WAnn ist es eine gute Zusammenführung von Frettchen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Achte darauf, dass du die Tiere bei einer Vergesellschaftung auf neutralem Raum zueinander führst und nicht im Revier der "alten", sonst gibts da schnell mal stunk. Außerdem schau, dass alle ausreichend Rückzugsmöglichkeiten haben. Wenn ein Frettchen wirklich laut schreit und faucht (kein jammern, wie bei manchen Schauspielfretts) oder sogar Blut fließt, musst du sie gleich trennen. Es kann auch tatsächlich sein, dass manche Frettchen sich nie leiden können.. wie das bei Menschen halt auch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
11.01.2016, 14:01

Schreien und fauchen sind doch kein Grund die zu trennen o.O bei mir hats bei der letzten Vergesellschaftung teilweise wie im schlachthaus geklungen, und jetzt sind die 3 ein Herz und eine Seele. Man sollte nur eingreifen, wenn wirklich blut fließt, ansonsten macht man es nur schlimmer ;) 

0
Kommentar von AppleTea
11.01.2016, 20:10

Natürlich ist das ein Grund wenn es zu viel wird und sie sich verletzen könnten.

0

Mir wurde auch gesagt, bevor man sich neue Frettchen holt, sollen sie sich kennenlernen. Ich habe 2 ganz kleine vorsichtige Mäuschen, die ich mit 2 gigantischen, umkastrierten Rüden zusammenbringen wollte. Das ging erstmal natürlich total nach hinten los.

Also wichtig ist, dass sie alle kastriert sind und dann musst du leider Augen und Ohren zudrücken. Bei mir hat es Monate gedauert bis mein kleiner Rüde nicht mehr geschrien hat, wenn einer der Dicken in der Nähe war. Das ist furchtbar, aber jetzt sind die 4 ein dickes Kuschelknäul (:

Ich habe sie zB lange noch getrennt gefüttert und du musst auch genug Schlafplätze haben, wo sich jeder zurückziehen kann. Aber in der Regel ist es dann auch irgendwann wieder harmonisch, keine Angst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist für Laien nicht so leicht zu erkennen, aber das meiste sind Rangordnungsstreitigkeiten. 

Quieken, fauchen und Meckern ist da ganz normal. Auch ein wunder Nacken kann schonmal sein, es sollte nur nicht "richtig blutig" sein, ein bisschen Schorf ist aber nicht schlimm.

Wenn während der Kämpfe Häufchen fallen gelassen werden, ist das schon ein zeichen, das es um mehr geht, als nur Rangstreitigkeiten.

Wie hast du die neuen denn ausgesucht? Einfach 2 neue zu den alten gepackt? Falls ja, was das leider der falsche Weg. 

Die bestehenden Frettchen sollten immer mitkommen, und die neuen erst einmal auf neutralem Gebiet kennenlernen. Dann merkt man viel eher, ob sie sich vertragen oder nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung