Frage von Trixtor, 55

Wann kriegt man eigentlich die Narkose/Ablauf?

Ich werde in genau 1 Woche operiert (unter einer Vollnarkose). Kann mir jemand erläutern, wie es dann genau ablaufen wird bezüglich der Narkose etc.?

Danke :D

Antwort
von MaraMiez, 50

Du bekommst vorher vermutlich ein Beruhigungsmittel (zum schlucken), das dich schon mal recht dösig macht. Danach ist dir das meißte was passiert, ohnehin egal. Man schiebt dich in den Vorbereitungsraum und dort bekommst du dann das Narkosemittel. Eventuell bittet man dich, bis 10 zu zählen, da wirst du dann vermutlich gar nicht ankommen (bei mir hats bei 3 ausgeklinkt).

Man macht sich vorher so einige Gedanken, aber wenns dann so weit ist, gehts recht schnell und man bekommt es gar nicht richtig mit. Ich weiß z.B. nicht mehr, wie ich von meinem Krankenzimmer in den OP-Vorbereitungsraum kam...nur dass ich irgendwann da war.

Antwort
von mm78pr, 53

Vor der Operation kommt der Narkose Arzt zu dir und führt ein Aufklärungsgespräch mit dir. Da erläutert er ganz genau was gemacht wird.
Ich glaub solch ein Gespräch ist sogar Pflicht.

Meist bekommt man dann kurz vor der OP Tabletten die eine beruhigende Wirkung haben oder du vielleicht sogar kurz darauf einschläfst und gar nicht mehr mitbekommst wie du auf den OP Tisch gebracht wirst.

Antwort
von LonelyBrain, 55

hier kannst du den Ablauf nachlesen: http://www.netdoktor.at/therapie/narkose-ablauf-8753

Antwort
von ede45, 33

Der Link von Lonely Brain ist sehr gut. Nur leider musst du eins wissen. Fast kein Anästhesist in Deutschland lässt dich vor dem Einschlafen zwei Minuten Sauerstoff einatmen. Vielleicht diejenigen die gerade ihren Facharzt gemacht haben bzw. gerade mit der Ausbildung fertig sind. Später scheinen alle Anästhesisten zu glauben, das dies unnötig ist weil sie so perfekt sind. Leider hat dies die Anästhesistin die mich narkotisiert hat auch gedacht. Ich wurde in Duisburg Fahrn operiert und habe dort einen Narkoseschaden erlitten. An deiner Stelle würde ich auf den Sauerstoff bestehen aber nicht erst nach dem Einschlafen (Präoxygenierung). LG

Antwort
von Royce, 49

Du bekommst, je nachdem ob du aufgeregt bist oder nicht, eine leck-mich-am-a...-Tablette, die bringt dich ein wenig runter.
Wann wirst du in den OP Vorraum gebracht, dort umgebettet und dann weiter Richtung OP. Dort bekommst du über deinen Zugang die benötigten Schmerzmittel für die OP und das Propofol (milchige Flüssigkeit) verabreicht. 10 Sekunden später bist du weg und kriegst nichts mehr mit ;)

Antwort
von myliebling, 53

Darüber wirst du noch gründlich vom Arzt vor der OP aufgeklärt, und das solltest du auch dazu nutzen um alle Fragen die dich beschäftigen, zu fragen. Ein Aufklärungsgespräch gibt es immer vor einer OP

Antwort
von JACE5, 38

Hatte gestern eine Vollnarkose.

1. Du bekommst eine Tablette.
Diese sollte dich etwas schläfrig machen, kommt aber auch manchmal (so auch bei mir) vor, dass du ganz aufgedreht und lustig wirst. In jedem Fall nimmt Sie dir aber die Angst.

Dann wirst du in den Op gebracht, bzw. In so einen vorraum.
Dort wird dir meist ein Infusionsschlauch gelegt.

Dann wird eine Sauerstoffmaske über dich gehalten.Nach etwa 5 atemzügen bist du dann vollkommen weg und merkst nichts mehr.

Nach der Op wachst du dann im aufwachraum auf. Da liegen auch noch andere Operierte und dort sind dann schwestern oder àrzte die deine atmung, blutdruch etc. Im blick haben und dir auch durch eine Infusion Schmerzmittel verabreichen können.

Ist alles soweit ok, wirst du mit deinem Bett zurück ins Zimmer gebracht.

Viel Glück bei deiner Op, Lg jana

Kommentar von JACE5 ,

Ach ja und wàhrend du in der Narkose bist, wirst du künstlich beatmet, entweder durch maske, oder schlaich in der Luftröhre oder mehreres. das kommt auf die op an

Antwort
von ichBinsFranzi, 54

Das mit der Narkose geht schneller als man bis 3 zählen kann ^^. Hatte selbst erst vor einem halben Jahr eine Nasenop und deshalb weiß ich es noch so genau xD. Ich wurde in den Behandlungsraum gebracht und musste dort dann auf die Liege. Hab dann einen Pulsmesser an den Finger bekommen und links neben mir stand der Tropf. Hier war das Narkosemittel drinnen :) Ich habe eine Nadel in den Linken arm bekommen und der Arzt meinte nur, das wäre nicht die Narkose und ich solle kurz warten...schwups war ich weg^^. Das Aufwachen ging eigentlich danach auch, war nur etwas neben der Spur. Aber das ist von Person zu Person und bestimmt auch vom jeweiligen Narkosemittel abhängig, wie fit man nach der OP ist ;)

Antwort
von Alanbar31, 38

Angst frei Pille , Sauerstoff ein paar Züge, Narkose, OP Tisch , Beatmungsgerät angeschlossen ( Schlauch Luftröhre )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten