Frage von ChristianRo97, 51

Wann muss ich spätestens den Führerschein abgeben?

Hallo ihr lieben :-) muss den Führerschein leider abgeben hatte vier Monate Zeit und die Frist läuft Montag also morgen ab aber bin die kommende Woche arbeiten von 7 bis 16 Uhr und die schließen um 15 Uhr außer donnerstags haben die bis 18 Uhr ist das schlimm wenn ich den Donnerstag abgebe ? Oder kann etwas passieren ?
Muss den für einen Monat abgeben lange Geschichte in Kurzfassung bin 1.7 Sekunden über eine rote Ampel gefahren war deswegen auch beim Gericht.
Lg Christian

Antwort
von sebastianla, 51

Wenn du den Führerschein Montag nicht abgibst, passiert folgendes:

  • Du darfst trotzdem ab Dienstag nicht mehr fahren
  • Du bekommst ihn aber erst wieder, wenn er einen Monat in amtlicher Verwahrung war

D.h. die Zeit, die du nicht fahren darfst, verlängert sich dadurch. Eine darüber hinausgehende Strafe gibt es m.W. nicht.

Kommentar von Crack ,

Meine Worte, auch wenn Du schneller warst... 😉

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Führerschein, 38

Mit Ablauf der 4-Monats-Frist darfst Du nicht mehr fahren, auch dann nicht wenn Du den Führerschein noch hast. Fährst Du über dieses Datum hinaus machst Du Dich strafbar, siehe https://www.gesetze-im-internet.de/stvg/\_\_21.html

Die eigentliche Frist für das Fahrverbot beginnt aber erst dann wenn Dein Führerschein in amtliche Verwahrung gelangt ist, als wahrscheinlich erst am Donnerstag.

Antwort
von laurakoelle, 48

Es kann sein, dass du ein Bußgeld zahlen muss, da du die Frist nicht "wahrgenommen" hast. Es wird sie niemals interessieren ob du arbeitest musstest. Sie werden dir sagen, dass du genügend Zeit hattest deinen Führerschein abzugeben.
Lg Laura

Kommentar von ChristianRo97 ,

Ja sonst schicke ich morgen mein Vater der den abgeben soll

Kommentar von sebastianla ,

Oder du schickst ihn per Post ein.

Ein Bußgeld musst du nicht zahlen, aber die Zeit als Fußgänger wird länger.

Kommentar von laurakoelle ,

Würde ich an deiner Stelle auch tun. Bevor du unnötig dein Geld verschwenden musst wegen sowas:)

Kommentar von ChristianRo97 ,

Genau Danke euch :-)

Antwort
von Lkwfahrer1003, 27

Ruf mal bei deiner Polizeidienststelle an , evtl. Kannst du ihn dort in amtliche Verwahrung geben ! Die haben 24 Stunden offen. 😄

Antwort
von Knochi1972, 15

Ich möchte nochmal auf die Antworten von Lkwfahrer1003 und DerGrillator hinweisen: ES gibt die Möglichkeit, den Führerschein bei der Polizei abzugeben.

Antwort
von DerGrillator, 25

Gibt es eine Dienststelle/Wache, Polizeiinspektion oder ähnliches in deiner Nähe mit langen Öffnungszeiten oder Nachtdienst? Dann gebe den Schein dort ab. Schnappe dir einen Fahrer und probiers. Quittung nicht vergessen.

Ich glaube nicht dass du da örtlich gebunden bist.

Einschreiben mit Rückschein ginge auch noch.

Oder schicke jemanden hin.

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein, 21

Hallo Christian,

neben den richtigen Antworten und hilfreichen Tipps stellt sich abschließend eine Frage:

Warum wartet man damit bis auf den letzten Drücker?

Du weißt das seit mehreren Monaten. Da wäre es ganz sicher kein Problem gewesen, es entsprechend zu planen.

Viele Grüße

Michael


Kommentar von ChristianRo97 ,

Weil ich auf meinen Lappen angewiesen bin ... aufgrund der Arbeit

Kommentar von 19Michael69 ,

?????

Das ändert aber nichts daran, dass du ihn sowieso einen Monat abgeben musst.

Die Frist von vier Monaten ist ja gerade dafür da, dass man genügend Zeit hat, das entsprechend zu planen.

Gruß Michael

Kommentar von Knochi1972 ,

Lapidar könnte man antworten: Weil das (fast) alle so machen. Die Viermonatsfrist ist in meinen Augen ein Problem. Man denkt, man hätte noch viel Zeit, und plötzlich ist Oktober.

In diesem Sinne: Weihnachtsgeschenke nicht vergessen! ;-)

Kommentar von 19Michael69 ,

Wie jetzt? Schon wieder Weihnachten? ;-)

Da hast du sicher Recht. Wer aber nicht in der Lage ist, diese doch sehr humane Lösung der Viermonatsfrist positiv für sich zu nutzen, der ist dann wohl selbst schuld und hat das Prinzip dahinter nicht verstanden.

Gruß Michael

Kommentar von Knochi1972 ,

Das stimmt, aber meine Erfahrung ist, dass Menschen grundsätzlich behördliche Angelegenheiten so lange vor sich herschieben, bis es (fast) zu spät ist.

Und dann kommt's halt ungelegen. Die Möglichkeiten, die sich einem bieten, werden tatsächlich nicht erkannt.

Kommentar von Lkwfahrer1003 ,

Wie Weihnachten ? Ist doch erst in 2 Monaten , also noch genügend zeit bis zum 24.12 :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community