Frage von Supan, 39

Wann Sehr geehrte/r und Wann nur Hallo in einer Email?

Eigentlich sollte man bei einer Mail an den Vorgesetzten wohl "Sehr geehrte/r" wählen, was ist aber wenn der Vorgesetzte selbst von Sehr geehrter auf Hallo wechselt, würdet ihr dann immer noch S g schreiben oder auf Hallo wechseln ?

Antwort
von Mikkey, 14

Man sollte schon soviel Selbstbewusstsein an den Tag legen, dass man sich nicht kleiner macht.

Wenn mich jemand mit "Hallo" in einer E-Mail anredet, schreibe ich ganz selbstverständlich ähnlich zurück.

Aber vielleicht muss man auch erst älter werden, um das so zu sehen.

Antwort
von tranks, 20

Grundsätzlich würde ich mich da mit dem Vorgensetzen absprechen, also auf eine Allgemeine Anrede in E-Mail einigen, falls keine derartige Vereinbarung existiert würde ich erst mal bei Sehr geehrter bleiben.

Antwort
von ast53, 15

Es ist immer besser bei einem Vorgesetzten beim Sie zu bleiben. Das zeugt von Respekt. Es sei denn, das Dein Chef Dir das Du angeboten hat. Soll ja mal vorkommen. Ich bin damit immer gut gefahren. Wenn Du nicht sicher bist, frag Ihn einfach ob das "Hallo" in Ordnung ist.

Ast53

Kommentar von Mikkey ,

Das sind zwei paar Schuhe, man kann ohne weiteres auch mit "Hallo" beim "Sie" bleiben: Hallo Herr Meier...

Antwort
von 123ok456, 14

Sg
Ehr ist ja evtl älter wie du dann kann er doch Hallo nennen aber du immer mit sg

Antwort
von ggmen, 22

Bleib bei Sehr geehrter und zeig ihn dass du Respekt hast das kommt 100 mal besser an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community