Frage von Internetzugriff, 33

Wann kann die Sonne die Erdoberfläche verbrennen?

Unser Erdmagnetfeld schützt unser Planet und uns ja vor UV Strahlungen.

Würde die Sonne die Erdoberfläche verbrennen wenn unser Erdmagnetfeld sehr stark geschwächt ist oder wenn es nicht mehr da ist?

Was muss passieren, damit die Erdoberfläche verbrennt wird und alles zu Wüste wird?

Könnten die Atombomben auch dafür verantwortlich sein?

Antwort
von Knutschpalme, 17

Also wenn ich mich recht entsinne schützt uns das Magnetfeld der Erde nur vor der Radioaktivität (der Sonne), vor Hitzeentwicklung tut es das offensichtlich nicht.

Antwort
von newcomer, 17

die Wüste in Afrika breitet sich ständig aus. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis bei uns überall Strand mit Sand ist

Antwort
von SturerEsel, 17

Auch dieses Szenario wurde schon von Hollywood umgesetzt, in dem Spielfilm "The Core". :)

Das Erdmagnetfeld schützt uns vor dem Sonnenwind und deren geladenen Teilchen. Es hat meines Wissens aber keinen Einfluss auf die Temperatur auf unseren Planeten.

Verbrennen wird uns die Sonne allerdings schon, aber erst in ein paar Milliarden Jahren, wenn sich die Sonne am Ende ihrer Lebenszeit zu einem roten Riesen ausdehnen wird.

Ein globaler Krieg mit Atomwaffen hätte den gegenteiligen Effekt, den "nuklearen Winter". Durch die Explosionen würde soviel Staub in die Atmosphäre gelangen, dass für Jahrzehnte die Sonneneinstrahlung geschwächt wird.

Antwort
von muckel3302, 6

Ja ohne das Magnetfeld verbrennt bzw. erodiert die Oberfläche stark. Es entsteht dann letzlich eine trockene und karge Wüstenlandschaft, die Mineralien sind oxiediert und die Oberfläche würde etwa so aussehen wie heute der Mars. Die Strahlung würde zusätzlich die Oberfläche steril machen, sodass kein Leben auf der Oberfläche möglich wäre. Wüstenbildung entsteht allgemein durch Erosion und fehlenden Niederschlägen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community