Frage von arana, 51

Wann kann eine Kernfusion im stattfinden?

hi, ich habe gerade ein video gesehen ( https://www.youtube.com/watch?v=VJFz99M8eD4 ) und da wird gesagt dass sich hier mal teilchen finden usw ( min 1 - 1.30 ). Meine frage : warum finden sich diese teilchen bzw wieso kommen die zusammen ? und wenn dann ein teilchen und noch ein teilchen sich "gefunden haben", ist die anziehungskraft dann stärker als vorher ? oder wie ist das zu verstehen ? sry, etwas falsch formuliert denke ich

Antwort
von AtomosDerWahre, 41

Sie finden sich weil der Druck so hoch ist und die Teilchen daher sehr nahe beieinander sind

Kommentar von arana ,

okay, danke. mal angenommen ein teilchen und noch eins finden sich jetzt zusammen, haben die dann auch ne gravitationskraft ? also geht es dann schneller, dass noch ein teilchen mit denen zusammen kommt , und so weiter ?

Kommentar von AtomosDerWahre ,

Die Gravitation spielt in dem Fall keine Rolle, nur der Druck (bzw.die Temperatur) und der Tunneleffekt( ich glaube der Tunneleffekt braucht dich noch nicht zu interessieren)

Kommentar von AtomosDerWahre ,

Ach so. Ich habe mir gerade das Video angeschaut. Meine Antwort bezieht sich jetzt nur auf die Kernfusion. Klar, wenn sich immer mehr Teilchen anhäufen, spielt die Gravitation natürlich eine Rolle. sry

Kommentar von arana ,

ja, ich weiß was der Tunneleffekt ist (xD). Mache nähmlich eine präsentation über die Kernkollaps Supernova und da kommt halt Kernfusion vor und mein Lehrer meinte ich solle mich auf fragen bezüglich der Kernfusion bereithalten :D noch ne letzte frage, in der präsentation wird ja gesagt " teilchen finden sich, finden wieder andere teilchen " oder " sie finden sich solange, bis sie ein klumpen sind". weißt du, wie ich das vlt etwas theoretischer und sachlicher erklären kann ? nur diese zwei sätze. wäre dir dann sehr dankbar :)

Kommentar von AtomosDerWahre ,

Die Teilchen ziehen sich gegenseitig an und gehen eine Verbindung ein. Mit der Zeit verdichten sie sich und bilden einen immer größer werdenden 'Klumpen' (das kann man so sagen), der wiederum andere an sich zieht. Irgendwann ist der Druck und die Temperatur so hoch, das es zu einer Kernfusion kommt...

Antwort
von Astroknoedel, 10

Hallo arana,

also die Kernfusion kommt zustande, wenn der sog. Wirkungsquerschnitt, der die Wahrscheinlichkeit einer Fusion beschreibt, groß genug ist. Dies wird erreicht, wenn die Kerne sich mit ausreichend hoher Energie "treffen", um die Coulombbarriere zwischen den positiven Kernen zu überwinden.

In manchen Fällen wo ein "endlich hoher Potentialtopf" vorliegt, wie in der Sonne, kann diese Barriere auch durch Quanteneffekte durchtunnelt werden.

Wenn dies geschehen ist, spielt die Starke Wechselwirkung eine Rolle, die dann für die endgültige Verschmelzung sorgt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community