Frage von Karou123, 22

Wann sind sichtbare Piercings sinvoll?

Hey ihr. :)

Ich wollte euch mal Fragen wie ihr das so mit sichtbaren Piercings seht. Klar das man unter 18 eine Einverständniserklärung der Eltern braucht, aber mir geht es nicht so um das rechtliche. Mich interessiert eher wann es denn am sinnvollsten ist sich ein sichtbares Piercing stechen zu lassen? Wenn man ne Ausbildung hat in der das erlaubt ist oder wenn man schon weiß in welche Richtung man gehen möchte (beruflich)? Was meint ihr dazu?

Außerdem wollte ich noch Fragen ob ich mit einem Zungenpiercing große Probleme in einem späteren Job bekommen könnte, obwohl es ja eher weniger sichtbar ist? Möchte eher in die soziale oder kreative Richtung gehen.. Ab welchem Alter würdet ihr als tolerante Eltern die ihrem Kind bereits ein Ohrpiercing und Bauchnabelpiercing erlaubt haben, ein Zungenpiercing und/oder ein Eskimopiercing erlauben?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten. :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chabella, 22

Ich denke Piercings werden immer weiter akzeptiert. Irgendwann könnten wir wohl auch gepiercten Bankangestellten gegenüber stehen. :D

Ich denke, es kommt stark darauf an wo du das Piercing hast und welchen Beruf du lernen möchtest.

Leute wie Ärzte, Markler, Bankangestellte sind ja doch etwas "feiner". Dort sind Piercings wohl noch nicht so gerne gesehen.

Außerdem hängt es davon ab wie markant das Piercing ist. Welche an den Ohren (wenn man nicht alles zu hat) sollten wohl so ziemlich anerkannt sein. Auch unauffällige im Gesicht sollten in Ordnung sein. zB fällt ein Augenbrauenpiercing nicht direkt auf durch die Haare oder kleine Piercings an der Lippe sehe ich mittlerweile auch sehr oft (zB rennt die eine in der Bäckerei - sie ist im Verkauf - auch mit Snakebites und Piercing in der Wange rum).

Septum kann man ja zB rein drehen solange.

Piercings in Wangen, schwarze oder sehr große Piercings würde ich je nach Beruf aber raus machen. :)

Das Problem während der Ausbildung könnte sein/werden, dass der Arbeitgeber davon wohl nicht begeistert sein wird und verlangt, dass du es raus nimmst.. Das kannst du mit einem neu gestochenen Piercing natürlich nicht machen, während du ein älteres einfach raus machen kannst.

Bin momentan auch in der sozialen Richtung (Pflege) und meine Piercings sind da absolut kein Problem.

Lg

Antwort
von Schocileo, 18

Sichtbare Piercings machen Sinn, wenn man fest im Beruf steht oder schon genau weiß was man machen möchte- natürlich unter der Vorraussetzung, dass es toleriert wird.
Meinem Kind würde ich Ohrknorpel Piercings und ein Bauchnabelpiercing mit 16 erlauben, den Rest mit 18.
Ich denke ein Zungenpiercing sollte kein Problem sein, das bemerken die meisten Leute gar nicht, außer vielleicht, wenn man mal herzhaft lacht.

Antwort
von MissRatlos1988, 20

Mittlerweile findet man Piercings und Tattoos in fast jeder Branche. Schlimm finde ich es nicht, wobei das auch wieder ne persönliche Meinung ist.
Zunge ist recht unauffällig. Auffälliger wäre jetzt sonstiges im Gesicht oder wenn die Ohren zu getackert sind. Und falls es stören sollte, kann man es ja auch mal für ein paar Stunden entfernen.

Antwort
von freezyderfrosch, 21

Komischerweise laufen mir ständig gepiercte Menschen über den Weg die einen festen Beruf haben. Dass mit der beruflichen Situation rührt wahrscheinlich noch vom strengen Denken, man solle als Bankangestellter keinen Körperschmuck und Tattoos tragen. Piercings sind gesellschaftlich weit akzeptiert und diejenigen die sich in Foren darüber aufregen, brauchen nicht allzu selten irgendetwas zum meckern. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten