Wann muss der Vermieter die Mietkaution zurück zahlen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Grundsätzlich ist der Vermieter zuständig für die Instandhaltung der Wohnung, kann aber Schönheitsreparaturen per Mietvertrag abdingen, also auf den Mieter übertragen. Auch Klein Reparaturen können auf den Mieter abgewälzt werden, jedoch nur in einem bestimmten Rahmen. Soweit ich weis 50€ pro Reparatur max 200 in Jahr. darüber hinaus hast Du auch ein "Abwohnen" der Mieträume mit der Miete abgegolten, Der Austausch er Rolladenwickler übersteigt in jedem Fall die 50€ grenze und muss meine Erachtens zu Lasten des Vermieters gehen. Wende Dich an den Mieterschutz, die kennen die aktuelle Rechtslage. De Kation muss nicht sofort zurück gegeben werden. vor allem nicht wen noch Zahlungen im Raum stehen die nicht geklärt sind. Aber wenn Du selber Schäden reparieren willst muss das Fachgerecht sein, sonst kann der Vermieter auf Deine Kosten nachbessern . Auf jeden Fall muss er Dir die Möglichkeit einräumen, innerhalb einer Frist das selber zu regeln. Lehnst Du aber die Instandsetzung ab verzichtest Du darauf ,und er kann sofort selber Handwerker beauftragen. Daher würde ich dringend zum Mieterschutz raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bbzzii
26.12.2015, 10:49

Es geht sich um Sachen die dem Vermieter nicht sauber genug sind. Aber danke für die Hilfe

0
Kommentar von bbzzii
26.12.2015, 15:46

Hab mal im Vertrag nach geschaut, es sind 90€ pro Reparatur und im Jahr 6% einer Monats Miete Sie wissen nicht zufällig wieviel es kostet diesen Wickler professionelle wechseln zu lassen? Oder zu mindestens ob das teurer als 90€ ist?

0

innerhalb von 3 Monaten nach Auszug, sollte ein Großteil zurück gezahlt werden einschl. Zinsen, er kann einen kleinen Betrag für die Nebenkosten noch zurück halten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter KANN die Kaution bis zu 6 Monaten ohne Begründung zurück halten. Es könnten ja noch verdeckte Mängel vorliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gekündigt wurde zum 31.12.15. Darf die Vermieterin die Kaution komplett einbehalten

Ja, "da die Vermieterin zu viel zu bemängeln hatte" und deshalb offenbar kein Protokoll mit Mietmängelfreiheit unterschrieb, darf sie das solange, wie ihr Sicherungsbedürfnis besteht, das sind bis zu "6 Monate nach Zurückerhalt der Mietsache", § 548 I BGB :-)


der Vermieter möchte das wir diesen aufwickler vom rolladenband ersetzen sollen weil der ausgeluscht ist. Er meinte das wären kleinere Schönheitsreparaturen die vom Vermieter gemacht werden müssen, ist das so richtig?

Das darf sie vom Mieter beanspruchen, wenn eine Bagatellschaden- oder Kleinreparaturklausel wirksam vereinbart wäre.

Bevor man die im Vertrag nachläse, hätte man das Problem aber am alten längst behoben: Gurtwickler ausbauen, Gurt abschrauben, Rolle solange drehen, bis sie fest gespannt ist, Sperre arretieren, Gurt anschrauben, Sperre lösen und der läuft wie am ersten Tag :-)

G imager761


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Vermieterin hat zunächst bis 6 Monate Zeit um zu prüfen ob und welche Ansprüche sie noch hat.

Ansprüche können u. a. Mietrückstände, verdeckte Mängel und geschuldete Schönheitsreparaturen sein.

Da Ihr in der Vergangenheit, so wie Du schreibst, nie Nachzahlungen aus NK-Abrechnungen hattet, darf sie keinen Teil der Kaution länger einbehalten.

Hier mehr Infos zum Thema

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/k1/kaution_rueckzahlg.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der vermieter hat eine so genannten "überlegungsfrist", die ihm einen zeitraum von 3-6 monaten einräumt, etwaige schäden der wohnung zu prüfen.

hintergrund besteht darin, dass einige schäden erst mit der zeit sichtbar werden und darum ist so ein zeitraum rechtens.

tipp für das nächste mal - legt ein konto an, auf das ihr sowie der vermieter zugriff hat, dass aber auf euren namen läuft und hinterlegt dort die mietkaution. so gebt ihr eurem vermieter keinen zinsfreien kredit und ihr kommt an euer geld heran. habe ich ebenfalls so geregelt.

und ja, schönheitsreparaturen müssen vom mieter übernommen werden. ob so ein band dazu gehört, wage ich aber zu bezweifeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nordan
25.12.2015, 14:18

Schönheitsreparaturen müssen nur übernommen werden wenn es im Mietvertrag so steht, ansonsten haftet der Vermieter

0
Kommentar von bbzzii
26.12.2015, 10:52

Mein jetziger Mieter ist mein Vater da brauchte ich keine Kaution zu zahlen :-) Danke für die Hilfe.

0

Kann nur zur Mietkaution antworten - die muss ein halbes Jahr nach Mietbeendigung zurückgezahlt sein. Also nicht bei Schlüsselübergabe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bbzzii
25.12.2015, 11:00

Ja das die spätestens in 6 Monaten zurück gezahlt werden muss und danach Ansprüche die nicht im Protokoll aufgenommen wurden verfallen habe ich auch gelesen. Da stand allerdings auch etwas von teils zurück zahlen deswegen Blicke ich da nicht ganz durch. Trotzdem danke für die Antwort.

0