10 Antworten

in öffentlichen schulen werden die wichtigen sprachen gelehrt. wem das nicht reicht der kann auch andere sprachen lernen. allerdings in den seltensten fällen kostenlos.

arabisch ist nun sicher keine sprache die wichtig wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist einfach eine unwichtige Sprache, wie Schwedisch etc.

Es reicht Englisch und vielleicht Fanzösisch, um sich auf der ganzen Welt unterhalten zu können. Warum dann den Kindern eine Sprache aufzwingen, die auch noch eine andere Schrift hat? Mit der sie nur in arabischen Ländern etwas anfangen können, aber nicht beruflich?

Man sollte hier die englische Sprache viel mehr fördern, als noch mehr unwichtige und ausgestorbene Sprachen in den Schulalltag zu integrieren. Schließlich kann (mich eingeschlossen^^) fast kein Jugendlicher nach 10 Jahren Englisch überhaupt einen längeren Satz bilden, ohne dabei auf die einfachsten Wörter zurückzugreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
18.05.2016, 15:38

So schwarz sehe ich für Englisch nicht.

1

Ich denke die Sprache hat in Deutschland einfach noch keine Bedeutung als Fremdsprache.

Die Ausländer die herkommen sollten deutsch lernen und sich so unterhalten können.

Bevor arabisch angeboten wird denke ich eher, dass es chinesisch geben wird.

Es gibt ja schon Schulen, die andere Sprachen anbieten, Englisch, Französisch und Spanisch sind nur die Häufigsten. Eine Bekannte konnte bei ihrer Schule Altgriechisch lernen. Manche Schulen in den neuen Bundesländern bieten zum Teil russisch zum lernen an, weil dort Nachfrage danach herrscht.

Ich muss sagen, ich hätte kein Interesse an arabisch, weder an der Sprache noch an der Schrift. Dann eher hebräisch oder japanisch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Posylok
18.05.2016, 14:33

ARABISCH HAT IN DEUTSCHLAND EINE BEDEUTUNG

0

Welches "Arabisch" würdest du den vorschlagen? Die arabischen Sprachen, so wie sie heute gesprochen werden, haben sich so weit auseinander entwickelt, dass sich die Leute aus  den unterschiedlichen Ländern kaum verständigen können.
Dein Vorschlag hat also nur einen geringen praktischen Nutzen. Es bleibt aber jedem unbenommen, privat eine arabische Sprache zu lernen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Arabische_Sprache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
18.05.2016, 15:36

Upps: "... würdest du denn vorschlagen?"
(Hab zu schnell getippt.)

0

In der Schule herrscht einfach keine Nachfrage. Wenn eine Welle an Eltern und Lehrern in einem Bundesland Arabisch als Sprache verlangen würden, würde man sich überlegen es anzubieten. Da aber kaum jemand an diese Sprache Interesse hat wird es nicht angeboten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Pflichtfach niemals

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer arabisch lernen möchte, der kann sich entsprechende Kurse suchen.

An deutschen Schulen hat es meiner Ansicht nach  nichts zu suchen.

Dann müsste man ja auch japanisch und was weiß ich was gerade bei den Kiddies angesagt ist, an Schulen lehren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann genau ist nicht fest. Ich fände es sehr cool, da arabisch auch eine Weltsprache ist und (meiner Meinung nach) einer der schönsten Sprachen, die existieren :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Posylok
18.05.2016, 14:04

klar die Sprache des Korans ist das beste!!

1

Du kannst es lernen. In der Volkshochschule. Bei uns wird es jedenfalls dort angeboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe auf NTV gehört, dass die Nazis UFOs hatten...

Hat ein Experte gesagt. Das muss stimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
18.05.2016, 15:42

aber wieso "hatten"??

0

Was möchtest Du wissen?