Frage von Leiser 13.09.2009

Wann müssen Polypen raus und wo müssen sie raus?

  • Antwort von Jasper66 15.09.2009

    Erstmal - jeder hat Polypen. Die Frage ist nur, wie groß sie sind. Wenn sie zu groß werden wird die Verbindung Nase-Rachen verstopft. Das hat zur Folge, das der Nasenschleim nicht mehr abfließen kann - man muß sich dann ständig schnäuzen; zudem kann es Kopfschmerzen verursachen. Wenns nötig ist, werden die Polypen "herausgeschält", sie wachsen aber wieder nach. Mein Sohn (6) hat das schon hinter sich.

  • Antwort von rejo52 13.09.2009

    Wo sind denn die Polypen? In der Nase oder im Darm?

  • Antwort von majosandra 13.09.2009

    Meine Tochter hatte mit drei Jahren eine solche OP, weil die Rachenmandeln dermaßen gewuchert waren, daß sie schlecht hörte.

    Desahlb sprach sie schlecht (klar: Wer nicht hören kann, kann auch nicht richtig Sprechen lernen!), schnarchte im Schlaf und kleinste Erkältungen arteten grundsätzlich in Mittelohrentzündungen aus.

    Seit wir sie haben operieren lassen, haben sich all diese Probleme erledigt.

    Es war eine kleine, harmlose OP, die zwar unter Vollnarkose im Krankenhaus, aber ambulant durchgeführt wurde. Meine Tochter klagte überhaupt nicht über Schmerzen. Also war dieser Eingriff auch schmerzlos.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!