Frage von MatheRaph, 35

Wann ist eine intelligente Lebensform intelligent?

Welche Kriterien gibt es da?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rosenblad, 12


Intelligenz bezieht sich dabei auf eine sowohl fluide als auch kristalline Intelligenz, auf effiziente Gedächtnis – und Lernfähigkeiten, auf effiziente Wahrnehmungsfähigkeiten und auf effizient- kognitive Fähigkeiten (wie Kreativität, kognitive Verarbeitungs-geschwindigkeit, Elaborierungsfähigkeiten usw.) Intelligenz weist einen starken Zusammenhang zur Bildung auf.

Intelligenz baut in seiner Komplexität psychisch-re-aktiver und konstruktiver Akte auf verschiedenen kognitiven Grundlagen auf:
- Kognitive Verarbeitunsggeschwindigkeit eingehender Informationen
- Funktionseffizienz des sog. Arbeitsgedächtnisses
- Kognitive Strategien volitiver, attentiver und auch automatisierter Steuerung  
  in der Leistung von kognitiven Aufgaben
- Metakognitive Kompetenzen ipsativer Evaluation, des Monitoring und der
  Reflexion
- Deliberative Problemlösefähigkeiten
- Wissensvorrat (siehe Bjorklund/Schneider, Intelligenz, S.785-792)
- Inhibition „oder die Fähigkeit, irrelevante Informationen automatisch oder 
  intentional zu hemmen
“ (Kray/Lindenberger, Intelligenz, S.209)


Antwort
von Zaadii, 23

Zentrele Fähigkeit nach der bei Tieren in diesem Zusammenhang immer gesucht wird, ist es Wissen, das erworben wurde in einem neuen Kontext anzuwenden.

Antwort
von Kathyli88, 20

Und diese frage stellst du AUSGERECHNET hier?! XD

Antwort
von EySickMyDuck, 23

Moin...

Intelligenz... die Fähigkeit, insbesondere durch abstraktes logisches Denken Probleme zu lösen und zweckmäßig zu handeln.

http://www.neuronation.de/science/was-ist-eigentlich-intelligenz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community