Frage von borusse1998, 114

Wann hört der ganze Mist endlich auf :-(?

ich leide seit 3 Jahren an Ohnmachtsanfällen aber das ist alles halb so wild. Ich bin männlich 18. Seit 3 Monaten fühle ich mich sowas von halbtot. Ich bin eigentlich Sportler und mache 5 Mal die Woche Sport. Ich bin jetzt aber zu kaputt um 3 Minuten am Stück zu stehen. Nachdem ich paar Treppen raufgehe bin ich komplett übermüdet. Organisch ist alles perfekt. Psychisch ist nichts vorgekommen, was mich irgendwie beeinflusst oder schwächt. Ich habe auch sehr übermüdete Augen, Kopfschmerzen, Rücken und Nackenschmerzen und Schwindel.

Antwort
von Tanzistleben, 21

Hallo,

ich kenne einen Opernsänger (klassischer Gesang ist Spitzensport gleichzusetzen!!!), der genau die gleichen Symptome hatte, wie du. Er kippte immer wieder um, peinlicherweise auch bei Konzerten und Vorstellungen. Trotz mehrfacher ärztlicher Untersuchungen, konnte nie etwas gefunden werden bzw. wurde nie sorgfältig genug untersucht.

Erst als ihn einmal ein Allgemeinmediziner wegen einer Erkältung behandelte und meinte, verdächtige Herzgeräusche zu hören, wurde ein Carotis-Ultraschall gemacht. Und siehe da, auf der linken Seite stellte sich eine stark verengte Halsschlagader heraus, die nur mehr zu 17% durchlässig war. Damit konnten alle Beschwerden erklärt werden und er ließ sich einen Stent (bitte googeln) einsetzen. 

Nach kurzer Erholungszeit geht es ihm heute besser denn je. Keine Ohnmachtsanfälle mehr, keine Müdigkeit und Schlappheit, keine Probleme beim Treppensteigen, etc. Er hält problemlos lange Konzerte durch, schwimmt täglich, sportelt auch sonst viel und fühlt sich wie neugeboren.

Natürlich heißt das nicht,  dass du das auch hast, aber auszuschließen ist es auch nicht. Ich würde also an deiner Stelle einen guten Kardiologen aufsuchen und darauf bestehen, dass beidseits ein Ultraschall der Halsschlagader (Carotis) durchgeführt wird. Vielleicht kann man ja so herausfinden, was dir fehlt.

Das Einsetzen des Stents war übrigens überhaupt nicht schlimm. Der Sänger hatte sich sehr davor gefürchtet, musste nachher aber selbst lachen, weil der Eingriff so harmlos war.

Ich drücke dir fest die Daumen, dass dir ein Kardiologe helfen kann!

Alles Gute und liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Antwort
von Thaliasp, 58

Könnte es möglich sein dass du vom vielen Sport so total ausgepowert bist? Eventuell musst du darüber nachdenken ob das Sportprogramm nicht vielleicht ein bisschen reduziert werden sollte. (statt 5 mal nur noch 3 mal pro Woche).
Weiter würde ich mich mal auf Mangelzustände testen lassen, Eiweiss-Magnesium- und Eisenmangel eventuell.
Ich hätte noch eine Frage, trinkst du auch genug? ohne so ein massives Sportprogramm 1,5-2lt. Bei dir sollte es entsprechend mehr sein da man beim Sport ja auch schwitzt.

Antwort
von Pilotflying, 34

Bist Du mal körperlich untersucht worden? Herz- Kreislauf in Ordnung?  

Hattest Du vielleicht in den letzten Monaten einen Infekt, den Du nicht richtig auskuriert hast? Die Folgen können vielfältig sein wie z. B. Myokarditis und ähnliches.

Geh zum Hausarzt und lass Dich untersuchen.

Antwort
von user8787, 45

Evtl. wäre ein Aufenthalt in einer Psycho-somatischen Klinik für dich gut . 

Hier arbeitet man am Gesamtkonzept Mensch....d.h. Körper und Seele werden analysiert und therapiert.

Kommentar von borusse1998 ,

ich geh doch nicht in die Klapse. Hast du Wahnvorstellungen oder was ? Meine Familie ist reich, ich lebe wie ein König, außer was die Gesundheit anbelangt und du sagst mir ich soll in die Geschlossene 😂

Kommentar von user8787 ,

Das ist KEINE "Klapse" ! Informiere dich bitte bevor du so einen Blödsinn von dir gibst. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Psychosomatische\_Klinik

So wie du reagierst bin ich mir gerade nicht sicher ob du evtl. nur Aufmerksamkeit möchtest....*seufz

Da klinke ich mich aus....

Antwort
von Negreira, 23

Auch reiche oder sagen wir besser wohlhabende Leute können unpäßlich werden. Die können sich zwar vermutlich die besten Ärzte leisten, dennoch können sie aber krank werden.

An ein ADHS-Syndrom hast Du mal gedacht und auch schon mal in Behandlung? Auch eine Hirnblutung könnte voliegen, von der Du ichts weißt und die Dir immer immer Schwierigkeiten maachen Kann? Wer finanziell gut gestellt ist, muß selten auf Termine un einen guten Arzt warten. Also solltest Du dort hinhrhrn snstatt hier unqualifizierte Äußerungen zu bekommen,

Antwort
von mobo2001, 37

Warst du denn schonmal beim Arzt deswegen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community