Frage von llll9, 15

Wann Schmerz nach Weisheitszahn OP?

Hallo, heute um 11 Uhr war meine OP zuende. Ich erhielt lokale betäubung. Auf Rat des Arztes nahm ich dannach direkt eine Schmerztablette. Jetzt 3,5 Stunden später spüre ich immer noch keine Schmerzen. Wirkt die betäubung denn noch? Vor allem darf ich erst essen, wenn diese nicht mehr wirkt. Habt ihr Erfahrungen damit? Man ließt ja immer, dass die Schmerzen so schlimm sein sollen.

Antwort
von kleinknarf, 8

Das wird dir niemend zu 100% beantworten können. Denn das liegt daran wie dein Körper Schmerzmittel verarbeitet und abbaut, wie "Wehleidig" und schmerzempfindlich du bist. Wie groß die Wunde ist. wie du dich nach der OP verhalten hast etc etc.

Die Wirkung der örtlichen Beträubung sollt eigentlich nicht mehr wirken, und wenn du mit der IBU (400mg gehe ich mal davon aus) gut zu recht kommst dann sei froh das du keine Schmerzen hast.

Ich persönlich hatte dabei immer weniger Schmerzen im OP-Gebiet selbst wie in den Mundwinkeln vom "Maul aufreissen" während der OP.

Wie gesagt, hängt von der Person und der OP ab. Mit Glück bekommst du gar keine Schmerzen.

Antwort
von MalKu, 9

Ich hatte Gott sei dank keine Schmerzen nach meiner OP, es gibt Leute die Schmerzen haben und Leute die keine Schmerzen bekommen, es liegt an dem Arzt und an einem selber. So lange du schon kühlst und nicht alles mögliche isst was du siehst brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Liebe Grüße

Antwort
von Allianzhilft, Business, 4

Hallo llll9,

ob Du Schmerzen bekommen wirst oder nicht kann Dir leider keiner beantworten. Dies ist von Fall zu Fall unterschiedlich.
Fühlt sich denn Dein Mund bzw. Deine Lippe noch taub an? Wenn ja, dann wirkt Deine Betäubung noch etwas. Wenn nein, dann lässt die Betäubung schon nach und Du kannst ganz Vorsichtig schon etwas essen.

Jedoch solltest Du nach Deiner Operation der Weißheitszähne in der ersten Zeit erstmal nur weiche Nahrung zu dir nehmen.
Allerdings solltest Du keine Milchprodukte zu Dir nehmen, also Trinkmilch, Joghurt, Quark, Pudding, usw. Die in den Produkten enthaltenen Milchsäurebakterein könnten in die Wunde eindringen und dort eine Entzündung hervorrufen. Ebenso solltest du auf Kaffee, schwarzen Tee, Energydrink, Alkohol und auf krümelige Nahrung (Reis, Vollkornprodukte)
verzichten.

Du könntest in der ersten Zeit folgende Nahrungen zu dir nehmen:

- klare Brühe
- Tomatensuppe
- Apfelmus
- Babybrei aus dem Glas
- Rührei
- Weißbrot
- pürierte Bananen oder Pfirsiche

Zudem solltest Du am besten jetzt nach der Operation immer circa 10 Minuten mit z. B. einem Kühlpad oder Kühlakku, aber in einem Tuch eingewickelt, kühlen. Danach circa 30 Minuten Pause machen mit dem Kühlen. Wenn Du zu viel Deine Wange kühlst, pumpt Dein Körper das Blut an die Stelle die am kühlsten ist. Dadurch können Deine Wangen dann noch mehr anschwellen.

Solltest Du noch Fragen haben, bin ich gerne für Dich da.

Viele Grüße von
Christina

https://forum.allianz.de/
https://gesundheitswelt.allianz.de/themen/zahngesundheit/

Antwort
von DeliriumTremens, 4

Hey :)  

Frag am Besten deinen Arzt, ob das normal ist- ich bin kein Arzt, aber mit meinen Erfahrungen stimmt das definitiv nicht überein. Ich war wegen der Schmerzen und dem ganzen Prozedere damals so fertig, dass ich hier sogar eine Frage gestellt hatte. Ich möchte diese nicht bewerben, aber die von mir damals als hilfreichste Antwort ausgezeichnete ist wirklich sehr gut :)

Ich habe damals auch gute Tipps bekommen, was ich essen könnte. Wenn du breiige Speisen zu dir nimmst, die die frische Wunde nicht verletzen, wird eigentlich schon nichts passieren. Es könnte eventuell die Gefahr bestehen, dass du dich selbst beißt, wenn der Mund noch taub ist...   Die Information, erst bei nachlassender Betäubung wieder zu essen hatte ich damals nicht bekommen. Mir wurde gesagt, ich solle eine gewisse Anzahl an Stunden warten, ohne Begründung. Da bei mir die Betäubung eh überhaupt nicht gewirkt hat, hatte ich ganz andere Probleme :( 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten