Frage von x242x,

Wann sollte man eine Katzen immer futter geben?

oder wie viel gramm futter mus sich jeden tag geben, ich habe die katze heute geschenk bekommen könnt ihr mir paar tipps geben was man beim füttern beachten muss

Hilfreichste Antwort von Victouria,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hey! Also wenn du irgendwelche Aktivitäten oder so etwas mit deiner Katze unternimmst, darfst du ihr das Futter erst NACH dem spielen oder sonstiges geben. Sonst musst du es eigentlich testen wie oft... Manche Katzen essen nur 1-2mal am Tag oder auch 3mal. Probiere es mal aus, dass du ihr erst 3 Mahlzeiten am Tag gibst. Dann siehst du schon an welcher Tageszeit (Morgens,Mittags oder Abends) deine Katze keinen Hunger hat. Mach es an 2-3 Tagen, denn es kann auch sein, dass sie genau an einem Tag mal kein Hunger hat oder so. Das mit dem Futter nach dem spielen geben ist so, weil die Katzen sonst Bauchschmerzen kriegen oder oder sich übergeben müssen. Wenn du noch Fragen zur neuen Katze hast, frag mich einfach :) Ich hoffe ich konnte helfen !!! LG Vici

Antwort von elizza,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hast Du denn gar nichts mit bekommen, nur die Katze, ohne irgendwelche Anregungen?

Ein Katze zu verschenken ist ja schon mal schön, aaber nur, wenn der Beschenkte schon ein bisschen Katzenerfahrung hat. Ich finde sowas einfach nicht in Ordnung, die Katze muss weg, da gibt man sie doch einfach jemandem, ist ja egal, die Hauptsache, sie ist weg! Sorry, wenn ich so schreibe, aber ich werde bei soclk Hirnlosen Aktionen immer sehr wütend!

Also, Deine Katze sollte sicher mal das Wichtigste, der Kratzbaum, am Besteneinen, der Bis zur Decke geht, kit einigen Sitzgelegenheiten und Liegeplatz dran, Dann ein Katzenklo, Eines reicht völlig, es muss immer am selben Platz stehen, nicht mal da, mal dort, am besten im Bad, wenns geht und die Türe sollte immer offen sein, so dass sie jederzeit Zugang hat, Dann das Futter, nassfuter sollte sie haben, trockenfutter, wenn sies mag. Mir hat grad am Freitag meine Tieraerztin gesagt, dass sie nicht unbedingt Trockenfutter brauch und dass man erkannt hat, dass Katzen mit Nassfutter die besseren Zähne haben, als die, die nur Trockenfutter haben, weil eben das Trockenfutter nicht wirklich gut für die Zähne sei. Also Meine hat Beides, sie nimmt das, was sie grad möchte. das kann man auch so machen. das Futter richtet sich nach Gewicht der Katze, das steht eigentlich immer auf den Verpackungen. Die Katze braucht natürlich auch etwaa zum Spielen, wobei man ihr auch etwas aus dem haushalt geben kann, wie Fadenspulen, leere natürlich, ein, zwei kleinere Bällchen, damit spielen sie sehr gerne, Du wirst bald rausfinden, auf was sie steht. Dann ein zwei feste Schlafplätze, einen Tronsportkorb, der stabil genug für sie ist, falls sie etwas schwerer ist. Dann muss sie natürlich jeden Tag frisches Wasser haben, davon muss sie immer genug haben, davon habe ich zwei aufgestellt, mal da, wo sie sich am meisten aufhält und beim Futterplatz natürlich, Wasser muss sie immer zur Verfügung haben das ist sehr wichtig!

Mit dem Fresschen, das musst Du einfach mal ausprobieren, erkundige Dich auf jedenfall wie sie bis jetzt gefüttert wurde und was und wieviel.

Du wirst bald sehen, falls Du noch etwas brauchst, das Wichtigste wurde Dir hier ja schon zur Genüge geschrieben.

Ich wünsche Dir viel Freude mit der Katze und hoffe Du kommst mit ihr Zurecht! L.G.Elizza

Antwort von polarbaer64,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich hoffe, dass du nicht nur die Katze geschenkt bekommen hast, sondern auch noch die anderen Dinge, die man für eine Katze braucht ( Katze verschenken - * Kopfschüttel *....).

Eine Katze braucht:

  • einen deckenhohen Kratzbaum zum Toben

  • mehrere Futternäpfe

  • zwei Katzenklos

  • eine Transportbox für Tierarztbesuche

  • Spielzeug

  • einen Schlafplatz ( wobei sie am liebsten auf dem Sofa oder im Bett schläft )

Dann sollte man wissen, wie alt die Katze ist. Wenn es sich um ein Katzenkind handelt, braucht es noch 6 mal am Tag eine Futterration, etwa alle drei Stunden. Pro Ration etwa 50g.

Ein Katzenkind darf soviel fressen, wie es möchte, da es noch im Wachstum ist.

Eine erwachsene Katze benötigt 2 - 3 mal täglich eine Futterration. Hier jeweils etwa 100g, wobei die 3.Ration auch 50g sein können, je nach Körperumfang und Größe der Katze.

Wichtig ist gutes Nassfutter mit einem hohen Fleischanteil (mindestens 60%), und nicht den Papp aus dem Supermarkt und aus der Werbung. Trockenfutter ist NICHT als Alleinfutter geeignet, da es zu Nierensteinen führt!

Dann noch etwas wichtiges:

  • Eine Katze muß mit 8 Wochen und mit 12 Wochen grundimmunisiert werden, d.h. geimpft. (Auch eine Wurmkur ist in dem Alter ein MUSS). Je nachdem, ob es eine Freigängerin oder eine reine Wohnungskatze ist, muß gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft werden (Tollwut nur bei Freigängern).

  • Eine Katze muß mit 6 Monaten kastriert werden. Das ist unumgänglich, da weibliche Katzen rollig werden, und trächtig werden. Das ist zu vermeiden, weil die Tierheime bereits überlaufen. Kater markieren ihr Revier (mit Urin), wenn sie nicht kastriert sind, und laufen seeehr weit weg von zuhause.

  • Eine Katze (schon gar nicht ein Katzenbaby) sollte nicht einzeln gehalten werden. Katzen sind Gesellschaftstiere und brauchen einen kätzischen Artgenossen. Haben sie das nicht, werden sie über kurz oder lang verhaltensauffällig, d.h. sie können vor Langeweile aggressiv oder apathisch werden, schlimmstenfalls werden sie unsauber und pinkeln überall hin.

  • Und noch eine Bitte: Kauf dir unbedingt ein gutes Katzenbuch, da du ja offenbar kompletter Laie auf dem Gebiet bist, z.B. "Meine Katze" - von Bruce Fogle oder eines von denen hier: http://www.katzenhilfe-stuttgart.de/katzen/halten/buechertips
Antwort von Birmli,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wasser nicht neben das Futter.

Bitte hochwertiges Futter (kein Kitekat, Whiskas, und. Co.) füttern und dann einfach geben wann sie Hunger hat und so viel sie möchte.

Wenn Katzen lernen, dass sie Futter bekommen wenn sie Hunger haben, werden sie sich nicht überfressen. Sie wissen auf natürliche Weise wann Schluss ist ;)

Am besten sind wie auch in der Natur viele kleinere Mahlzeiten statt 2 grosse.

Kommentar von x242x,

ich gebe solange bis sie nicht mehr kann ist das normal er will aber immer wieder und hört nie auf

Kommentar von Birmli,

Wie alt ist er?

Welche Rasse?

Übergewichtig oder normales Gewicht?

Welche Futtermarke?

Antwort von AmokStyle100,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

am besten immer eine schüssel mit milch /wasser auf den boden stellen ^^

Kommentar von Schokolinda,

wenn milch, dann nur katzenmilch. kuhmilch ist für katzen schlecht verträglich.

Kommentar von polarbaer64,

Und Katzenmilch enthält oft Zucker. L-Milch (laktosefreie Milch aus dem Supermarkt) ist daher am besten. Allerdings brauchen Katzen keine Milch! Getränk für Katzen ist WASSER, Milch ist ein Nahrungsmittel und sollte nicht den ganzen Tag herumstehen. Zumal sie dann sauer wird.

Antwort von LePe95,

die katze meldet sich eh wenn sie hunger hat. dann gibst du ihr mal eine mittelgroße portion (: und du wirst gleich herausfinden was der katze schmeckt (;

Antwort von snowbody,

Am einfachsten ist Trockenfutter, das du ihr hinstellst morgens und abends. (Aber hochwertiges, damit alles wichtige drin ist!) Kannst auch die glänzenden Beutel vom A-di oder L*dl nehmen.

Wenn du Nassfutter gibt, immer nur so viel, wie die Katze auch direkt frisst, sonst hast du schnell verdorbenes Futter oder Tiere (Ameisen) dran.

Ganz wichtig: Wasser muss IMMER zur Verfügung stehen.

Und die Mengenangaben entnimmst du den Futterpackungen und guckst dir an ob deine Katze zu dick oder zu dünn ist und fütterst entsprechend mehr oder weniger.

Achtung: KEINE Milch geben!

Außerdem die ersten 6 Wochen nicht raus lassen, damit sie weiß, dass das ihr Zuhause ist. Und ganz gefährlich: gekippte Fenster! Da können Katzen drin stecken bleiben und sterben elendig. Also immer schön vorsichtig mit dn Samtpfoten!

Viel Spaß mit der Katze wünscht snowbody

Kommentar von polarbaer64,

Trockenfutter ist kein Alleinfutter für Katzen, auch wenn es uns die Werbung vorgaukelt. Lies mal hier in dem Link. Eine Katze müßte 4 EL Wasser für einen gefressenen Löffel TroFu trinken. Das schafft sie niemals. Katzen, die von TroFu ernährt werden, haben häufig Probleme mit Nierensteinen.

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

Antwort von Schokolinda,

wenn du die möglichkeit hast, solltest du deine katze lieber in mehreren (3-4) kleineren portionen über den tag verteilt füttern, als ihr 1-2 mal am tag eine große portion hinzuhauen.

wie viel genau gefüttert wird, hängt vom futter ab. je höher die qualität des futters, desto weniger muss man füttern.

allerdings ist das auch gewöhnungssache. eine katze, die auf billig-futter eingestellt ist, kann nicht von heute auf morgen viel weniger, aber gutes futter fressen. sie will dann einfach mehr.

Antwort von xxxCocaxxx,

früh mittag und abend

Kommentar von polarbaer64,

Das reicht aber nur für erwachsene Katzen, Kitten brauchen etwa alle drei Stunden eine Mahlzeit, etwa 6 mal am Tag, bis sie etwa 6-8 Monate alt, und kastriert sind..

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten