Frage von Runadya, 117

Wann sport machen morgens abends? Wie lange nichts essen danach?

Hey leute ich wollte jetzt mit dport anfangen um ABZUNEHMEN aba ich weiß nicht wann ich sport machen soll lieber morgens vor dem ftühstück oder mitte der eoche halt bevor ich zur schule gehe oder lieber abends vorm schlafen ? Und stimmt es das mann nach dem sport erstmal nichts essen darf ? Wenn ja wie lange darf ich dann nichtssl essen nach dem spirt:)? Danke im vorraus

Antwort
von Canteya, 66

Auf jeden Fall nicht mit leerem Magen Sport machen. Aber auch nicht gleich unbedingt nach dem Essen Sport machen. Ansonsten ist meiner Meinung nach die Tageszeit egal, nicht unbedingt abends vor dem Schlafengehen vielleicht, sonst ist's schwieriger einzuschlafen

Antwort
von PaulinaStil, 59

Hey:)
Also ob es morgens oder abends ist ist nicht besonders wichtig ist. Aber es ist allerdings besser wenn du vor dem Sport schon was gegessen hast, nichts großes nur ein Müsli oder sowas, und dann eine halbe Stunde wartest bis das essen einigermaßen verdaut ist. Zu dem essen solltest du auch noch relativ viel Wasser trinken und wie gesagt dann eine halbe Stunde später Sport machen. Ich denke aber das es morgens nicht so eine gute Idee wäre vor der Schule zu laufen. Du solltest mindestens eine halbe bis dreiviertel Stunde joggen, denn erst dann kannst du die maximale Leistung seines Körpers erzielen. Also nachmittags ist für mich die perfekte Zeit, am Wochenende kannst du aber auch morgens laufen:) Liebe Grüße und viel Glück beim Annehmen :)

Antwort
von SechsterAccount, 50

Totaler Schwachsinn ! Wenn du wann Essen darfst , dann nach dem Sport , da dein Körper dann nochauf Kalorien verbrennen steht . Also kannst du nach dem Sport essen . Am besten Obst und Proteine .

Ob morgens oder abends musst du selber wissen .

Antwort
von trainedforseals, 76

Generell sollte man nach dem Sport nicht aufhören zu essen, es ist blos wichtig, was mann ist. Morgens sollte man viele Kohlenhydrste zu sich nehmen denn das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit. Nach dem Training ist es immer gut etwas Eiweißhaltiges wie nüsse zu essen. Abends jedoch nirnoch Magerquark oder leichten Joghurt, da dies quasi keine Kohlenhydrate hat.

Antwort
von napoloni, 48

Das Wichtigste ist, dass du dann Sport machst, wenn es für dich am bequemsten ist. Der Sport soll sich gut in deinen Alltag integrieren und die Hürden müssen so klein wie möglich sein. Der Sport soll ja nicht mit Leid verknüpft sein.

Wann und wie du isst, ist eher zweitrangig. Klar, mit prall gefülltem Magen ist Sport so eine Sache. Und wenn man total unterzuckert ist, ist auch nicht so toll. Aber du lernst ja selbst, wann Sport für dich möglich ist, und wann eher nicht.

Was genau möchtest du eigentlich machen?

Kommentar von Runadya ,

joga :) und dehnübungen usw für die beine

Kommentar von napoloni ,

Yoga ist sicherlich kein schlechter Sport. Aber ein Kalorienburner ist das nicht, oder? :o)

Antwort
von CocoKiki2, 46

vor dem sport keine kohlenhydrate essen denn sonst verstoffwechselt dein körper den zucker aus deiner nahrung. nach dem sport wiederum brauchst du zucker um deine muskeln zu schützen, also iß!

Kommentar von DumbledoreWoW ,

Vor dem Sport sind KH wichtig um nicht umzukippen. Nach dem Sport nur KH Speicher auffüllen + Eiweiß

Kommentar von CocoKiki2 ,

also, für alle die es nicht verstanden haben und mir einen pfeil runter gegeben haben und wahrscheinlich nie wirkliche erfolge im gym haben werden. erkläre ich es jetzt nochmal ausführlicher:

hochglykämische nahrugnsmitel haben eine hohe kohlenhydratdichte. insulin ist das fetthormon, der gegenspieler ist das glucagon welches fett spaltet, den appetit zügelt und den cholesterinspiegel senkt. außerdem ist es am alterungsprozeß beteiligt.


achtest du nun darauf, dass du lebensmittel mit niedrigem GL
(glykämischen index)  ißt, kommt das glykogon zum einsatz. isst du
dagegen hochglykämische lebensmittel wie müsli oder brot wirkt das
insulin. der zucker (kohelnhydrate) treibt den insulinspiegel in die
höhe und kurz darauf fällt er wieder rapide ab. du bekommst schnell
wieder hunger. sport extremisiert diesen prozeß indem die kohlenhydratspeicher geleert werden und der körper sich am körperfett bedienen muß.


lass den insulinspiegel lieber solange schlafen wie du kannst und
verspeise nur lebensmittel mit niedrigem GL, denn dann greift der körper nach deinem körperfett anstatt nach dem ganzen zucker dem du ihm mit zb müsli schon frühmorgens zuführen würdest. ich verspeise meine kohlenhydrate aus diesem grunde natürlich meist abends. der spruch: iß morgens wie ein kaiser, mittags wie ein könig und abends wie ein bettelsmann ist also kompletter bullshit.

so, und jetzt bin ich mal gesapnnt auf die gegenargumente die ich dann, wenn sich überhaupt jemand traut mit mir zu argumentieren, in gurnd und boden stampfen werde.

Kommentar von napoloni ,

 sport extremisiert diesen prozeß indem die kohlenhydratspeicher
geleert werden und der körper sich am körperfett bedienen muß.

Du sagst, nach dem Sport Kohlenhydrate. Hier sagen die Wissenschaftler, dass die günstigste Variante nach dem Training eiweißreiche Kost ohne Kohlenhydrate ist. ("Nachbrenneffekt")

(Forschungsgruppe Dr. Feil)

 vor dem sport keine kohlenhydrate essen denn sonst verstoffwechselt dein körper den zucker aus deiner nahrung

Wenn ich jetzt vor dem Sport Kohlenhydrate esse, hat das folgende Auswirkungen: Ich hab Nahrung mit Kohlenhydraten im Magen.

Sonst ändert sich erst einmal nichts, denn bis die Nahrung verwertet und die Energie aufgenommen ist, dauert das seine Zeit. Ist das bei dir anders?

Bei intensiven Dauerbelastungen verstoffwechselt der Körper immer schwerpunktmäßig das Muskelglycogen. Egal, wie jetzt die Mahlzeit war.

Was ich in deiner Ausführung jetzt nicht verstanden habe: Warum isst du jetzt abends Kohlenhydrate? Versprichst du dir davon einen Effekt? :o)

LG

Napoloni (der immer isst, wozu es ihm gerade gelüstet)

Kommentar von CocoKiki2 ,

hallo lieber toni, auch dich werde ich nun aufklären:

und zwar glaubst du, wie auch viele andere anfänger, dass nach dem training eiweißreiche kost vorteile bringt. wenn du dich etwas informeiren würdest, würdest du auf den begriff "aminosäurepool stoßen".  wenn du dir nun eiweiß zuführst gelangen die aminosäuren nciht direkt ins blut, sondern werden erst mal im aminosäurepool gespeichert. er fungiert sozusagen als puffer. regulationsmechanismen in der leber sorgen dqafür, dass stets konstante mengen aminosäure im blut vorhanden sind. soviel zum thema eiweiß nach dem sport. hier kannst du es  auch nochmal nachlesen und vergiss nciht mir nachher einen daumen rauf zu geben für meine wertvollen wisenschafltichen informationen. http://www.got-big.de/Blog/aminosaeurepool/

für mich ist der nachbrenneffekt ein nettes kleines  gimmick wenn ich ein HIT training absolviere und dann halte ich mich meist auch daran udn esse 30-60 min danach erst mal nichts. nach dem krafttraining ist muskelschutz das allerwichtigste. wenn ich nicht in der diät stecke kommt auf jeden fall zucker zum einsatz, denn ich will ja keine wertvollen muskeln verstoffwechslen die ja am ende 24 stunden täglich mein fett verstoffwechseln sollen. die 100 kalorien die der nachbrenneffekt hier ein einziges mal einspart im vergleich zur muskulatur die abgebaut wird stehen nicht im verhältnis.

während der diät greif ich nach dem training lieber zu creatin.

so, jetzt weißt auch du bescheid und gib mir mal einen daumen rauf denn wissen ist nicht gratis.

Kommentar von napoloni ,

Wieso genau schreibst du eigentlich immer von Krafttraining? Was ist mit Ausdauersport? Ich will ja nicht in einem stinkenden Schuppen Sport treiben, sondern an die frische Luft.

Kommentar von CocoKiki2 ,

weils der effektivste sport ist zum abnehmen.

Kommentar von Outdoor96 ,

Irgendjemand mit Durchblick und Weitsicht hat hier einen Pfeil nach oben gegeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community