Wann ist über rote Ampeln zu gehen OK?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 16 Abstimmungen

Wenn es niemand sieht... 50%
Eigentlich immer... 37%
Bei Bedarfsampeln (wo man extra drücken muss)... 6%
In der Gruppe (mehre Leute) 6%

26 Antworten

In der Gruppe (mehre Leute)

Wenn eine Gruppe bei rot über die Ampel geht, dann ist die Gefahr gering, dass die gesamte Gruppe übersehen wird. Da setzt bei mir eine Art Herdentierverhalten ein.

Aber auch, wenn ich mir absolut sicher bin, dass es niemand sieht, gehe ich bei rot über die Ampel.

Außerdem kann ich mir noch Notsituationen vorstellen. Wenn ich keine Gefahr für mein eigenes Leben sehe, bei rot über die Ampel zu gehen und auf der anderen Straßenseite liegt jemand im Sterben, dann würde ich glaube ich nicht auf grün warten.


Auf der anderen Seite achte ich besonders auf korrektes Verhalten, wenn Kinder mich beobachten. Denn Kinder sollen sich mich nicht als Vorbild nehmen, wenn ich bei rot über die Straße gehe, da sie oft nicht gut einschätzen können, ob es wirklich risikofrei ist oder blindlinks mir hinterher laufen. 

Dann hat man diesen Rehkitz-Folgt-Muttertier-Reflex und das Kitz erwischt es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suboptimierer
24.11.2015, 16:21

Bei manchen Fußgängerampeln kann man übrigens unterhalb des Handsensors einen Knopf dreimal lang, dreimal kurz, dreimal lang drücken (oder umgekehrt). Dann wird sofort grün.

Diese Funktion darf nicht missbraucht werden.

1

Es ist m.E. außer in Notfällen wo man vllt. jemandem helfen müsste NIE in Ordnung, über eine rote Ampel zu gehen. Erstens wegen der Sicherheit die man gefährdet (wie schnell ist 'nen Auto angefahren!) und zweitens wegen der Vorbildfunktion. Ich halte mich IMMER an die Ampelleuchten, selbst wenn ich unter Zeitdruck stehen würde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wenn es niemand sieht...

Wenn ich Nachts unterwegs bin und es ist weit und breit niemand zu sehen, ignoriere ich die Ampeln ganz gerne. Da sind die meistens aber sowieso abgeschaltet. Tagsüber bleibe ich aber immer an der Ampel stehen und warte bis es grün wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Verstoß gegen die Regel ist nur erlaubt, wenn ein Notfall ist, sonst nicht. Alle deine Gründe sind unsinnig, ein Polizist würde dich bei so einer Ausrede nur noch extra belangen für Vorsatz. Wenn schon eine Umfrage zu der Frage, dann füg wenigstens die Option "nicht in Ordnung" mit auf.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Nur in einem Notfall. Z. B. eine verletzte  Person auf der anderen Seite der Du helfen willst. Im Notfall darfst Du auch mit dem Auto über eine rote Ampel fahren - natürlich kannst Du bei einem Unfall dann schuldig sein. Ich habe den Fall selbst schon gehabt. Hast du eine Person im Auto die dringednst ins Krankenhaus muss oder bist Du selbst nachweislich in Gefahr so gelten keine Verkehrsregeln mehr - die Schuldfrage bei einem eventuellen Unfall bleibt aber. 

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilian0296
23.11.2015, 08:26

Hast du eine Person im Auto die dringednst ins Krankenhaus muss so gelten keine Verkehrsregeln mehr

Das halte ich aber für ein Gerücht. Wenn jemand dringend ins Krankenhaus muss, ruft man einen Krankenwagen. Der ist ausgestattet mit Blaulicht und Martinshorn und kommt so sicher im Krankenhaus an.

Sollte ich mich irren, darfst du mir aber gerne den Paragraphen zeigen, der dies regelt.

4

Hallo,

das ist niemals erlaubt, es sei denn eine z.B. verletzte Person liegt auf der anderen Straßenseite o.ä. Notfall. Ich ärgere mich jedes Mal, als Vorbild für Kinder - auch wenn man es eilig hat! Mein Hund hat auch schon Menschen angebellt, die haben gelacht und es erkannt, als ich sagte: Der erkennt wenn die Ampel rot ist, der erkennt auch wenn die Ampel grün ist und gleich rot wird, er weiß wann er stehen bleiben muss. Nur grün muss ich ihm sagen, das erkennt er nicht. Man sagt, das Hunde farbenblind sind, nein, sie sehen die Farben nur anders als wir. Ob er das an die Farbe der Ampel erkennt, bezweifele ich ein wenig, ich glaube es ist einfach Gespür! Wie auch immer nein!

LG Shoshin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ja eigentlich verboten. Aber wenn die Straße nur schmal ist und gerade kein Auto kommt, gehe ich schon manchmal darüber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wenn es niemand sieht...

Eigentlich macht man es ja nicht... Aber wenn es eh niemand sieht... Sonntags morgens (hatte da Konfi unterricht) ist niemand auf der Straße und es lohnt sich einfach nicht zu warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wenn es niemand sieht...

Wenn man z.B. um 3 Uhr früh mit den Freunden aus der Bar kommt und weit und breit kein Auto kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe fast immer bei rot, solange kein Auto kommt und es nicht gerade eine vielbefahrene Hauptstraße ist! Es geht einfach schneller und warum sollte man warten wenn der Weg frei ist? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den zur Wahl stehenden Umständen geh ich nicht bei Rot über die Ampel. Das tu ich höchstens um 3 Uhr nachts wenn die Straßen komplett leer sind, und ich mich genügend umgesehen habe. Und natürlich bei Notfällen. Aber sonst geh ich nicht bei Rot über die Ampel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Eigentlich immer...

wenn kein auto kommt und ich sicher bin dass auch keins kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist völlig egal ob rot oder grün, diese Fußgängerampeln halten nur den Verkehr auf! Einfach drüber laufen, wenn frei ist!

Man sollte sich halt nicht von einem Bullen erwischen lassen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Eigentlich immer...

wenn keine Autos in unmittelbarer Nähe sind, keine Kinder

( da " Vorbildfunktion " ) und naturlich kein Polizeiauto; mache ich das schon ab und zu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wenn es niemand sieht...

nur nachts, oder wenn mich keiner sieht.

Möchte ungern dabei ertappt werden (besonders nicht von Bekannten). Das zieht dann immer so eine peinliche Diskussion hinter sich her.

Es gibt auch Personen, in meinem Umfeld, die garncht anders können als dann über die Straße zu gehen (z.B. meine Frau), da gehe ich dann auch mal mit über rot...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nie! Man hat immer Vorbildfunktion, denn es könnte sich ja ein Kind an mir orientieren, das zufällig vorbeikommt.

Wobei ich leider auch schon Mütter gesehen habe, die ihre Kinder am Arm packen, und über die rote Ampel zerren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bei Bedarfsampeln (wo man extra drücken muss)...

weil ich nicht unnötig drücke um Autos auszubremsen.

Dann geht man lieber davor oder danach schnell so rüber, ohne auf grün zu warten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- Um 4:00 Uhr morgens  - aber nur wenn wirklich alles mucksmäuschenstill ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlphaundOmega
24.11.2015, 09:15

Na ja , es gibt da ziemlich schnelle mucksmäuschen stille Radfahrer , die sind so schnell und windschnittig, das man sie kaum sieht oder hört ;)

2
Kommentar von Katzenhai3
24.11.2015, 09:38

Ach, wenn ich nachts mit 2 °/oo aus der Kneipe komme, achte ich auch nicht so sehr auf die Ampeln;))

3
Kommentar von Sonja66
24.11.2015, 11:31

Aber, aber, meine Herren, also ich muss schon bitten, was sind denn das für Antworten heute? Ich mein, das sollten doch passende für SarahSunshine sein!!!! Keine ehrlichen und asozialen. Also bitte!, nehmen Sie jetzt Haltung an! Contenanze!

3
Eigentlich immer...

Fußgängerampeln sind für mich eher so eine unverbindliche Empfehlung. Wenn man allerdings bei rot drübergeht, sollte auch wirklich kein Auto in Sichtweite sein.

Allerdings halte ich mich ausnahmslos an das Rotlicht, wenn auch Kinder an der Ampel sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine völlig simple Erklärung: "Über die rote Ampel gehen" ist es nur dann, wenn man die Straße innerhalb der weißen Begrenzungslinien überquert. Läuft man 10cm außerhalb, ist es das völlig normale, immer erlaubte Überqueren einer Straße.

In allen anderen Fällen hat man IMMER das Rotlicht zu beachten, wenn man keine Ordnungswidrigkeit begehen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eichbaum1963
30.11.2015, 00:37

Über die rote Ampel gehen" ist es nur dann, wenn man die Straße innerhalb der weißen Begrenzungslinien überquert. Läuft man 10cm außerhalb, ist es das völlig normale, immer erlaubte Überqueren einer Straße.

Das glaubst aber wohl doch nur du. ;)

Je nachdem wie stark eine Straße befahren ist, gilt es u. U. bis zu 50 m (generell aber sicher bis 30 m) vor und hinter einer Ampel noch als Rotlichtverstoß - sofern die in Sichtweite ist.

Deine 10 cm daneben gelten allerdings gnadenlos als Rotlichtverstoß - aber kannst ja wegen den 5 € ruhig klagen.^^

0