Frage von Elch02, 12.2 Tsd.

Wann ist ein MCV-Wert zu hoch?

Ich habe MCV 99 (Norm 78-98) und MCH 33 (26-32), das Gamma-GT liegt bei 10 (bis 40). Alle anderen Werte des kleinen Blutbildes waren auch in der Norm.

Jetzt frage ich mich, ob die 99 bedenklich sind oder ab wann ein MCV-Wert eklatant zu hoch ist. Ich lese nur überall, dass er über 98 zu hoch ist, aber wie hoch kann ein MCV-Wert denn überhaupt gehen? Ist z.B. 100 schon das höchste vorstellbare oder gibt es auch ein 120? Ich weiß die 99 überhaupt nicht einzuordnen....

Danke für eure Hilfe!

Antwort
von DerTroll, 11.4 Tsd.

MCV steht für mittleres corpusculäres Volumen. Das Teil des Blutbildes und bezieht sich auf die roten Blutkörperchen. An sich liegt da der Normalbereich bei 80 bis 96fl, aber da kann die Literatur leicht abweichen, deshalb wird bei dir 78-98 als Normalbereich angegeben. Wenn es davon abweicht, kann man von einer Anämie ausgehen. Erniedrigt wäre eine mikrozytäre Anämie, wie man sie z.B. durch Eisenmangel haben kann. Ist der Wert erhöht, spricht man von einer makrozytären Anämie. Das kann z.B. durch einen Mangel an Vitamin B12 oder Folsäure verursacht werden.

Aber man muß dazu sagen, daß die Bereiche auch stark schwanken können. Das kann auch schon von der Tageszeit oder der Jahreszeit abhängen, wann dir das Blut abgenommen wurde. Es kann bei bestimmten Erkrankungen auch mal vorübergehend vom Normalbereich abweichen. Daß das MCH bei dir jetzt auch leicht erhöht ist, hängt damit zusammen, daß dein MCV erhöht ist. Es ist fast immer so, daß das eine erhöht ist, wenn das andere auch erhöht ist. MCH ist der mittlere corpusculäre Hämoglobingehalt. Und wenn ein Blutkörperchen vergrößert ist, ist es ja schon normal, daß es auch mehr Hämoglobin enthält.

Zu deinem Wert, der ist jetzt wirklich nur geringfügig erhöht. Und weil es da durchaus zu Schwankungen kommen kann, ist das allein nicht bedenklich. Man bestimmt es aber immer mit, weil es im Zusammenhang mit anderen pathologischen Werten eine hilfreiche Aussagekraft ist. Und wenn du sagst, daß alles andere in Ordnung ist, ist dein MCV-Wert nicht von Bedeutung.

Du hast jetzt auch die γ-GT angesprochen. Die ist aber absolut in Ordnung!

Antwort
von Klaus1940, 7.331

http://www.apotheken-umschau.de/laborwerte/mcv

MCV: Als normal gelten bei Erwachsenen MCV-Werte zwischen 80 und 96 fl (fl = Femtoliter = 10−15 Liter).

MCHC: Die mittlere Hämoglobin-Konzentration der Erythrozyten ist 33 bis 36 g/dl (Gramm pro Deziliter Blut).

Wichtig: Die Referenzwerte sowie die ermittelten Werte können sich von Labor zu Labor stark unterscheiden. Weiterhin gibt es starke tageszeitliche und (saisonale) jahreszeitliche Schwankungen ohne Krankheitswert. Bevor Sie sich durch abweichende Ergebnisse verunsichern lassen, bitten Sie daher Ihren Arzt, Ihnen Ihre persönlichen Daten zu erklären. Einzelne Laborwerte alleine sind zudem meistens nicht aussagekräftig. Sie müssen im Zusammenhang mit anderen Werten und im zeitlichen Verlauf beurteilt werden.

Antwort
von Franticek, 9.077

MCV ist das mittlere Zellvolumen der Erythrozyten. Ist der zu hoch, dann deutet das auf eine makrozytäre Anämie hin (z.B. bei Vitamin-B12-Mangel auch "pernizöse Anaemie" genannt)

Im Zusammenhang mit dem MCH-Wert kann die Anaemie dann weiter eingeteilt werden bei normalem, zu niedrigem und zu hohem MCH.
Bei zu hohem MCV und ebenfalls zu hohem MCH spricht man von einer hyperchromen Anaemie. Das kann z.B. auf chronischen Alkoholmissbrauch hindeuten. Da der Gamma-GT-Wert in der Norm liegt, ist das jedoch noch nicht so richtig ausgepraegt.

Was mich wundert, das ist der von dir angegebene Normwert von 78-98 fuer MCV. Mir ist als Normbereich 85-101 gelaeufig.

Kommentar von Elch02 ,

Danke! Naja, bei GGT-Wert 10 würde ich jetzt auch "chronischer Alkoholmissbrauch noch nicht so richtig ausgeprägt" eher untertrieben finden. Oder deuten meine Werte 99/33/10 wirklich auf chronischen A-Missbrauch hin?

Die Normwerte habe ich von meiner Blutbild-Auswertung. Auf dem laborblatt steht ja immer hinter dem ermittelten Wert ein Normwert und auf meinem waren diese angegeben. Schwankt sicher auch von Labor zu Labor, und wenn du sagst, 85-101 kennst du als Norm, dann bin ich ja auf jeden Fall noch drin...?

Kommentar von DerTroll ,

Was mich wundert, das ist der von dir angegebene Normwert von 78-98 fuer MCV. Mir ist als Normbereich 85-101 gelaeufig.

Ich habe in meiner Antwort ja auch noch einen anderen Normalbereich angegeben. Aber wenn jemand 101fl oder ruhig noch ein bißchen mehr hat, aber alles andere in Ordnung ist, würde ich mir auch keine Sorgen machen. Es ist einfach so, daß man einen Normalbereich festlegen muß, damit man im Falle einer Krankheit den Wert richtig interpretiert. Und da legt man als Normalbereich einfach das fest, was die meisten Menschen im Durchschnitt so haben. Das kann aber von Labor zu Labor etwas abweichen. Fakt ist einfach, daß das allein kaum etwas aussagt. Wenn jetzt andere Laborparameter auffällig sind, gibt es für verschiedene Ursachen typische Begleiterscheinungen. Und da kann es auch mal ein abweichender MCV-Wert sein. Deshalb wird das MCV bei einem Blutbild eigentlich immer berechnet.

Kommentar von Franticek ,

Einen chronischen Alkoholmissbrauch sehe ich hier auch nicht. Wenn man von Erhoehung spricht, dann ist die hier so gering oder gar nicht vorhanden, und daneben ist der Gamma-GT in Ordnung, dass ich Missbrauch auch ausschliessen wuerde. Wie gesagt, MCV und MCH beide zu hoch KANN ein erster Hinweis auf Alkoholmissbrauch sein. Ich wuerde das hier bei diesen Werten nicht so sehen, wollte aber mal eine kleine Idee geben, um was es sich bei diesen Werten ueberhaupt handelt.

Kommentar von Elch02 ,

Ja, grundsätzlich weiß ich, um welche Werte es sich handelt bzw. habe mich informiert. Es ist auch nicht so, dass ich nie was trinke, habe aber jetzt ein paar Wochen nichts getrunken, was man ja auch am GGT sieht.

Wollte einfach mal wissen, von welchen Dimensionen in Sachen Abweichungen vom Normalwert wir sprechen. Was bedeutet quasi 99? Ist schon ein Punkt über Norm wahnsinnig viel oder eben nur geringfügig.

Also - ich habe kein Alkoholproblem, aber trinke durchaus gerne was. Da ich demnächst eine Fuß-OP habe, hab ich nach einem Urlaub kürzlich einfach mal ein paar Wochen Pause gemacht und wollte jetzt mal wissen, was diese Werte so ganz konkret bedeuten. Das war jetzt das Prä-OP-kleine Blutbild, ich hab demnächst auch ein großes - allerdings ohne besonderen Grund, just zur Info mal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten