Frage von SotaninaPflanze, 45

Wann sollte man psychologische Beratung in Erwägung ziehen?

Ich frage mich nun schon seit einiger Zeit die oben genannte Frage. Mein Leben verläuft wirklich gut, es gibt aber einige "Problemchen" die mich schon seit geraumer Zeit beschäftigen. Meine Freunde wissen davon nichts, ich glaube auch nicht, dass sie mir da weiter helfen können, und mit meiner Familie habe ich bereits darüber gesprochen, aber sie scheinen das ganze nicht wirklich ernst zu nehmen bzw. zu verstehen wie sehr mich das belastet. Es ist im Grunde wirklich nichts Schlimmes, ich habe weder Depressionen noch Selbstmordgedanken, aber ich würde gerne mit jemandem darüber sprechen und wissen, ob er mir dabei helfen kann, die "Problemchen" zu beseitigen, denn wenn man einfach mal mit jemandem spricht und ihm alles erzählt, was einem auf der Seele liegt, geht es einem ja meist schon besser, oder?! Auf jeden Fall wüsste ich gerne, was ihr so davon haltet. Sollte ich einen Psychologen aufsuchen? Wenn ja, kostet das etwas?

Danke im Voraus!

SotaninaPflanze

Antwort
von SahneSchnitte22, 21

Einer Freundin/Freund deine Problemchen erzählen geht nicht?

Es ist heute sehr schwer einen Termin bei einem Psychologen zu bekommen.

Wenn es dir gelingt, bekommst du 3 Termine in denen man schaut ob Psychologe und Patient sich symphatisch sind.

Wenn das so ist, wird ein Antrag bei der Krankenkasse gestellt.

Dann wartet man ob die Krankenkasse die Kosten übernimmt.

Kommentar von malour ,

5 h nicht 3

Kommentar von SotaninaPflanze ,

Ich schätze, ich könnte es ihnen erzählen nur wie gesagt glaube ich nicht, dass sie mir da helfen können. Bei einigen habe ich das Thema tatsächlich schon einmal angeschnitten, aber sie können mir nicht helfen da es einfach "Kopfsache" ist wenn du verstehst was ich meine. Danke auf jeden Fall, ich denke nochmal darüber nach :)

Kommentar von SahneSchnitte22 ,

gerne :)

Antwort
von Chiron78, 14

Das kommt auf dein Problemchen an ob es ratsam ist einen Psychologen aufzusuchen.

Desweiteren kommt es auch auf dein Problemchen an ob du überhaupt einen Termin bei einem Psychologen bekommst.

Die Warteliste sind im Durchschnitt Bundeweit rappel voll... wenn dein Problemchen nix ist was dich stark belastet oder dein Leben irgendwie beeinflußt... wirst du schlechte Karten haben, ein Termin zu bekommen.

Zumal du eh eine Überweisung brauchst, die du wiederum vom HA bekommst... und wenn dein Problemchen eher Dr. Sommer Niveau hat, siehts schonmal da schlecht aus.

Kommentar von SotaninaPflanze ,

Alles klar, dankeschön :)

Antwort
von trickytricky91, 23

Was genau ist denn dein Problemchen? 

Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass du bestimmt ein fresher und nicer dude bist. Das hilft ja nicht wirklich. 

Kommentar von SotaninaPflanze ,

Hat vor allem etwas mit meinem eigenen Selbstwertgefühl zu tun. Nichts besonderes also.

Antwort
von malour, 20

Das kostet nichts. Die K-Versicherungskarte brauchst du aber.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten