Frage von Apfelsosse, 104

Wann kriege ich mein Krankengeld wieder?

Hallo ich wollte fragen wann ich mein Geld wiederkriege.

Ich war jetzt voll lange krank und immer wieder oft wegen der gleichen Sache.

Nun bin ich wieder fit und habe diese Brief bekommen!

Wann kriege ich den Anspruch wieder?

Werde ich durch krank sein jetzt arm?

Danke für die Hilfe!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von andie61, 66

Vom ersten Tag der Krankmeldung gibt es eine dreijährige Blockfrist,ist die um hast Du wieder Anspruch auf Krankengeld,das für jede Krankheit.Wirst Du mit erwas anderem Krank für das Du noch kein Krankengeld erhalten hast dann besteht weiterhin ein Anspruch auf Krankengeld.

Kommentar von Apfelsosse ,

Wenn ich also immer wieder eine Grippe kriege habe ich Pech? Und wenn ich mir das Bein breche habe ich Glück?

Verrückte Welt!

Kommentar von andie61 ,

Wenn die drei Jahre um sind bekommst Du bei Grippe auch wieder Krankengeld.

Kommentar von Paladinbohne ,

Naja Krankengeld bekommst du ja erst ab der 7. Woche.. Wenn du also so lange ne Grippe hast, dann weiß ich auch nicht... Aber wenn du dir das Bein brichst und ein Jahr später wieder, dann ist das ja ein neuer Bruch.

Kommentar von Apfelsosse ,

Also wie sieht es aus? Kriege ich jetzt noch Geld zum Leben oder darf ich krank verarmen??

Kommentar von andie61 ,

Dann bist Du auch nicht mehr krankenversichert wenn Du ausgesteuert wurdest,Du musst Dich selber freiwillig versichern.

http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Krankengeld---Keine-Zahlung-1289.ht...

Kommentar von Apfelsosse ,

Ich habe ein Update als Antwort geschrieben, ist das richtig?

Kommentar von andie61 ,

Wenn Du weiterhin krank geschrieben bist,aber ausgesteuert wurdest musst Du zum Sozialamt gehen und Grundsicherung  beantragen,das ist der Hartz4 Regelsatz plus Warmmiete.

Kommentar von Apfelsosse ,

Danke für die Hilfe, es hat sich als riesiges Missverständnis rausgestellt. Der Stern geht an dich wegen der Sachlichkeit.

Antwort
von Apfelsosse, 19

LEUTE JETZT VERSTEHE ICH ES!

WENN ICH JETZT NOCH KRANK WÄRE: dann hätte ich kein Anspruch mehr wegen der Krankheit.

Aber ich bin wieder gesund. Also ist alles in Ordnung und ich kann auch die selbe Krankheit wieder haben?

Ich zitiere: Nach Aussage des MDK hat sich Ihr Gesundheitszustand so verbessert dass Sie Ihre Tätigkeit am 27. August wieder aufnehmen können. Mit Ihrer Arbeitsunfähigkeit endet dann auch Ihr Anspruch auf Krankengeld am 26- August-2016.

Tja und am 2. Zettel steht ich bin krank oder ich kann wieder arbeiten gehen.

Sehe ich das richtig?

Kommentar von Apfelsosse ,

Danke für die Hilfe! Ich habe soeben mit dem Mann aus der Hotline geredet! (Toller Typ!). Und er hat mich beruhigt. Es war nur ein dummes Missverständnis.

Antwort
von landregen, 62

Nach 1,5 Jahren erlischt der Anspruch auf Krankengeld. Du bekommst ihn nicht wieder mit der gleichen Erkrankung. Melde dich beim Sozialamt.

Kommentar von Apfelsosse ,

Nein ich habe Arbeit, ich will aber trotzdem noch Geld bekommen wenn ich krank werde. Wie soll das gehen mit 50 Jahren Arbeit?

Kommentar von landregen ,

Man bekommt nur 18 Monate Krankengeld (oder 6 Wochen weniger?), es sei denn, man wird wegen etwas anderem krank geschrieben. Daran kann man nichts ändern.

Kommentar von Apfelsosse ,

Also wie jetzt? Ich darf krank werden, aber halt nicht die Krankheit A? B darf ich aber haben? Das ist doch Wahnsinn!

Kommentar von landregen ,

Wenn man wegen einer Erkrankung 16 Monate lang krank geschrieben war, und weiterhin krank ist, wird man ausgesteuert. Mit Krankengeld ist es dann aus.

Kommentar von Apfelsosse ,

War niemals so lange mit der Krankheit krank.
Was ändert das für mich?
Muss ich nun ohne Geld auskommen wenn ich wieder krank bin?

Werde ich nur krankengeld kriegen wenn ich was anderes habe?

Da kann ich mir genau so gut eine auf die Nase hauen jedes Mal wenn ich die gesperrte Krankheit habe!

Kommentar von landregen ,

Alle Krank-Zeiten werden zusammengezählt.

Wenn dir jedes viertel Jahr jemand auf die Nase haut, dann handelt es sich immer wieder um eine neue Erkrankung.

Wenn du aber chronische Depressionen hast oder Krebs und aus diesem Grund immer wieder krank geschrieben wirst, dann läppert es sich zusammen....

Kommentar von Apfelsosse ,

Ich verstehe es immer noch nicht: Ich habe nun eine 3 Jahre Blockfrist. Ich darf mit Krankheit A nicht krank werden, da ich hier sonst nichts bekomme. So: Wenn ich eine Krankheit B bekomme wäre alles in Ordnung?

Nächste Frage: Wie kann ich die Blockfrist aufheben?
Und noch eine: Wie soll ich damit umgehen?
Muss ich jetzt immer Angst haben krank zu werden?

Antwort
von ronnyarmin, 39

Einen Anspruch hat man, den kann man nicht wiederkriegen.

Und Krankengeld bekommt man ausgezahlt. Wem hast du es denn gegeben, dass du es jetzt zurückfordern willst?

Kommentar von Apfelsosse ,

Niemand ich habe mein Geld erhalten, und jetzt steht hier im Brief ich kriege kein Geld mehr. Ist das jetzt für immer? Ich bin Anfang 20 und soll noch 50 Jahre arbeiten!!!!

Kommentar von ronnyarmin ,

Das ist eine vollkommen andere Aussage als in der Frage.

Sind Sie auch nach der 78. Woche der Krankengeldzahlung – dem Ende des Krankengelds – nicht arbeitsfähig, deutet vieles auf eine
Erwerbsunfähigkeit hin. Sie haben eventuell Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente.

Ihre Krankenkasse fordert Sie dazu spätestens drei Monate vor dem Auslaufen des Krankengelds auf, einen Antrag auf eine medizinische Reha zu stellen. Daraufhin wird geprüft, ob eine erneute Reha-Maßnahme Ihre Arbeitsfähigkeit innerhalb von drei bis sechs Monaten wieder herstellen kann. Ist dies nicht zu erwarten, wird der Antrag auf Reha in einen Antrag auf Erwerbsminderungsrenteumgewandelt. Melden Sie sich spätestens drei Monate vor Ablauf des Krankengelds bei der Agentur für Arbeit, denn Sie haben Anspruch auf ALGI (§ 145 SBG III), während die Deutsche Rentenversicherung Ihren Antrag prüft.

Quelle: http://www.finanztip.de/krankengeld/

Danach hättest du aber auch selber googlen können.

Kommentar von Apfelsosse ,

Danke für die Hilfe! Ich habe soeben mit dem Mann aus der Hotline geredet! (Toller Typ!). Und er hat mich beruhigt. Es war nur ein dummes Missverständnis.

Antwort
von kevin1905, 7

Verstehe ich nicht.

Antwort
von Zumverzweifeln, 53

Welchen Brief?

Kommentar von Apfelsosse ,

Na von der Krankenkasse

Kommentar von ronnyarmin ,

Na, was steht denn in dem Brief drin?

Kommentar von Apfelsosse ,

Das ich nach dem 26. August keines mehr bekomme es sei denn ich reiche Widerspruch ein. Ist das jetzt für immer? Was soll ich tuen wenn ich krank werde? Ich muss noch bis 70 arbeiten und bin Anfang 20!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community