Frage von AxelRaeumt, 67

Wann macht ein Bachelor Sinn?

Ich habe gerade dies in einem Zeitungsbericht gefunden und denke drüber nach für wen sich eigentlich ein Bachelor lohnt??? Und stimmt es wirklich das man ohne keinen Master machen kann? Nirgendwo?

"Es gilt: Wer nach dem Abitur und insbesondere der Berufsausbildung eine konkrete berufliche Perspektive in Aussicht hat, muss nicht zwingend einen Bachelor anschließen. Unverzichtbar ist er aber für diejenigen, die anschließend einen Master machen möchten. „Wer einen Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung hat und als Programmierer/-in arbeiten will, ist in einem Projekt bei einem Softwarehersteller oder an einer Internetfirma meist besser aufgehoben als in einem Bachelorstudium“. Ähnlich sieht es etwa in den Sozialberufen aus."

Antwort
von CoxinelleC, 26

Den Bachlor hast du nach erfolgreichen abschließen deines Studiums. Das dauert meist 3-4 Jahre, ist aber abhängig vom Studiengang. 

Danach kann man erst ein Master machen, also weiter studieren und sich weiter spezialisieren. Danach kann man promovieren und den Doktor machen. 

Ob sich ein Bachlor lohnt, muss jeder für sich entscheiden. Oft bekommen studierte mehr Gehalt oder eine höhere Position, aber das ist nicht immer so. Darum sollte man sich vorher informieren. Wer genaue Job Vorstellungen hat und da gut ohne Studium da rein kommt, kann den Weg wählen. 

Ich studiere, weil ich mir eben nicht sicher bin, was ich beruflich machen möchte und ich so noch mehr Zeit habe mich zu entwickeln und herauszufinden was ich machen möchte. 

Antwort
von Esxalon, 17

Seit Tag 1 an der Uni wird mir von jedem Professor gesagt, es lohnt sich nicht nur den Bachelor zu machen. Man sollte danach noch den Master machen.

Wenn es um Informatik geht: Wenn es dir nur darum geht zu programmieren dann reicht wahrscheinlich auch einfach eine Ausbildung.

Wenn du Informatik studieren willst dann musst du dich wirklich der Informatik hingeben, dann reicht es nicht nur ein Programm zu schreiben, sondern du lernst noch die Theorie. Du lernst WARUM das Programm was du gerade geschrieben hast funktioniert. Warum macht der Computer das, wenn du das schreibst. Was genau passiert im Computer, wenn du diesen Code schreibst. Kriegst auch noch Einblicke in vieles mehr, und auch Mathematik spielt da eine größere Rolle als wenn du jetzt eine Ausbildung oder so machst.

Ist jetzt meine Erfahrung/Meinung.
 
Dazu gibt es ein passendes lustiges Bild:

Antwort
von Rubezahl2000, 29

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Master-Studiengang ist ein Bachelor-Abschluss.

Antwort
von JoachimF, 12

Ohne Grundschule kein Gymi

Antwort
von lifefree, 36

Der Bachelor ist in den allermeisten Studiengängen der 1.Hochschulabschluß, danach besteht die Möglichkeit des darauf aufbauenden Masterstudiums.Ohne Bachelor kein Master.Typisches Beispiel sind Ingenieurstudiengänge.Aus Industrie und Verwaltung  werden Bachelorabschlüsse aus verschiedenen Gründen nachgefragt.

Antwort
von hydrahydra, 34

Ohne Bachelor kein Master. Das stimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten