Frage von SophiaRose98, 65

Wann ist es Zeit mein Meerschweinchen los zu lassen?

Hallo, mein Meerschwinchen (5 Jahre), hat Gebärmutterkrebs. Der TA hat mir gesagt, dass das die Tiere diesen nicht bemerken. Ich hätte es operieren lassen können, aber die Nakose hätte es nicht überlebt. Bis her ging es ihm sehr gut. Seit heute morgen humpelt er mit seinem rechten Hinterbein. Sonst sieht er aber noch zufrieden aus. Woher weiß ich, wann es Zeit ist ihn zu erlösen?

Antwort
von LotteMotte50, 7

du sprichst die ganze Zeit von ihn ich denke es handelt sich um Gebärmutterkrebs dann ist es doch eine Dame, nun zu deiner Frage wann es Zeit ist los zu lassen, also das klingt jetzt vielleicht komisch aber wenn ich kranke Meerschweinchen hatte haben die mir das irgendwie gezeigt das sie nicht mehr können Beziehungsweise nicht mehr wollen du musst es letztendlich selber entscheiden wann der richtige Zeitpunkt ist ja ich weis das fällt sehr schwer aber irgendwann muss es sein 

Antwort
von skogen, 35

Du kennst dein Meerschweinchen am besten. Wenn du Verhalten und Körpersprache von Meeris kennst, dann wirst du wissen, wann es beginnt ernst zu werden und er anfängt zu leiden. Alles danach ist deine Entscheidung.

Wichtig ist, dass du den Partner deines Kleinen dann vergesellschaftest und ihn einen neuen Artgenossen dazu holst, bzw ihn zu jemanden gibst, der ihn dann gut mit anderen hält. Wenn du mehrere Meerschweinchen hast, ist dies natürlich nicht zwingen notwendig.

Antwort
von Tabbiiy, 27

Es ist schon alt geworden und hat bestimmt ein sehr erfülltes Leben gehabt. Irgendwann ist es Zeit Abschied zu nehmen, egal wie sehr es schmerzt. Es gibt einen Punkt, im Leben, an dem es vorbei ist und wenn dieser erreicht ist, soll man das Tier gehen lassen. Im Endefekt ist es deine Entscheidung, wann du es erlösen möchtest, aber lass es nicht zu lang leiden

Viel Glück

Tabbiiy

Expertenantwort
von Goldsuppenhuhn, Community-Experte für Meerschweinchen, 7

Hallo SophiaRose98,

das tut mir sehr leid für Dein Meerschweinchen. Deinem Tier geht es im Moment noch gut! Humpeln ist eine Einschränkung, mit der es noch gut leben kann.

Wichtig ist, dass es keine Schmerzen hat. Wenn das Humpeln tatsächlich vom Krebs herrührt und keine vorübergehende Zerrung ist, sollte Dein Schweinchen ab jetzt dauerhaft Metacam-Schmerzmittel bekommen. Damit kann es auch noch sehr lange schmerzfrei leben.

Dein Schweinchen wird Dir zeigen, wenn es nicht mehr kann oder will. Aber im Moment hat es noch Bewegungsdrang, frisst, etc., es hat noch Lebenswillen und sich selbst noch nicht aufgegeben.

Dein Schweinchen kann durchaus noch eine längere gute Zeit haben, und es kann gerade bei diesem Krebs passieren, dass es dann sehr plötzlich sehr schnell geht.

Lasse es ohne Eile und Druck auf Dich zukommen und sei für jeden Tag dankbar, an dem Dein Schweinchen bei Dir ist.

Liebe Grüße, Goldsuppenhuhn.

Antwort
von aimee2010, 27

Tiere leiden leider stumm. den moment musst du wissen, du kennst es am besten! Aber warte nicht zu lang, bitte.

Kommentar von SophiaRose98 ,

Ich würde es auf keinen Fall leiden lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community