Frage von Mayo666, 64

Wann ist man ein freiwillig versicherter Rentner?

Hallo,

ist man ein freiwillig versicherter Rentner wenn man bis zur Rente freiwillig in GKV versichert war (weil das Einkommen über der Beitragsbemessungsgrenze lag) ? Oder wird man dadurch, dass man in der Rente ja deutlich weniger Einkünfte (sagen wir mal nur die Rente) hat, die dann unter der Beitragsbemessungsgrenze liegen, zum pflichtversicherten Rentner?

Ich frage deshalb, weil sich ja die Grundlage der Beitragsbemessung für diese beiden Personengruppen unterscheidet:

Beim pflichtversicherten Rentner wird der Beitrag nur auf Grundlage der Rente bemessen, beim freiwillig versicherten Rentner werden alle Einnahmen berücksichtigt, insbesondere Rente, Versorgungsbezüge und Arbeitseinkommen, aber auch Kapitalerträge und Mieteinnahmen.

Hat jemand Beispiele für beide Versicherten-Gruppen parat?


Ich versuche mal ein Beispiel:

Jemand hat 35 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt. Mit 66 Jahren lag sein Brutto-Monatseinkommen bei 5000 €, liegt somit über der Beitragsbemessungsgrenze und ist freiwillig gesetzlich versichert. Im Schnitt hat er in den 35 Jahren aber nur 2000 € / Monat verdient (späte Karriere, Inflation etc.) Damit hat er sich 27,65 Rentenpunkte verdient.

Laut einem Online-Rentenrechner bekommt er dann 957 € / Monat Rente. Zum Glück hat er noch eine kleine Wohnung, die vermietet und monatlich 250 € einnimmt.

Werden dann als Grundlage zur Beitragsbemessung für seinen Krankenversicherungsbeitrag

  • 957 € oder
  • 1207 € (= 957 €+250 €)

    angesetzt?

Gruß, Mayo

Antwort
von eulig, 38

ausschlaggebend ob freiwilliger oder pflichtiger Rentner ist nicht deine Rente, sondern ob du die Voraussetzungen für die KVdR (Krankenversicherung der Rentner) erfüllst oder nicht.

wenn du nie privat, sondern immer gesetzlich versichert warst, dann bist du bei Rentenbezug pflichtversichert und nicht freiwillig.

Antwort
von nersd, 25

Es ist ganz einfach!

Wenn du neun zehntel der zweiten Hälfte deines Erwerbslebens gesetzlich krankenversichert warst (Mitglied oder familienversichert, somit gelten also auch freiwillige Mitgliedschaften), dann wirst du pflichtig zur KVdR. Wenn nicht & du als Rentner gesetzlich versichert bist, dann wirst du freiwilliges Mitglied.

§5 Abs. 1 Nr. 11 SGB V

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community