Frage von Joszef, 10

Wann kann man die Kaution nach dem Auszug zurückfordern?

Hallo,

ich stehe vor folgendem Sachverhalt und hoffe, dass mir jemand mitteilen kann, wie man üblicherweise diesbezüglich vorgehen kann bzw. sollte.

Habe mein Mietverhältnis zum 30.07. gekündigt und bin umgezogen. Die Übergabe verlief normal. Mir ist nur danach aufgefallen, dass die Vermieterin das Übergabeprotokoll unvollständig ausgefüllt hatte, weshalb ich sie Anfang August per Mail um Korrektur gebeten hatte. Ebenso habe ich nach dem Datum der Nebenkostenabrechnung gefragt und darum gebeten mir die Zählerstände an den Wasseruhren und Heizkörpern per Mail zuzusenden (diese hatte sie fotografiert). Die Zählerablesung sollte Anfang August stattfinden. Die Zählerstände von der Übergabe habe ich später erhalten. Da die Nebenkostenabrechnung nicht wie gewöhnlich Anfang September kam, habe ich nochmals telefonisch nachgefragt. Mir wurde gesagt, dass die erste Ablesung nur eine Zwischenablesung gewesen ist und die richtige noch stattfinden wird.

Ich habe mich informiert, wie lange eine Kaution vom Vermieter unter welchen Gründen einbehalten werden kann und denke, dass sie langsam zurückgezahlt werden könnte. Drei Monate sind verstrichen.

Wie sollte ich am besten vorgehen, um meine Kaution zurückzukriegen und mein korrigiertes Protokoll zu bekommen? Ist ein noch längeres Warten sogar legitim?

Vielen Dank vorab für alle Überlegungen!

Antwort
von Eisenkatze, 5

nebenkosten abrechnung kann bis zu 2 jahren rückwirkend sein. sollange darf er auch kaution für evtl. rückstände behalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten