Wann professionelle Hilfe!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kann man schlecht verallgemeinern, muss man im Einzelfall sehen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michellebo
11.04.2016, 02:41

Wenn jetz jemand z.B. Suizidgedanken hätte bzw sie halt mal stärker sind mal weniger und es jemandem allgemein durchgehend dreckig geht. Dann? bzw können sie jetz was dazu sagen oder ist das immer noch nich genau genug? :D

0
Kommentar von shnclrng
11.04.2016, 02:50

Ein bekannter ist Psychiater und da geht wirklich jeder mit ernsten Problemen hin und da gehört auch der Suizidgedanke dazu. Was ich mitbekomme ist, das sie Antidepressiva etc. verschreiben und mit dir halt reden also nur zu es ist schon ernst, wenn du öfter an sowas denkst.

0
Kommentar von michellebo
11.04.2016, 02:59

Dankeschön! :)

0

Hallo michellebo...,
ich las gerade deine Antwort auf den diebischen Raben... wenn es mir so dreckig geht, bin ich aber sofort beim Hausarzt. Es wird dir vielleicht komisch vorkommen oder unangenehm sein, dich dem gegenüber auszusprechen, doch
1stens kennt der sowas und wird dich
2 tens an den richtigen Facharzt dafür überweisen.
Und, das muss noch gar nicht mal ein Psychotherapeut sein, wenn er vielleicht organische Belastungen feststellt, die dich runterziehen.
Alles Gute dir! :- )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michellebo
11.04.2016, 02:58

dankeschön :)

0

Hallo! zu einem Arzt geht man wenn man krank ist oder schmerzen hat. Nun, zu einem Therapeuten sollte man immer dann gehen, wenn man selber der meinung ist, dass man es machen sollte, es gibt so viele Probleme auf der Welt, du kannst nicht verallgemeinern, solltest du der verfassung sein, dass du Psychologische Hilfe benötigst, dann besuche doch bitte einen Psychologen, dürfte ich fragen, um was für einen fall es sich hier handelt?

// Lg. Victor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michellebo
11.04.2016, 02:58

Klar :D steht schon grob in den Kommentaren einer Antwort hier. und Dankeschön! :D

0

Wenn ein Mensch das Gefühl hat dass das Leben nur noch aus Problemen besteht, oder allgemein dass einem das Leben erdrückt wäre das sicher meiner Meinung nach ein Grund eine Therapie zu machen. Auch kann es sein dass ein Mensch den Tod eines ihm sehr nahestehenden Menschen nicht verarbeiten kann,  dann könnte professionelle Hilfe sicher hilfreich sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Garnicht meiner meinung nach man schafft alles selbs, egal wie schwer es einem vorkommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?