Frage von chiaracaro, 41

Wann können sich die Zellen nicht mehr regenerieren?

Hallo,
Ich bin in der Oberstufe eines Gymnasiums und schreibe nächste Woche eine Bioklausur. Beim lernen ist mir die Frage aufgekommen, ab wann die Zellen nicht mehr durch Zellteilung die Haut "reparieren" können und warum? Außerdem frage ich mich, warum Muskelzellen oder Lungenzellen eine unterschiedliche Lebensdauer haben. Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für die Antworten :-)

Antwort
von DeeMoe, 16

Die Zellteilung geht dann nicht mehr wie gehabt weiter, wenn der Vorgang fehlerhaft ist. Das kann durch Viren, Zellalter oder auch Mutationen der Fall sein. Wird solch ein Fehler erkannt, wird der Zelltod eingeleitet. Das kann die Zelle selbst tun oder das Immunsystem schaltet sich ein. 

Die Lebensdauer hängt von der Nutzung und Beanspruchung vom Gewebe ab. Die Nervenzellen, die für's Gedächtnis zuständig sind, haben selbstverständlich eine Lebensdauer, die von deiner Geburt bis zum Tod reicht (Demenz und andere Krankheiten ausgeschlossen, natürlich) Hautzellen sind eine Schutzschicht. Die wird oft angegriffen oder durch Reibung immer wieder zerstört. Deshalb müssen aus den unteren Hautschichten immer mehr Zellen nachproduziert werden. Bei Schleimhäuten ist das ähnlich (Lunge z.B.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community