Frage von Saraah011, 83

wann hört die "Brustschimpfphase" auf?

Hallo, mein Kleiner ist 3 1/2 Monate alt und seit ca 2 wochen trinkt er wendet sich dann ab, schimpft und nörgelt rum und dann trinkt er wieder und dann schimpft er wieder usw. und dann hört er ganz auf und nörgelt nur noch und wenn ich ihn dann nicht aufsetze, schreit und weint er, sobald ich ihn auf den schoss setze, hört er sofort auf. Hauptsache weg von der Brust und ich bin mir sicher das ist diese brustschimpfphase aber wann hört die denn endlich auf? und ich bin mir eigentlich ziemlich sicher dass es nicht an wenig milch liegt :) Gott sei dank

Antwort
von Parnassus, 32

So etwas würde ich eine Hebamme oder auch die Kinderärztin fragen. Es gibt so viele mögliche Gründe dafür. Vielleicht fühlt er sich in der Haltung in der er gestillt wird nicht mehr so wohl, vill. Zahnt er...

Antwort
von Wonnepoppen, 34

Das ist mir neu, daß es eine "Brustschimpfphase" gibt?

Irgendetwas stört ihn jedenfalls!

Frag doch mal den Kinderarzt, oder die Hebamme?

Antwort
von Nashota, 37

So klein und schon so ein Stinker? :-)))

Stillst du ihn nach Bedarf oder nach vorgegebener Stundenzeit?

Kommentar von Saraah011 ,

nach bedarf :)

Kommentar von Nashota ,

Und wie lange trinkt er, bis er anfängt, zu schimpfen?

Kommentar von Saraah011 ,

manchmal 5min und manchmal weniger und manchmal mehr 

Kommentar von Nashota ,

Findest du dich hier wieder? Falls ja versuche mal diese Tipps.

http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/Quengeln-beim-Stillen_98851.htm

Antwort
von DerWisser555, 41

"...zu wenig Milchfluss oder auch zu viel Milch, Stillstreik, Ohrenschmerzen, Zahnungsbeschwerden, eine Bindungsstörung oder etwas anderes." ? :)

Kommentar von Saraah011 ,

Stillstreik?? warum

Kommentar von DerWisser555 ,

Wahr nu so ne Idee..Am besten mal zum Arzt.! :) gutes gelingen.

Kommentar von Saraah011 ,

danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten