Frage von PadiPadi, 81

Wann hat man die Schulpflicht erfüllt?

Guten Mittag.
Ich habe in der Mittelstufe ein Schuljahr übersprungen, bin jetzt 14 Jahre alt, seit 8 Jahren in der Schule, habe die neunte Klasse erfolgreich abgeschlossen und gehe momentan in die 10te. (G8 Gymnasium)
Seit ca. einem halben Jahr haben wir Konflikte mit dem Schulamt und meiner Schule, da wir beantragt haben mich von der Schulpflicht zu befreien (die Gründe sind irrelevant). Ganz am Anfang hat meine Mutter mit einem Typ vom staatlichen Schulamt telefoniert, der meinte wir müssen den Antrag über meine Schule laufen lassen und ich müsse eigentlich noch ein Jahr lang den Präsenzunterricht besuchen. Es wurde alles abgelehnt und es schien keine Möglichkeit zu geben mich von meinem letzten Jahr Schulpflicht zu befreien.
Jetzt haben wir in der hessischen Verfassung im Bezug auf Schule und Bildung gelesen, dass die Schulpflicht spätestens nach einem erfolgreichem Abschluss der 9ten Klasse erfüllt ist und zwar auch bei einem vorherigen Sprung.
Jetzt meine Frage... Habe ich noch Schulpflicht? Oder nicht?

Antwort
von LeroyJenkins87, 50

10 Jahre Vollzeitschulpflicht, oder 9 Jahre Schulpflicht + 1 Jahr Berufsschulpflicht (§ 49 SchulG G-V).

Dabei gilt nur die Anzahl Jahre, die man zur Schule gegangen ist.  Dabei ist es egal, ob die Klassen erfolgreich abgeschlossen wurden oder nicht.

Ausnahme, eine übersprungene Klasse wird mitgezählt.

Kommentar von PadiPadi ,

Das heißt ich war zwar eigentlich nur
1,2,3,4,5,6,7,9 in der Schule, aber die übersprungene achte Klasse wird mitgezählt, so dass ich (wie alle anderen aus meiner Klasse) die Schulpflicht erfüllt habe, oder?

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Genau so ist es.

Kommentar von qugart ,

Falsches Bundesland bei den Paragraphen.

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Das tut mir leid, wenn es so ist. Kannst du dann bitte den richtigen angeben?

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Habe es gerade in deiner Antwort gesehen

Antwort
von qugart, 21

Steht doch alles im hessischen Schulgesetz. §§ 59 und 60.

Du brauchst 9 Jahre Vollzeit plus evtl. ein jahr Berufsschule.

Vollendet mit einer erfolgreichen Besuch der Jahrgangsstufe 9. Und dann kommt eben noch ein Jahr dazu. Da brauchts dann eine entsprechende Schule.

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Bist du sicher, dass es ein erfolgreicher Besuch der 9. Jahrgangsstufe sein muss?

Kommentar von PadiPadi ,

Ja, aber ich habe ein Schuljahr übersprungen und falle damit in ein Gesetz, dass die "Ausnahmen" regelt. Und das besagt eigentlich, dass die übersprungen Jahre mit eingerechnet werden, als hätte man nicht gesprungen.
"Die Schulpflicht endet mit dem Abschluss der 9ten Jahrgangsstufe."
Habe ich.
"Die Schulpflicht beträgt 9 Jahre."
Habe ich nicht. Mir fehlt eins.
Die Frage ist, ob das einfach nicht berücksichtigt wird, bzw. eine Ausnahme Regel in Kraft tritt...

Kommentar von qugart ,

Nochmal....mit erfolgreich abgeschlossener 9. Jahrgangsstufe endet die Vollzeitschulfplicht. Einfach mal den genauen Wortlaut nachlesen. Wie lange man da jetzt insgesamt in der Schule war interessiert keinen mehr.

Es geht nur darum, dass dann noch ein Jahr Schulpflicht hinzukommt, wenn eben keine weiterführende Schule besucht wird oder kein Ausbildungsverhältnis folgt.

Das heißt, du bist jetzt dieses Jahr noch schulpflichtig.

Antwort
von Bitterkraut, 47

Für Jugendliche, die nach der Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht weder ein Ausbildungsverhältnis beginnen noch eine weiterführende Schule besuchen, verlängert sich die Vollzeitschulpflicht automatisch um ein weiteres Schuljahr. https://schulaemter.hessen.de/schulbesuch/schulpflicht

Kommentar von PadiPadi ,

Ich mache an einer Fernschule mein Abitur (in einem Jahr) das erfüllt die darauf folgende Bildungspflicht:)

Kommentar von Bitterkraut ,

...verlängert sich die Vollzeitschulpflicht automatisch um ein weiteres Schuljahr. Dieses kann durch den Besuch einer Schule im Bereich der Mittelstufe oder einer beruflichen Vollzeitschule in Form von besonderen Bildungsgängen, eines Berufsgrundbildungsjahr oder den Besuch einer Berufsfachschule erfüllt werden. https://www.wiesbaden.de/leben-in-wiesbaden/bildung/schulen/schulpflicht.php

Von Fernschule steht da nix, bist du sicher,daß ein Fernlehrgang die Schulpflicht erfüllt?

Wie wurde die Ablehnung begründet?

Kommentar von PadiPadi ,

Nein die Schulpflicht nicht (das ist ja das Problem), aber es erfüllt die Bildungspflicht. Die Ablehnung wurde dadurch begründet, dass meine soziale Entwicklung dadurch gestört werden würde (was in meinem Fall überhaupt keinen Sinn ergibt)

Antwort
von fuji415, 19

Für Jugend­liche ohne Berufs­aus­bildungs­ver­hältnis dauert die Schul­pflicht bis zum Ab­lauf des Schul­jahres, in dem die Schülerin oder der Schüler das 18. Lebens­jahr voll­endet. Für Jugend­liche mit Berufs­aus­bildungs­ver­hältnis dauert die Schul­pflicht so lange, wie ein Berufs­aus­bildungs­ver­hältnis besteht, das vor Voll­endung des 21. Lebens­jahres begonnen worden ist.

Kommentar von PadiPadi ,

Das ist ja nicht mein Problem. Nach meinem Schulleiter und dem besagten Mitarbeiter beim Schulamt habe ich noch ein Jahr lang Schulpflicht und kann danach mein Abitur über eine Fernschule machen, was die Bildungspflicht erfüllt.
Nach dem Gesetz gibt es in meinem Fall aber eine Ausnahme, da ich eine Klasse übersprungen habe und die neunte Jahrgangsstufe erfolgreich abgeschlossen habe. So verstehe ich es zumindest.

Kommentar von Anna1230 ,

Die Schulpflicht beträgt aber insgesamt 10 Jahre und nicht 9 Jahre. Man hat dir also das übersprungene Jahr schon angerechnet. Da du noch keine Ausbildung beginnst, musst du noch ein Jahr zur Schule gehen. Das mit der erfolgreich abgelegten neunten Jahrgangsstufe ist zwar richtig, aber darauf folgt noch ein Jahr Berufsschulpflicht oder eben eine Mittelschule für ein Jahr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community