Frage von DBKai, 19

Wann ist ein Mensch ein Monster und wie wird man so?

Ursprünglich werden ja wohl alle Menschen ziemlich gut/rein geboren... Es gibt auch wohl keinen Menschen, dessen Kindheitstraum es schon immer mal war Mörder zu werden. Ich glaube ja, dass man sich da schon auch ein schöneres Leben ausmalen/vorstellen kann.

Was für Menschen empfinden wir z. B. als ein "Monster" - von dem her, wie er sich verhält? Und wie und warum ist dieser Mensch so geworden? Hat er etwas vermeintlich "Unverzeihliches" getan und da er den Eindruck hatte, dass er nun "nicht mehr zurück kann" sich selbst und alles aufgegeben? Durch den Glauben, nicht mehr umkehren zu können, könnten Selbstmord-Attentäter entstehen. Warum Selbstmord-Attentäter werden oder sein, wenn man nur von Menschen umgeben ist, mit denen man ohnehin über alles ungeniert sprechen kann und nach fairen Lösungen gesucht wird?

Antwort
von Kapodaster, 10

Ursprünglich werden ja wohl alle Menschen ziemlich gut/rein geboren...

Wie kommst du darauf?

Es gibt durchaus angeborene Schädigungen, die die Wahrscheinlichkeit stark erhöhen, dass man zum Gewaltstraftäter wird.

Insgesamt ist da ein sehr komplexes Zusammenspiel von angeborenen Faktoren und Umwelteinflüssen am Werk. Lies mal die Bücher von Lydia Benecke, da wird das toll erlkärt.

Antwort
von fritzkatze, 6

Ich glaube die meisten Menschen werden als ganz normale Kinder geboren und durch Erziehung und ihre Umgebung zu Monstern gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten