Wann kennt man sich aus?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das "Schöne" an der Wahrheit ist, dass jeder sie für sich selbst finden muss. Es ist wichtig, die Dinge von allen Seiten, oder so vielen Seiten wie möglich zu betrachten. Denn alles und jeder berichtet zu einem bestimmten Prozentsatz subjektiv, darum gibt es meist nicht die eine richtige Wahrheit.

Ein gutes Beispiel ist das Lästern: Wenn jemand über eine bestimmte Person lästert und Du Dir nicht ganz sicher bist, dann lerne die Person selbst kennen oder frage sie ganz direkt. Meistens liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen.

Das gleiche gilt (leider) auch für die Presse. Niemand gibt es zu (Die Presse ist frei) aber natürlich ist auch diese gelenkt. Meistens geht es um Geld. Das kommt natürlich auf die Medien an. Ich schreibe z.B. für eine kostenlose Anzeigenzeitung. Wir sind davon abhängig, dass möglichst viele Kunden (Geschäfte o.ä.) bei uns Werbung schalten, damit wir Geld verdienen. Darum bekommen wir von unseren Verkäufern auch manchmal Anweisungen, bestimmte Berichte zurück zu halten, weil wir dadurch eventuell Kunden verlieren könnten. Allerdings: Geht es um eine wirklich "heiße Story" bringen wir sie trotzdem. Ich würde nicht sagen, dass Unwahrheiten verbreitet werden. Allerdings hat die Presse die Macht, durch das Zurückhalten gewisser Tatsachen, Meinung zu bilden.

Und dann gibt's da noch die Bild. Die Bild ist, was Geschichten angeht, wirklich top. Allerdings hauen die Redakteure dort die Nachrichten direkt raus, wenn sie eintreffen, um die Ersten zu sein und recherchieren erst im Nachhinein mehr. Ob das jetzt gut ist, oder nicht: Es funktioniert.

Lange Rede, kurzer Sinn: Schau Dir einfach so viele Quellen wie möglich an, unterhalte Dich viel mit anderen Leuten über Themen, die Dich interessieren und hör Dir an, was sie zu sagen haben. Und wenn Dir in der Presse irgendwas dubios vorkommt, kannst Du auch ausländische Zeitungen lesen, um "Deine Wahrheit" herauszufinden. Denn diese haben meist eine andere Möglichkeit, nicht den Zwang, gewisse Nachrichten zurückzuhalten.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
22.05.2016, 17:53

Ein paar Wahrheiten gibt es schon, die ziemlich fix wirken...

Z. B. Zwangsehen halte ich für böse... während freiwillige Eheschließungen im Vergleich dazu gut sind...

Sklaverei und Ungerechtigkeit ist böse - während Fairness und eine gute Zusammenarbeit im Vergleich gut sind...

Stellt sich immer nur die Frage, warum jemand eine Zwangsehe veranlasst und warum jemand versklavt?

Doch dass es schlecht ist, ist in meinen Augen sehr eindeutig.

Wenn alle Menschen miteinander reden würden und sich für gute Dinge einsetzen, dann könnte theoretisch auch Weltfrieden geschaffen werden...

Wenn die Menschen nicht miteinander reden - ein Gespräch ganz und gar unmöglich ist und die Person nur für sich kämpft - dabei gegenüber anderen rücksichtslos und unfair vorgeht, dann kann das hingegen Krieg fördern... denn gegen das Unrecht versucht man sich ja zu wehren...wer will das schon mit sich machen lassen? 

Bei bestimmten Dingen kann man es sehr klar festlegen, was alles getan werden müsste, damit das und jenes gut klappen kann...

Lästern: Sicher - kann man nur klären, wenn gesprochen wird - wenn ein Gespräch möglich ist, kann das Problem ja aus der Welt geschafft werden... nur wenn kein Gespräch möglich ist und gelästert wird, dann kann man machen was man will und es wird nicht besser...

0

Dazu braucht man einfach ein gutes Einschätzungsvermögen und das kommt mit der Erfahrung und somit vom Alter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
21.05.2016, 18:10

Es gibt aber auch alte Menschen, die ziemlich wenig Dinge gut können und ziemlich wenig wissen...

0

Mehrere Informationsquellen nutzen. Du kannst zu einem Thema erst einmal mehrere Zeitungen lesen. Dann bietet das Internet generell genug möglichkeiten sich zu informieren. Manchmal helfen auch Dokumentationen auf Youtube. Als letzes sollte man noch ausländische Zeitungen lesen, i.d.R. englisch sprachige. Da hat man schon eine gute Auswahl z.B. die Australische, Amerikansiche, Englische, Irische, Neuseeländische etc.

Als letzes bleibt es immer dabei das man sich aus den gesammelten Informationen selbst eine Meinung bildet. Bei manchen Themen ist es einfach bei anderen schwerer.

Letzendlich sind auch Statistiken nicht schlecht aber diese sind mit vorsicht zu genießen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehrere Quellen vergleichen hilft. 100% kann man nicht garantieren. Aber blindes Vertrauen ist nie gut. 

Hier ein schöner Kurzfilm dazu (Wirklich zu empfehlen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
21.05.2016, 18:09

Blindes Vertrauen ist nie gut? Hmm... Wenn man sich schon länger kennt und viele gute Erfahrungen gemacht hat, auch nicht? Soll man anderen Menschen für immer und ewig bei allem misstrauen?

Ich glaub ja auch nicht alles, was man mir sagt... und mache mir mein eigenes Bild...  doch ich hab auch keine Lust immer alles nachzuprüfen... da brauche ich dann täglich für alles doppelt so lange, wenn ich mir damit anfange... ich prüfe es nur, wenn es irgendwie wichtig ist - über kleine Dinge schaue ich da oft hinweg.. viele Dinge kommen mit der Zeit auch ganz von selbst ans Licht. 

0

Ich glaube immer nur das was ich sehe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz sicher kann man nur sein, wenn man direkt mit dabei war :)

ansonsten gibt es seriöse und unseriöse quellen und die kann man unterscheiden.

Mimikama z.B. entlarvt viele falschmeldungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In zwischenmenschlichen Beziehungen hat jeder Mensch seine eigene Wahrheit über die Situation. Daher gilt der Grundsatz: Die Wahrheit liegt immer irgendwo in der Mitte. Also, alle Positionen angucken und dann versuchen sie in Einklang zu bringen bzw. einen Kompromis zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
22.05.2016, 17:46

Es kann aber auch manchmal sehr eindeutig sein - manchmal liegt eine Person richtig und eine andere einfach falsch... die Frage ist nur, warum die andere Person lügt, denn es müsste ihr ja eigentlich bewusst sein?

Z. B. bei einem Autounfall kann es auch vorkommen, dass nur ein Teilnehmer unaufmerksam war... und es deshalb zum "Crash" kam... nun kann dieser es so sagen, wie es war oder er kann die Geschichte umändern... 

0