Frage von Lesius, 65

Wann ist ein Unentschieden im Fußball wahrscheinlicher?

Die Frage ist etwas blöd gestellt, aber ich erkläre sie nun: Ich möchte auf Unentschieden tippen (System) und dabei die wahrscheinlichsten heraussuchen (aus verschiedenen Ligen). Ich weiß zwar, worauf ich achten muss, bzw. was ich kontrollieren muss, und zwar den aktuellen Tabellenstand beider Mannschaften, die letzten Spiele und die Spiele gegeneinander (Form), ob/für wen es ein Heim-/Auswärtsspiel ist, ob es verletzte/gesperrte Spieler gibt, demzufolge auch die Startaufstellung, ob die Mannschaft eher defensiv oder offensiv spielt, wie viele Tore und Gegentore in den letzten Spielen erzielt wurden, wie die Motivation ist; z.B. reicht ein Unentschieden oder muss es ein Sieg sein?, der damit verbundene Druck, gab es einen Trainerwechsel? Das alles habe ich bei mehreren Spielen analysiert, doch ich weiß nicht so recht, wie ich erkenne, ob die Wahrscheinlichkeit hoch/niedrig ist, dass eine Partie mit einem Unentschieden endet.

Als Beispiel ein Ligaspiel, das den Tabellenstand bei beiden Teams nicht verändert (egal bei welchem Ausgang). Es gibt weder verletzte noch gesperrte Spieler, keine besonderen Änderungen, ein Team ist auf dem 6. Platz der Tabelle, das andere auf dem 16. Platz. Die letzten Spiele gegeneinander waren ausgeglichen (jeder hat mal gewonnen, es gab auch Remis). Beide Mannschaften haben eine positive Tordifferenz und haben die letzten Spiele gewonnen, verloren und unentschieden gespielt. Das Team auf dem 6. Platz spielt auswärts, das andere heim.

Soll ich mich von den Tabellenplätzen leiten lassen? Er ist ja doch ziemlich groß. Worauf achtet ihr in so einem Fall, bzw. lasst ihr das Spiel dann einfach weg?

Antwort
von Fernando100, 24

Damit habe ich mich auch schon beschäftigt, allerdings ist es schwer bei einzelnen Spielen auf Unentschieden zu tippen. Wenn du eine solche Strategie anwendenden möchtest, dann solltest du das mit einer gewissen Progression versuchen. Also dir eine bestimmte Mannschaft raussuchen, und die bei jedem Spiel tippen. Wen du verlierst, setzt du erneut den selben Betrag, oder eben so viel dass du mindestens den Verlust wieer rausholst. Da Unentschieden in der Regel eine höhere Quote als 3 haben, ist das durchaus machbar.

Jetzt muss man halt das richtige Team finden. ZB in der Französischen Liga, die relativ ausgelglichen ist, gibt es recht viele Unentschieden. Ansonsten würde ich eine Mannschaft aus dem Mittelfeld wählen, statt einer Topmannschaft, da letztere bekanntermaßen immer auf Sieg spielt.

Kommentar von Lesius ,

Danke, die Strategie mit der Progression wende ich mit dem Start der 2. Bundesliga wieder an, die kenne ich.

Trotzdem möchte ich auch unentschieden als Systemwette verschiedener Mannschaften wetten, z.B. 3 aus 6.

Kommentar von Fernando100 ,

Ganz ehrlich: Vergiss es. Unentschieden in Systemwetten sind zum scheitern verurteilt.

Antwort
von offeltoffel, 27

Im Fußball eine Logik zu finden, wann Spiele als Unentschieden ausgehen, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Eine statistische Häufung von Remis ist mir für keinen der von dir aufgezählten Faktoren bekannt.

Überleg dir lieber, welchem Team du wie viele Tore zutraust und dann ergibt sich ja, ob es ein Unentschieden wird oder nicht.

Im Fußball entscheiden so viele Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage. Hast du das Deutschland-Spiel gegen Polen gesehen? Hätte der Milik nur einen von den beiden 100%igen Chancen reingemacht, wäre es kein Unentschieden geworden. Hätte er einen reingemacht und Deutschland hätte annähernd sein Offensivpotential ausgeschöpft, wäre es doch eins geworden. Wie um alles in der Welt willst du sowas vorhersehen?

Kommentar von Lesius ,

Du hast einerseits vollkommen recht, aber hier das Stichwort "Wahrscheinlichkeit". Bayern München kann auch gegen Hoffenheim verlieren, die Wahrscheinlichkeit dafür ist aber sehr gering. Das meine ich damit. 

Ja, das Spiel habe ich gesehen und ich stimme dir vollkommen zu. 

Blind unentschieden wetten ist doch auch blöd, oder?

Kommentar von offeltoffel ,

Wenn du mich fragst, ist Wetten immer blöd, aber das hast du ja nicht, also sag ichs auch nicht :P

Dein Argument ist übrigens sehr wackelig, da du ja noch die Quote mit einbeziehen musst. Klar ist die Wahrscheinlichkeit für eine Bayern-Niederlage klein, aber dafür hast du ja auch erheblich höhere Gewinne. Wenn du wettest, möchtest du doch möglichst viel Gewinn machen. Dazu bräuchtest du Informationen, die andere Tipper nicht haben und DIE gibt es meiner Meinung nach für ein Tippen auf Remis im Fußball nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten