Wann hört die Lebensmittelbranche mit Schummelpackungen auf?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einerseits ist das aus wirtschaftlich einfach nachzuvollziehen, um Wachstum zu generieren müssen Dinge die gekauft werden teurer werden. Steigt die Nachfrage steigt auch der Preis.

An sich kann das jeder verstehen und viele wissen das auch. Also warum etwas zugeben was offensichtlich ist?

Was mich z.B. total fasziniert (ironisch gemeint) ist der Verpackungsmüll, der bei kleiner werdenden Produktmassen produziert wird. 

Je mehr Verpackung man braucht um das gleiche Produkt an Bruttogewicht zu verkaufen, desto teurer wird auch das. Klar sind das in der Massenherstellung nur Bruchteile von Centbeträgen pro Verpackung, aber die Masse machts.

Um auf deine Nebenfrage von den "Grenzen" zu kommen, kann ich leider nur mutmaßen; Grenzen werden dann erreicht wenn man dauerhaft und nachträglich von Wachstum spricht, sich aber nicht dafür begeistern lässt, dass fossile Ressourcen endlich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
17.09.2016, 09:27

Eine zeitlang wurde Verpackung eingespart, an Zahnpasta ist es mir aufgefallen. Jetzt sind sie wieder da. Aber nochmal, das ist Verdummung oder Betrug und das umstellen der Maschinen kostet doch auch Geld. 

0

Grammangaben von 28 g,180 g und so weiter. Bei gleichem Preis versteht sich. Ich halte das für Betrug am Kunden

Hmm, ich sehe bei fast allen Produkten eine (zusätzliche) Preisangabe pro 100g, pro kg oder pro Stück. Da kann man doch leichter vergleichen als je zuvor.

Und wenn einem der Preis / das Angebot nicht gefällt, kauft man eben nicht oder anderswo.

Für die am häufigsten benötigten Dinge sollte man eine Vorstellung vom Preis pro Menge haben - und die kann man doch sehr leicht mit der Angabe im Laden vergleichen.

Wo ist da der "Betrug"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
17.09.2016, 11:33

Na ja,wenn es vorher immer 30  oder 200  g waren, aber derselbe Preis verlangt wird, ist das mindestens eine versteckte Preiserhöhung. Und wer guckt schon auf die Preise pro 100  g? Macht wahrscheinlich auch nicht jeder. 

0

Nein, da gibt's keine Grenzen - bzw.: Solange die Leute über den Tisch gezogen werden, werden sie es. Also bis ganz knapp vor der Legalitätsgrenze. Schnapp dir mal in einer Buchhandlung das Buch "Die Essensfälscher" und wirf da einen Blick rein... Aber setz dich vorher hin, damit du vor Schock nicht umfällst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
02.10.2016, 09:37

Essen fälschen??  Ich ahne Schlimmes. 

0

Der Kunsument kauft solche Produkte und solange er das geduldig mitmacht, werden die Lebensmittelhersteller solche Mogelpackungen anbieten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
17.09.2016, 11:35

Er hat auch nicht groß die Wahl. 

0