Frage von Jasmin2076, 90

Wann soll man anfangen fürs Abi zu lernen?

Hey, ich hab dieses Jahr Ende April Abitur und ich weiß nicht wie viel früher ich mit lernen anfangen soll und wie ich es am besten angehen soll

Antwort
von MrKnowIt4ll, 56

Ich habe damals eine Woche vor dem Abi angefangen, das hat zwar geklappt, war aber im Nachhinein gesehen zu kurz :D Ich war nie besonders der Lern-Mensch... Viele meiner Mitschüler haben in den Winterferien angefangen (die sind ja jetzt rum), aber das finde ich ehrlich gesagt auch übertrieben. Ich denke mal Ende Februar - Anfang März ist ziemlich okay! Fang an, in dem du den ganzen Stoff der Jahre zusammenfasst, am besten in so 30-50 Seitigen Aufschrieben oder so...Dann kannst du damit weiter lernen, du musst aber darauf achten, dass du alle relevanten Infos erwischt :) Ansonsten kannst du in Mathe einfach viele Übungen machen, und vielleicht auch so ein Abi-Vorbereitungskurs besuchen. Habe ich auch gemacht und war wunderbar :)

Antwort
von TheoHerminator, 54

Also ich hab damals für Mathe im Februar angefangen (ich hatte mein Abi damals Anfang Mai) und das war auch gut so. Ich musste für Mathe nämlich einiges tun. Hab auch fast jeden Tag 2-3 Stunden gelernt. Für die anderen Fächer hab ich weitaus weniger Zeit beanschlagt. Ich glaube für deutsch hab ich sogar nu 2-3 tage vorher angefangen was zu machen. Es kommt halt immer drauf an, ob du leicht lernst oder ob du viel wiederholen musst, bevor du was richtig kannst ;)

Antwort
von EGitarre, 36

Hey!

Ich habe letztes Jahr selber Abi gemacht und ich persönlich habe gefühlt 3 Tage vor den Klausuren angefangen (war einfach faul und konnte mich dazu nicht aufraffen, naja, hat trotzdem für n 3er Abi gereicht :P). Andere haben schon am Anfang der Schuljahres angefangen.

Ich denke, das musst du von deinem individuellen Lerntempo abhängig machen.  Aber prinzipiell ist es besser früh anzufangen. Dazu würde ich mir in jedem Fach erstmal genau aufschreiben, was du alles können musst. Zu diesen Themen suchst du dann deine Unterlagen raus und arbeitest die nochmal durch und schreibst dir Zusammenfassungen davon. Wenn du alle Themen zusammengefasst hast, hießt es sich die immer wieder durchzulesen, und zu lernen. Irgendwann ist man soweit, dass man seine Zettel quasi auswendig kennt und dann hast du quasi alles vor Augen ;)

Wünsche dir viel Glück und keine Angst: Das Abi letztes Jahr war - vor allem in Mathe und Deutsch- echt simple :P

Antwort
von siedler2000, 44

An deiner Stelle würde ich jetzt schon ein bisschen lernen. Später bist du dann nicht überbelastet. Insgesamt solltest du hinkommen.

Antwort
von HopHopundPaul, 39

Mach es am besten so, dass du dir schon für die Vorabi-Klausuren alle Lernzettel geschrieben hast. Gehe dann auch alle alte Klausuren durch.

Dann brauchst du fürs Abi "nur" noch alles zu wiederholen. Hier gilt leider je früher du damit anfängst desto besser.

Antwort
von ppaulincheee, 41

Da muss man sich einen Überblick verschaffen, was man alles lernen muss. Dann kannst du das besser einschätzen. Leider kommen oft noch Themen dazu, deswegen kannst du langsam loslegen und Lernzettel anfertigen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten