Frage von yohda, 32

Wann kuppeln beim herunter bremsen aus höheren gang?

Wenn ich zum Beispiel 120 km/h im sechsten Gang fahre und aus irgend einem grund auf 50 km/h herunter bremsen muss. Wann muss ich die kupplung treten um das auto nicht abzuwürgen? Ich drück die kupplung meistens parallel zur bremse, mein fahrlehrer meint aber, ich soll erstmal bremsen und erst wenn es nötig ist die kupplung treten. Ihr denkt jetzt bestimmt ich habe mit die frage gerade selbst beantwortet. Hab aber kein plan wann es nötig ist, leider... Hoch schalten klappt erste sahne, aber beim runter schalten bin ich immer sehr unenspannt, weil ich echt nicht weiter weiß

Lg

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 32

Sofern du nicht merkst, wenn der Motor zu  langsam läuft, hast du das Hilfsmittel des Drehzahlmessers. Kurz über Leerlaufdrehzahl solltest du die Kupplung treten, den Gang herausnehmen und danach die Kupplung wieder loslassen.

Die Kupplung tritt man nur zum Schalten, zum Anfahren und wenn man situationsbedingt mit eingelegtem Gang stehenbleibt. Aber niemals während des gesamten Bremsvorgangs.

Antwort
von konzato1, 28

Nein, bis 50 km/h brauchst du nicht auszukuppeln. Zumindest nicht, wenn du nur ausrollst, also dem Motor keine Leistung abforderst.

So bei 50 würde ich dann aber kuppeln und in den "passenden" Gang schalten oder wenn der Fahrlehrer es will, in den 5. und dann bei Bedarf weiter runter.

Ansonsten bei Geschwindigkeitsveringerung so runter schalten, wie du auch hoch schaltest. Außer in den 1. Gang, der wird erst bei fast Stillstand eingelegt.

Antwort
von catweasel66, 28

wenn du die kupplung trittst, dann nutzt du die bremsenergie des motors nicht aus und belastest deine bremse unnötig. einfach den gang drinlassen und beim bremsen auf den motor hören. dafür muß man ein gefühl entwickeln.

Antwort
von Ananas111, 24

Normalerweise hörst oder spürst du es wenn der Wagen kurz vorm absaufen ist, dann die Kupplung treten :D

Antwort
von u8ppee, 8

Wenn du mit eingelgetem gang runterbremst musst du Spätestens wenn die Drehzahl bis 1500u/min gesunken ist die kupplung treten.

Antwort
von X3030, 14

So wie du dein Auto beschleunigst / in den nächsthöheren Gang schaltest, kannst du durch die Motorbremse die Bremse entlasten.  Motorbremse nutzt man, indem man bei bestimmten Geschwindigkeiten runterschaltet (vom 4. in den 3., vom 3. dann in den 2. Gang).   Alles Übungssache.. 😁 

Leider lehren viele Fahrschulen diese Art des Fahrens nicht mehr, habe ich mir sagen lassen.., lieber bringen sie den Fahrschülern bei, die Bremsen unnötig zu belasten.., dabei ist es ganz einfach beizubringen.   Frag deinen Fahrlehrer mal danach.., dann kriegst du automatisch ein Gefühl dafür WANN du runterschalten musst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten