von sozialtusi ,

Aber nicht mehr mit 27 ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community