Frage von Renguees, 50

Wann sollte man Sport machen (Muskelaufbau)?

Hallo Leute,

Ich habe mal eine Frage: Ich habe sehr lange kein Sport getrieben (2 Jahre), aus Zeitgründen (Arbeit) bzw. manchmal Faulheit. Ich habe mich jetzt fest entschlossen wieder ins Fitnessstudio zu gehen und langsam anzufangen mit Ganzkörpertraining und dann Woche für Woche die Intensität leicht steigern. Ich fühlte mich in letzter Zeit so extrem unsportlich, deswegen mein schlechtes Gewissen.

Jetzt folgendes: Ich arbeite meistens ab 12 Uhr bis 20:00 und bin nach der Arbeit meistens ziemlich müde um noch irgendwas zu machen. Würdet ihr mir empfehlen das ich heute Abend eher ins Bett gehe so um 22 Uhr und dann um 5:30 aufstehen, dann schnell frühstücken und dann um 6:30 für 2 Std ins Fitnessstudio zu fahren und mich voll ausreize? Oder bin ich dann nachher zu ausgepowert für die Arbeit? Das ist nämlich das was mir nämlich Sorgen macht.

Ich möchte gerne in der Früh gehen, damit ich es hinter mir habe sozusagen und ich mich auf mein Feierabend am Abend freuen kann oder sollte ich in der Früh nicht so "schwer" trainieren, damit ich noch genug Kraft habe für die Arbeit (Einzelhandel)? Oder bewirkt das sogar das Gegenteil, das wenn ich in der Früh Muskelaufbau mache, das ich dann viel entspannter in der Arbeit bin?

Sagt mir mal bitte eure Erfahrungen. Ich wäre euch Sportler sehr dankbar, wenn ihr mir eure wertvollen Tipps hier mitgeben könnt, wie hart ihr trainiert vor bzw. nach der Arbeit und vorallem wie ihr euer Training mit der Arbeit kombiniert. Gibt auch ein Sternchen morgen für die beste Antwort :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, Community-Experte für Ganzkörpertraining, Kraft, Muskelkater, ..., 13

Hallo! Eigentlich eh lustig. Ich antworte um zu helfen und nicht für Sternchen - und habe dennoch die meisten.

Natürlich muss wer arbeitet sich arrangieren. Dazu gehört z. B. in Deinem Fall das Frühstück. Direkt danach trainieren - nein. Genau : In der Stunde vor Kraftübungen solltest Du keine komplette Mahlzeit einnehmen. Vor Ausdauertraining wie Joggen sind es sogar 2 Stunden. Ausgenommen Salat, eine Banane oder etwas Traubenzucker. Du glaubst gar nicht wie viel Energie die Verdauung braucht. Genau diese Energie fehlt dann beim Sport.

 Bei oft nicht einmal erkannten Erkrankungen kann es sogar gefährlich werden oder zumindest ungesund.

Nun gibt es keinen grünen Plan für jeden, man muss testen. Man darf auch nie den Spaß verlieren!!!  

Ich arbeite, mache mehr als 20 Stunden Sport die Woche Un mache meistens schon gegen 6 Uhr gleich doppelt Sport - Kraft ( auf sehr hohem Niveau ) und meist 1000 Meter schwimmen. Vorher brauche ich viel Zeit mit viel Kaffee - dann geht das.

Habe aber auch ein großes Studio im Haus und kann den Großteil der Arbeit auch von da aus machen oder delegieren.

Noch : Zumindest im 1. Jahr sollte man Ganzkörpertraining machen - danach kann man sich die Frage neu stellen. Fast immer wird zu früh gesplittet.

Du wirst etwas testen müssen.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Kommentar von Renguees ,

Danke für deine hilfreiche Antwort. Aber das Sternchen hast du dir sehr verdient!

Kommentar von kami1a ,

Danke für den Stern.

Antwort
von reshiramo, 28

Ich würde dir eher empfehlen nach der Arbeit Sport zu machen. Ein anstrengendes Training kann durchaus die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. 

Achte darauf, dass du ungefähr 1-2 Stunden vor deinem Training genügend Kohlenhydrate zu dir nimmst.  Das kann Reis sein, während deiner Pause auf der Arbeit oder Bananen kurz vor dem Training  (aber höchstens 2).

Kommentar von Crones ,

Sehe ich genauso.
Nach meinem Training kann ich nichtmehr viel mit mir anfangen.

Kommentar von Renguees ,

Okay, danke für die Antwort. 

Antwort
von Kraftsportler82, 18

Letzten Endes wirst du selber ausprobieren müssen ob du damit klarkommst. Ich könnte Morgens nicht die nötige Energie aufbringen um mich richtig auszupowern. Ich brauch immer 3 Stunden bis ich richtig wach.

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Gesundheit, 11

Es gibt Morgenmenschen und Nachtmenschen. Und noch die normalen. Ich persönlich bin abends/nachts aktiver und fitter. Du kannst mal im internet so nen Test machen, was für ein Mensch du bist. Prinzipiell ist es egal, wann du trainierst. Grundsätzlich ist der Körper morgens leistungsfähiger und hartes Training kurz vor dem Schlafen gehen kann Schlafprobleme verursachen.

Probiers einfach aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community