Frage von Price54, 28

Wann ist die beste Zeit fürs Training und zum Essen?

Ist das egal Hauptsache man kommt am Ende des Tages auf seine Nährstoffe? Oder am Abend wenn man schon alles zu sich genommen hat? Gibt es so eine Art "Beste Methode"?

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AndiS19, 15

Nö, DIE Methode gibt es nicht. Jeder reagiert anders.

Richte dir das Training nach deinem Tagesplan ein. So das es dir am wenigsten mit anderen Terminen im Weg ist und weit genug weg von Essenszeiten.

Ich kann direkt nach dem Training nix essen und vorher macht keinen Sinn - voller Magen und so. Deshalb trainiere ich entweder morgens direkt nach dem Aufstehen oder direkt nach der Arbeit. Nach dem Training für schnelle Energiebereitstellung einen Proteinshake. Das passt. Frühstück mache ich eh später bzw. am Abend gibts erst später ordentliches Essen.

Antwort
von Freezo, 14

Die Zeiten sind natürlich von deinem Tagesablauf abhängig, versuche die Sachen so gut wie möglich in deinen Alltag zu integrieren.

Als Grundregeln kann man sagen dass Kalorien/Kohlenhydrate vor allem tagsüber und Proteine hauptsächlich abends/nachts wichtig sind.
Dein Training legst du am besten so dass du 2-3h vorher keine große Mahlzeit hast.

Antwort
von Thelostboy342, 9

Das man einen Kalorienüberschuss erzielt bzw. seinen Verbrauch hält ist es wichtigste.

Die besten Trainingszeiten sind von Person zu Person anders - kannst morgens um 6 oder nachmittags ins Training gehen.
Ich persönlich finde Mittags und spätnachmittags am besten.

Antwort
von Lisa0014, 9

Die beste Zeit zum Training ist morgens und abends zw 8 und 9

LG

Antwort
von Sandra891, 14

Optimal für den Muskelaufbau ist es alle 2 Stunden kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen um den Insulinspiegel hoch zu halten.

Direkt nach dem Essen kurzkettige Kohlenhydrate + Eiweiss (Whey) vorzugsweise als Shake.

Kommentar von Freezo ,

Man da weis man garnicht wo man anfangen soll...

Der Insulinspiegel ist für dein Hungergefühl und deine kurzfristige Energieversorgung zuständig, mit dem Muskelaufbau hat das überhaupt nichts zu tun.
Worauf du vermutlich abzielst sind die Wachstumshormone, diese werden hauptsächlich während den Tiefschlafphasen ausgeschüttet.

Kleine oder große Mahlzeiten bieten zudem weder Vor- noch Nachteile, sondern sind eher eine persönliche Vorliebe (Empfehlung für den Stoffwechsel sind allerdigs 3 größere Mahlzeiten mit wenig dazwischen).

Ich schätze mal mit dem 2. Absatz ist direkt nach dem Training gemeint, etwas Obst o.ä. ist ok um die Energiereserven aufzufüllen, Proteinshakes sind speziell als Anfänger vollkommen unnötig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community