Frage von g1206868, 78

Wann hat sich ein Leben gelohnt?

Kürzlich habe ich meiner Freundin dabei geholfen, eine kleine Wohnung auszuräumen, die einem Verstorbenen gehörte. Meine Freundin lebt jetzt dort. Der Vorbesitzer war ein 60 Jahre alter Mann, der plötzlich während eines Thailand-Urlaubs verstorben ist.

Beim Ausräumen der Wohnung habe ich viele persönliche Gegenstände in der Hand gehalten, was mich insgesamt sehr berührt und nachdenklich gemacht hat. Mir tut dieser alleinstehende Herr ehrlich Leid - trotz der Umstände. Vor allem die Tatsache, dass die Eltern noch leben hat mich betroffen gemacht.

Ein Ort, der von allerhand Träumen erfüllt war, ist dann nur noch ein karger Ort. Die Sachen, mit denen man Erinnerungen verbindet, landen auf dem Müll. Meine Freundin konnte es gar nicht erwarten, teilweise auch recht nützliche Gegenstände zu entsorgen, auch um bloß nicht an einen Verstorbenen erinnert zu werden.

Mich hat das alles sehr nachdenklich gemacht und ich frage ich mich, was eigentlich zu einem lohnenswerten Leben dazugehört. Ab wann kann man Eurer Meinung nach von einem lohnenswerten und guten Leben sprechen? Das ist sicher nicht für alle Menschen dasselbe. Daher bin ich an unterschiedlichen Meinungen interessiert.

Antwort
von Kingfrosch, 34

Erbinformation weiter geben,

Wissen (Impulse) an die Gesellschaft weiter geben

wieder zu atomen/Sternenstaub zerfallen und nicht mehr verbraucht haben, als man gegeben hat (freigeben für was neues)

Das ist der Idealfall. Nicht jedes Erbgut ist gut und nicht jede Erfindung nur positiv. Auch wenn man alles wieder so verlässt wie man gekommen ist hat man seinen Zweck erfüllt. Wenn man anderen menschen eine Freude damit gemacht hat umsobesser, wenn er das auch zurückbekommen hat (Das war dann lohnend für beide Seiten).


Es kommt da auch immer auf die perspektive an und für wen. Das Universum braucht uns kaum.

Antwort
von tiflumi, 40

Wie du schon sagt ist das bei jedem und jeder anders. Das ist ja auch das schöne drann.

Mein Leben für mich hat sich gelohnt sobald ich meine grossen wünsche erfüllt habe. Zb die Frau gefunden zu haben die ich jeden morgen ansehen kann und mir denken kann   WOW mir könnts nicht besser gehen.

oder ein ziel ist es mein ganzes wissen (nicht falsch verstehen es soll nicht sagen ich bin ein genie oder iwas) an jemanden weiter zu geben der es Schätzt.

LG

Antwort
von landregen, 39

Ein lohnenswertes Leben war gerade und genau dann lohnenswert, der Mensch, der es gelebt hat, lohnenswert fand.

Niemand kann über das Leben eines anderen dahingehend urteilen, ob es lebenswert war oder nicht.

Antwort
von Zwitschermaus, 24

Wenn man die meiste Zeit seines Lebens genossen hat und glücklich war.

Antwort
von Samissimolin, 24

Ein erfülltes Leben hatte man, wenn man die Zeit die man hat mit den Menschen die man liebt verbracht hat und sich gefreut hat am Leben sein zu dürfen.Wenn man sein Leben so gelebt hat wie man es Leben wollte und sich nicht zu etwas gezwungen gefühlt hat. Wenn man glücklich stirbt ohne noch etwas zu wollen oder das Gefühl zu haben sein Leben vergeudet zu haben mit dem Job anstatt mit den Menschen die einem am Herzen liegen.

Dann hatte man ein erfülltes Leben. (ignoriert bitte die vielen wenns)

Antwort
von bachforelle49, 16

das Lohnende an einem Leben mißt sich nicht nach Länge sondern nach Gefühl und innerer Harmonie mit sich selbst, die es zu erreichen gilt und die letztlich auch den Ursprung für Religion und Glauben bilden. Nicht zu vergessen Zen, Buddhismus, Aikido und Dan usw. Weisheiten fußen alle auf das Erreichen der inneren Stärke und Harmonie mit sich selbst und dem Leben, was auch immer dir widerfahren ist und wie du das Leben interpretierst. Die Vollkommenheit wirst du nicht erreichen, abe´r sie ist das Ziel, sie zu erreichen und darauf kommt es an

wenn du - vielleicht vermeintlich - diese innere Stärke erreicht hat, dann kannst du im Prinzip auch abtreten, wenn denn die Stunde kommt - aber wichtig, verwechsele das bitte nicht mit dem jeweiligen menschlichen Zuspruch.. das sind zwei gänzlich andere Schuhe, soll heißen, auch wenn du in den Hinte..n getreten wirst, kannst du trotzdem mit dir selbst im Klaren sein und getrost und wissentlich dich verabschieden

Antwort
von NewKemroy, 18

Vermutlich war es ok. wenn sich zwei Minuten vor Schluß nicht diese Frage einstellt.

Antwort
von kostenlosertip, 31

Ein Leben für Mensch, Tier und Pflanzen ist dann Lebenswert wenn die Natur uns akzeptiert.

Antwort
von comhb3mpqy, 18

Mir ist der Glaube sehr wichtig, ich bin Christ. Der Glaube macht einen glücklich und man glaubt an ein Leben nach dem Tod.

Auch ist es gut, wenn man anderen Menschen hilft. Man kann für andere Menschen da sein, Geld spenden und andere gute Dinge tun.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten