Frage von stonedE, 33

Wann ist die verseuchte Region/Stadt Okuma um Fukushima wieder bewohnbar?

Antwort
von Enzylexikon, 13

Im Rahmen des Drei-Zonen-Modells der Regierung, sind die Gemeinden im Sperrgebiet um das Kernkraftwerk Fukushima Daiichi nach dem dort herrschenden Strahlungsniveau klassifiziert worden.

Demnach gibt es Gebiete mit "baldiger Rückkehraussicht", solche mit "langfristig wieder bewohnbar" und jene die als "langfristig unbewohnbar" gelten.

Anstatt nun Gemeinden im 30-Kilometer-Radius um die Anlage komplett zu sperren, ist man dazu übergegangen, anhand dieses Modells die Gemeinden schrittweise wieder freizugeben.

Im Fall von Okuma haben die Bürger seit 2013 zumindest die Erlaubnis, sich dort tagsüber aufzuhalten und zB Aufräumarbeiten durchzuführen - eine Übernachtung ist dort aber noch nicht zulässig.

Allerdings wurde Okuma zu einem der beiden Standorte für das Zwischenlager gewählt, auf dessen Gelände 30 Jahre lang radioaktiv belastete Abfälle aus den Dekontaminationsarbeiten eingelagert werden sollen - bevor sie aus der Präfektur ausgelagert werden müssen.

Eine langfristige Bewohnbarkeit ist dort also offenbar nicht gegeben.

Kommentar von Enzylexikon ,

Aktuelle Meldungen zur Situation in Fukushima gibt es übrigens fast täglich hier:

http://www.spreadnews.de/category/fukushima/

Vielleicht ist diese Seite ja für dich von Interesse. :-)

Antwort
von Schnuppi3000, 13

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community