Frage von Gothik666, 133

Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Kaiserschnitt bei meiner Hündin?

Hallo erstmal!!!!

Also ich möchte nicht gleich zerfetzt werden😂😂😂

Vorab ich bin Mitglied eines zuchtvereins, meine Hündin sowie der deckrüde hat alle geforderten Untersuchungen und einige andere Qualifikationen und der Wurf wird auch von zuchtwart und Tierarzt und natürlich von mir überwacht.....

Also wir waren am 30. und 40. Tag nach Belegung zum Ultraschall und wir sind uns ziemlich sicher das es nur ein Welpe wird..... natürlich hätte ich mir für den ersten Wurf unserer zuchtstätte was anderes gewünscht aber es ist und bleibt ein Hobby und alles kann man nicht planen.

Wie schon erwähnt ist es der erste Wurf und im Moment fühle ich mich wie ein leeres Buch, alle Infos die ich mir mit viel Mühe und Wissbegier angeeignet habe scheinen irgendwie Wertlos!😫😫

bei meiner dame handelt es sich es sich um einen papillon mit 2,6 kg und 25 cm Höhe.... eltern und deckrüde waren etwas höher.... Gesundheitlich natürlich im topzustand!!!

aber trotzdem mache ich mir Sorgen das ich irgendwas falsch mache (warscheinlich zu nervös....)

am 53. Tag werde ich mit ihr zum Röntgen um zuschauen wie groß der Zwerg den wirklich ist (hoffe auch drauf das sich noch ein zweiter versteckt hat&#128521 Werde demnach mit meiner Tierärztin einen Termin für einen kaiserschnitt machen müssen😫😫 aber wann ist der beste Termin?????

Habe schon öfter gelesen das bis zum natürlichen einsetzten der Geburt gewartet wird!!??

habe aus einigen Quellen erfahren können das die Papillons durchschnittlich ein paar Tage früher werfen ca 60-61 Tag.... Aber Ausnahmen bestätigen die Regel😉

ich würde ca den 60. Tag anpeilen um den welpen zuholen?? Oder bis sie die erste Milch hat??? hoffe das wir dann nicht zufrüh dran sind, möchte natürlich das Risiko für Mutter und Kind so klein wie möglich halten!!

hoffe ihr könnt mir ein wenig Rat oder Erfahrungen mitteilen😊😊 Natürlich gerne auch KONSTRUKTIVE Kritik!!!!

Ps: Kenn mich mit dem Forum noch nicht aus hoffe das ich alles korrekt eingestellt habe☺️

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 128

Für solche Fragen steht doch der Zuchtwart zur Verfügung. Der verfügt über genaues wissen und ist vorbeireitet.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 91

irgendwie nehme ich dir deine zuchtkenntnisse nicht ab - wenn du mitgleid in einem vom VDH zugelassenen zuchtverein bist und eine zuchtwart zu verfuegung hat - warum stellst du dann hier so eine frage?

ein kaiserschnitt ist nur notwendig , wenn die geburt stoppt - du solltest das bitte mit einem tierarzt besprechen und sicherstelllen, dass wenn die wehen einsetzen du auch konatkt zu einem tierart haben kannst (tag und nacht)

da eine kaeiserschnett die huendin sehr schwaechen kann und auch einflauu auf den milchfluss hat, sollte dieser vermieden werden - flaschenaufzucht ist fue neulinge sehr schwer und man sehr viele fehler machen. das beste waere es , wenn in einem solchen fall eine amme zu finden ist -dabei helfen auc hgute zuchtvereine

 

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 131

Hab mir das jetzt nochmal durchgelesen

***ich würde ca den 60. Tag anpeilen um den welpen zuholen?? Oder bis sie die erste Milch hat???***

Milch tritt erst ein wenn der Welpe da ist, nicht davor?!? Auch nach einem Kaiserschnitt, sollte man aber als "angeblicher" Züchter wissen.

Und warum willst du einen Kaiserschnitt machen, besteht denn die Gefahr das Komplikationen auftreten? Falls nein warum, keine natürliche ?

Für mich klingt das nicht wie ein Züchter sondern ahnungsloser Vermehrer oder nach einem "ups Hündin " wurde """versehentlich" gedeckt Wurf.

Da du weißt wie die Leute dich auseinander nehmen, hast du vermutlich nen neuen Account aufgemacht, um deine Frage zu stellen. Ist eine reine Vermutung von mir.

Nochmal frag den TA und deinen Zuchtwart.

Antwort
von dogmama, 117

ich würde ca den 60. Tag anpeilen um den welpen zuholen??Oder bis sie die erste Milch hat???

warum stellst Du diese Frage hier und nicht Deinem Zuchtwart und Tierarzt?

der Wurf wird auch von zuchtwart und Tierarzt und natürlich von mir überwacht

Antwort
von Goodnight, 133

Wenn die Geburt nicht auf natürlichem Weg vorwärts geht. Denke bitte daran, jemanden zu suchen der einen Wurf hat,  der bereit ist einen Welpen aufzunehmen. Ein einzeln aufgezogener Welpe wird nur schlecht sozialisiert. Den könntest du dann nur selber behalten und nicht verkaufen.

Antwort
von wotan0000, 109

2,6 kg Papihündin. Die ist ja zierlicher wie mein Chirüde.

Und dann noch der Deckrüde grösser?

Sorry, da kaufe ich Dir den Zuchtverband nicht ab. Dazu trägt auch Deine Frage bei.

Sollte ich falsch liegen, bitte ich um Entschuldigung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten