Frage von lisalein55, 111

Wann ist eine Vornamens änderung möglich?

Unzwar leide ich schon lange unter meinem Vornamen da es ein sehr alter deutscher name ist, wurde viel dafür gemobbt. Als ich nach deutschland gezogen bin wurde mein Name umgeändert Buchstaben ausgetauscht. Nun würde ich gerne meinen Namen so ändern lassen wie er mit den richtigen Buchstaben in meiner geburtsurkunde steht und verkürzen lassen, da es mehrere Kurze formen meines Namens gibt die deutlich besser sind aber nicht ein völlig anderer Name sind, würde ich das gerne machen. da mich das thema schon lange beschäftigt, wer hat den schonmal erfahrungen mit namensänderung gemacht? wo geh ich da hin? und was muss ich machen? (mir ist klar das ich im nachhinein alle pässe &&& ändern muss)

Antwort
von Schnoofy, 28

http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_11081980_VII31331317...

Die Voraussetzungen für die Änderung des Vornamens findest Du ab § 60.

Antwort
von Chumacera, 60

Du kannst das machen, wenn du 18 bist. Dann musst du auf dein für dich zuständiges Bürgeramt gehen, wo man dich berät, wie das jetzt weiter läuft.

Kommentar von lisalein55 ,

bin 19

Kommentar von Chumacera ,

Dann geh einfach mal auf's Amt. Dort wird man dich auch über die Kosten informieren. Und wahrscheinlich musst du dann auch extra nochmal auf's Landratsamt, denn wenn du schon einen Führerschein hast, muss der dann ja auch geändert werden. Krankenkasse muss informiert werden, Schule bzw. Arbeitgeber... Wird 'n Haufen Rennenrei, aber wenn es dir das wert ist, mach es. Ist halt viel auf einmal, aber wenn du da mal durch bist, hast du ja Ruhe.

Antwort
von elenore, 50

Grundsätzlich ist eine öffentlich-rechtliche Namensänderung möglich. Und die muss bei den Standes- und Bürgerämtern der Städte und Kommunen beantragt werden. Dort wird aber nicht jeder Grund ohne Weiteres akzeptiert.

„Generell gilt: Ein Familienname wie Vorname darf nur geändert werden, wenn ein wichtiger Grund die Änderung rechtfertigt.“ Und das müssen die Behörden dann im Einzelfall entscheiden.

Erhebliche Schwierigkeiten in der Aussprache oder Schreibweise, aber auch die mangelnde Unterscheidungskraft können entsprechende Änderungsgründe sein.

http://www.bild.de/ratgeber/2010/namensaenderung/lassen-vorname-nachname-kuenstl...

Antwort
von schnuffpuff20, 55

Du musst einen guten Grund haben und Geld kostet es auch noch.

Kommentar von lisalein55 ,

geld spielt da jez keine rolle, aber bin über 18 hab irgendwo gelesen das ich dann keine großen gründe brauche

Kommentar von PatrickLassan ,

hab irgendwo gelesen das ich dann keine großen gründe brauche

Man sollte nicht alles glauben, was man liest. Du brauchst auf jeden Fall einen sehr guten Grund, um deinen Vornamen ändern zu lassen.

Kommentar von schnuffpuff20 ,

Na dann Versuch es doch einfach mal. Wo Genau man es machen kann weiß ich auch nicht aber Berichte mir dann bitte mal ob es wirklich geht denn ich würde auch gerne meinen Namen ändern.

Kommentar von lisalein55 ,

alles klar ich werd am donnerstag mal ins standesamt gehen

Kommentar von schnuffpuff20 ,

Okay viel Glück :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community