Frage von montybuddy, 159

Wann ist Deutschland überbevölkert?

Also nicht wegen Asylanten, ich meine allgemein.

Ich finde in Deutschland sollten nur 15 Millionen leben.

Antwort
von PatrickLassan, 105

Verglichen mit einigen anderen Staaten ist die Bevölkerungsdichte bezogen auf die Fläche in Deutschland nicht einmal besonders hoch. Von Überbevölkerung kann daher auch bei derzeit rd. 80 Millionen Einwohnern nicht die Rede sein, wobei man auch berücksichtigen sollte, dass die Bevölkerungszahl in den nächsten Jahrzehnten auch bei weiterer Zuwanderung eher sinken wird.

Kommentar von Imperator12 ,

Patrick, bei dir ist ja auch nichts zum Meckern.

Antwort
von eLLyfreak98, 110

solange für alle Bürger Wohnungen und Arbeitsplätze zur Verfügung stehen, sind wir noch nicht überbevölkert

Antwort
von Nordseefan, 82

Überleb mal was du da sagst: hast du überhaupt eine Ahnung von so "großen" Zahlen?

Mit 15 Millionen könnten wir Deutschland sicherlich nicht aufrecht erhalten so wie es jetzt ist.

Kommentar von Imperator12 ,

Nein, er hat keine Ahnung.

Antwort
von Lappen25, 89

Eine Übervölkerung wird es auf jedenfall geben das ist unausweichlich in Deutschland und in der ganzen Welt. 15 Millionen sind für so ein relativ großes Land finde ich zu wenig. Ich würde sagen 60 millionen ist eine realistische Zahl

Kommentar von Imperator12 ,

Wir sind jetzt schon 80 Millionen. Und sind wir jetzt schon Überbevölkert? Was wird mit der Zukunft sein? Denkst du, wir bleiben nur so wenige?

Kommentar von Lappen25 ,

ja wir sind jetzt 80 Millionen aber wir sind noch nicht übervölkert finde ich. Nein wir werden noch sehr viel mehr ..

Antwort
von lesterb42, 54

Nach der ersten Volkszählung im Jahre 1834 hatte Deutschland rd. 23 Mio Einwohner. Das aktuelle Gebiet ist jedoch kleiner, sodass man sich in etwa vorstellen kann, dass auf diesem Gebiet rd. 15 Mio gewohnt haben. Berlin hatte damals 265.000 Einwohner. Eine Antwort auf deine Frage ist das jetzt nicht, macht aber die Frage anschaulicher.

Kommentar von dataways ,
Eine Antwort auf deine Frage ist das jetzt nicht, macht aber die Frage anschaulicher.

Nicht wirklich.

Berlin hatte 1930 4.3 Millionen Einwohner, heute sind es 3,5 Millionen.

Kommentar von lesterb42 ,

Ich versuche es dir zu erklären:

Bei 15 Mio Einwohner deutschlandweit befinden wir uns im Jahr 1834. Berlin 265.000 Einwohner also rd. 1/10 dessen was heute dort wohnt. Was 1930, 1950, 1810  oder 1705 war ist für diese Überlegung ohne Bedeutung.

Antwort
von dataways, 55

In Deutschland leben gut 80 Millionen Einwohner. Es ist noch Luft nach oben, wenn man sich Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Meck-Pomm ansieht. Dort herrscht nämlich Totentanz.

Kommentar von lesterb42 ,

Ist mir so noch nicht aufgefallen. Wo genau bitte ?

Kommentar von dataways ,
Kommentar von lesterb42 ,

Das ist so grottenschlecht, dass ich mir das nicht bis zu Ende anhören konnte. Und sonst so ?

Kommentar von dataways ,

Linstow in Meck-Pomm ist so ein Kandidat. Wenn Deutschland Fieber hätte, würde man in Linstow das Thermometer reinstecken.

Antwort
von Akainuu, 71

Und jetzt? Es leben mehr als 15 Millionen Menschen in Deutschland, was willst du tun?

Deutschland würde rein wirtschaftlich enormen Schaden nehmen, wenn bloß 15 Millionen Menschen hier leben würden.

Antwort
von Imperator12, 56

Überbevölkert? Nie!

Und nur 15 Millionen? Meinst du das ernst? Von mir aus können hier 1 Milliarde Deutsche Leben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten