Frage von mrspecial88, 32

Wann ist man bei ebay gewerblicher verkäufer?

Hey ich wollte mal fragen ab wann man genau bei ebay gewerblicher verkäufer ist?

ich blick da nicht durch bin ich da richtig informiert ab 1.000€ im monat verkauf?

wäre nett wenn einer helfen kann

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 21

Das entscheidet nicht ebay. Das entscheidet das Finanzamt, dass Deine Angebote mit seinen Suchtools findet und Dich zur Zahlung auffordert.

Aber  Hinweise, ab wann gewerblicher Handel stattfindet, kannst Du bei ebay nachlesen:

http://pages.ebay.de/rechtsportal/informationen.html

1. Wann liegt ein gewerbliches Handeln auf dem eBay-Marktplatz vor? http://pages.ebay.de/rechtsportal/allg\_1.html

Kommentar von Falkenpost ,

Das entscheidet doch nicht das Finanzamt. Letztendlich hat dies doch der Gesetzgeber entschieden mit den entsprechenden Gesetzen.

Kommentar von haikoko ,

Richtig. Und die Suchtools werden von den Mitarbeitern der Finanzämtern betrieben, auf der Grundlage dieser Gesetze um priverbliche Verkäufer zu finden. Was meinst du, wie das Ergebnis verstanden wird?

Kommentar von haikoko ,

Leider werden die Links "gerne" gelöscht, darum verfremdet:

xxx.internetrecht-rostock.de/unternehmer-ebay.htm

Kommentar von dresanne ,

Du hast zwar Recht, aber das Finanzamt scannt ununterbrochen, um Verkäufer zu finden, die schwarz verkaufen. Wenn der Brief vom Finanzamt da ist, dass Du Deine Verkäufe der letzten 5 Jahre vorlegen sollt, kommt das große Jammern.

Antwort
von Falkenpost, 14

Hallo

Grundsätzlich ist ein Gewerbe jede wirtschaftliche Tätigkeit, die auf eigene Rechnung, eigene Verantwortung und auf Dauer mit der Absicht zur Gewinnerzielung betrieben wird, mit Ausnahme freiberuflicher oder landwirtschaftlicher Tätigkeit.

Mein Professor hat es damals platt so ausgedrückt: "Wann ich beim Verkauf eines gebrauchten PKW bereits darüber nachdenke, noch einen zu verkaufen, wäre es schön gewerblich."

Ob der Verkauf von Waren auf ebay.de gewerblich ist, oder ein privates Geschäft und damit „sonstige Einkünfte“ im Sinne von § 23 EStG darstellt, ist im Einzelfall anhand von Indizien festzumachen.

Auch die durchschnittliche Höhe des Entgeltes kann dabei eine Rolle spielen. So wurde vom BFH bei einem durchschnittlichen Erlös von 80 € bei 663 Verkäufen über drei Jahre gewerblichen Handel angenommen (BFH V R 2/11vom 26.04.2012, OLG Frankfurt/M., Beschluss vom 21.3.2007, 6 W 27/07 sowie LG Berlin, Urteil vom 5.9.2006 - 103 O 75/06 und AG Radolfzell, Urteil vom 29. 7. 2004 - 3 C 553/03)

Wenn du gezielt Waren im Vorfeld einkaufst, um diese im nächsten Schritt bei eBay.de wiederrum zu verkaufen, kommst du damit schon seeeehr stark in Berührung.

Sehr klar ist es letztendlich jedoch nicht, wie dieser Beitrag hier deutlich zeigt:

http://www.ebay.de/gds/NOCH-PRIVAT-ODER-SCHON-GEWERBLICH-/10000000012470481/g.ht...

Gruß
Falke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten