Wann hat Jesus die Bibel geschrieben?

... komplette Frage anzeigen

24 Antworten

im Jahre 2101 v. Chr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusKapunkt
06.04.2016, 09:48

Jesus ist nämlich so wunderbar und groß, dass er bereits über 2000 Jahre vor seiner Geburt schreiben konnte.

0
Kommentar von Griesuh
06.04.2016, 11:11

Wat soll diese Antwort thetee99?  In Mathe und Geschichte gefehlt?

Oder eine Gagantwort?

0
Kommentar von nowka20
07.04.2016, 21:55

da ist dir wohl die maus ausgerutscht, denn das war 10.000 c. chr., oder so

0

Die Art, wie die Bibel allmählich durch die Jahrhunderte hindurch wuchs, ist eines der großen Geheimnisse der Zeit.

Allmählich, von Jahhundert zu Jahrhundert, wurde ein Teil zum andern gefügt, zunächst unzusammenhängend, bruchstückhaft, ohne Beziehung der einzelnen Teile zueinander, die von den verschiedenen Männern geschrieben und ohne jede Verabredung über ihre Zuordnung hinterlasssen worden waren.

Der eine schrieb in Syrien, ein anderer in Arabien, andere in Palästina, Italien oder Griechenland. Manche schrieben Hunderte von Jahren früher oder später als andere; der erste Teil entsand 1500 Jahre bevor der Mann geboren wurde, der den letzten Teil schrieb.

Als Mose starb lagen die ersten fünf Teile vor; als David auf dem Thron saß, waren einige Pergamente hinzugekommen. Fürsten, Priester und Propheten fügten ihre größeren und kleineren Beiträge an, bis schließlich, das ganze Alte Testament vollendet war, Buchstabe für Buchstabe, Wort für Wort, Satz für Satz, Buch für Buch, genauso wie wir es heute noch in den Händen haben, unversehrt und vollkommen.

Das Neue Testament:

Jedermann weiß, dass die Juden kein schreibendes Volk waren. Wie Bischof Westcott einmal sagte, wurden die Juden ausschließlich auf mündlichem Wege unterwiesen, sie hatten eine Abneigung gegen geschriebene Literatur.

Fünfzig Jahre nach Jesu Geburt war wahrscheinlich noch nicht eine Zeile des NT geschrieben. Dann aber wurde durch den geheimnisvollen Einfluß und die Leitung des allmächtigen Geistes Gottes ohne jede menschliche Zusammenarbeit oder einheitliche Planung Teilstück auf Teilstück hervorgebracht, hier ein Brief, dort eine Biographie, Werk um Werk. So wuchs das Neue Testament.

Das Wunder des Buches von Prof. Dyson Hague
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast jetzt 16 Antworten bekommen und dir wurde jetzt ca. 16 mal geschrieben. dass Jesus nicht die Bibel geschrieben hat, habe ich keine Lust, es auch zu tun. Ich poste dir lieber einen kurzen Film zum Thema: 

;-)

http://www.katholisch.de/video/10364-was-ist-die-bibel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
07.04.2016, 21:28

Die Bibel ist der älteste Text?

0

Jesus hat die Bibel nicht geschrieben.

Als Bibel (altgr. βιβλία biblia „Bücher“; daher auch Buch der Bücher) bezeichnet man eine Schriftensammlung, die im Judentum und Christentum als Heilige Schrift mit normativem Anspruch für die ganze Religionsausübung gilt.

Die Bibel des Judentums ist der dreiteilige Tanach, der aus der Tora (Weisung), den Nevi’im (Propheten) und Ketuvim (Schriften) besteht. Diese Schriften entstanden seit etwa 1200 v. Chr. im Kulturraum der Levante und Vorderen Orient und wurden bis 135 n. Chr. kanonisiert.

Das Christentum hat alle Bücher des Tanach übernommen, anders angeordnet und als Altes Testament (AT) seinem Neuen Testament (NT) vorangestellt. Beide Teile wurden bis zum 3. Jahrhundert kanonisiert; spätere christliche Konfessionen haben diesen Kanon leicht abgewandelt. Die zweiteilige christliche Bibel ist das am häufigsten gedruckte und publizierte, in die meisten Sprachen übersetzte schriftliche Werk der Welt.

Der Islam betrachtet die jüdische und die christliche Bibel als Offenbarungszeugnis Allahs, das Menschen teilweise verfälscht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemals. Er hat nicht ein Wort davon geschrieben. Die Schriften der Bibel wurden vor und nach seinem Leben geschrieben, aber nicht eine davon während seiner Zeit. Die Schriften, die sich auf sein Leben, Lehren und Wirken beziehen, wurden ebenfalls von anderen Personen geschrieben und das Jahrzehnte nach seinem Tod, seiner Auferstehung und Himmelfahrt. Die Bibel selbst entstand sogar erst Jahrhunderte später, denn sie ist ein Sammelwerk dieser Schriften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jesus soll die Bibel geschrieben haben?

Hallo? Hab ich da was verpasst? ;-)

Wo um alles in der Welt hast du diesen Unsinn her? Die Legende vom alten und neuen Testament ist wie beim Kinderspiel „stille Post“ von Mund zu Ohr weiter gegeben worden.

Was dann dabei herauskam .... kennst du sicher!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Shotgans

An der gesamten  Bibel wurde rund 1.600 Jahre lang geschrieben; abgeschlossen wurde sie zum Ende des ersten Jahrhunderts unserer Zeitrechnung  -  vor rund 2.000 Jahren also  -  ABER nicht eine einzige Zeile wurde persönlich von Jesus Christus schriftlich hinterlassen.

Das allerdings ist jetzt kein Grund für Dich enttäuscht zu sein  -  lies also bitte weiter.

Gottes Sohn war zwar eine der ergiebigsten Quellen all des Lesestoffes,  der heute die Bibel füllt,  aber das „Protokollieren“ hat er seinen vertrauten
Gefährten überlassen.

Einer davon, der Apostel Johannes weiß sogar zu berichten, dass längst nicht alles aufgeschrieben werden konnte, was Jesus hinterlassen hat, weil die ohnehin schon inhaltsreiche Bibel sonst wohl „übergelaufen“ wäre.  Wörtlich schreibt er:  

„Es gibt tatsächlich noch viele andere Dinge, die Jesus getan hat; wenn diese jemals bis in alle Einzelheiten aufgeschrieben würden, so könnte — denke ich — selbst die Welt die geschriebenen Buchrollen nicht fassen.“  (Johannes 21:25)

Mit dieser Auskunft gibt uns der Apostel auch einen leisen Anhaltspunkt, warum Jesus seine Botschaft nicht selbst aufgeschrieben hat:

Schreiben ist nämlich sehr zeitaufwendig  - damals noch mehr als heute  - und um vieles „bis in alles Einzelheiten aufzuschreiben“ reichte dem Sohn Gottes einfach die Zeit nicht  aus.

Wieso kann man das sagen?

Weil Jesus  im Voraus wusste, dass ihm nur eine auf dreieinhalb Jahre  begrenzte Zeit aktiven Dienstes zur Verfügung stand. 

Woher wusste er das?

  • Zum einen war das schon Jahrhunderte vorher im alten Testament  vorhergesagt  worden.  (Das hier zu erläutern würde den Rahmen dieser Antwort sprengen)
  • Zum zweiten und ebenfalls vorher kannte  er die verdrehten und teilweise sehr radikalen Ansichten seiner religiösen Gegner  -  und tatsächlich schafften  die es denn  ja auch,  ihn nach drei Jahren und sechs Monaten umbringen zu lassen.
  • Zum dritten  hatte ihm sein Vater sehr viele Aufgaben übertragen, die der Sohn hier auf der Erde erledigen sollte.  Rückblickend konnte er deshalb auch sagen:  „Ich habe dich auf der Erde verherrlicht und habe das Werk vollendet, das du mir zu tun gegeben hast. . .“ ( Johannes 17:4)

Alles in  allem war es daher eine weise Entscheidung das zeitaufwendige Schreiben seinen engen Freunden  zu übertragen  -  und in der so gewonnen Zeit vielen, vielen Menschen mit mahnenden, ermunternden und sehr klaren Worten von Angesicht zu Angesicht zu helfen, den Willen seines Vaters kennen und schätzen zu lernen (siehe Matthäus 7:28, 29;  Johannes 6:68)

Können wir trotzdem sicher sein, dass alles schriftlich festgehalten wurde, was wir als Christen wissen müssen?

Auch dafür hat unser großes Vorbild umsichtig gesorgt  und laut Johannes 14:25, 26 hat er das dann auch mit folgenden Worten versprochen:    „Diese
Dinge habe ich zu euch geredet, während ich bei euch verweilte.  Der Helfer
aber, der heilige Geist,  den der Vater in meinem Namen senden wird,
dieser wird euch alle Dinge lehren und euch an alle Dinge erinnern, die ich euch gesagt habe“.

Nun wäre diese Antwort allerdings nicht vollständig, wenn wir nicht noch auf Jesu derzeit letzten Auftrag zum Schreiben zu sprechen kämen, den er dem Apostel Johannes über 60 Jahre nach Jesu  Rückkehr in den Himmel übertrug.  Dabei ging es um das abschließende Bibelbuch Offenbarung:

Gleich am Anfang ist dort zu lesen:  „In diesem Buch enthüllt Jesus Christus, was ihm von Gott über die Zukunft gezeigt worden ist. Gott hatte ihm den Auftrag gegeben, seine Diener wissen zu lassen, was kommen muss und schon bald geschehen wird. Deshalb sandte Jesus seinen Engel zu seinem Diener Johannes mit der Anweisung, ihn die zukünftigen Dinge sehen zu lassen.“   Und Johannes schrieb dann alles auf.  (Zitat aus der Neue Genfer Übersetzung)

Und sollte es Dich jetzt und außerdem interessieren,  dass sich ein „roter Faden“ durch die ganze Bibel zieht, dann findest Du hier dazu eine Reihe von Informationen:

https://www.gutefrage.net/frage/roter-faden-durch-die-bibel?foundIn=answer-listing#answer-163045579

Abschließend kann man also sagen:  als die Heilige Schrift vor rund 2.000 Jahren endlich fertig war,  hatte zwar Jesus Christus  keinen einzigen  schriftlichen Beitrag dazu geleistet, aber er war mit „der Schrift“ vertrauter als
irgendjemand sonst und hat durch sein  Lehren in seiner Eigenschaft als „das WORT“ (Johannes 1:1) dem Worte Gottes sein Siegel aufgedrückt:  „Dein
Wort ist Wahrheit“ (Jesu Worte in Johannes 17:17)

--------------------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abundumzu
07.04.2016, 09:30

Leider zu spät habe ich bemerkt, dass der dritte Absatz nicht editiert wurde, deshalb füge ich ihn hier an:

Nach dem  „ . . . lies also bitte weiter“  gehört folgender Text zu meiner Antwort:

Das Bibelschreiben begann bereits Fünfzehnhundert Jahre vor Jesus. Inspiriert durch den „alleinwahren Gott“, wie Jesus seinen Vater in Johannes 17:3 nennt,  begann Moses damit, die ersten Bücher der „Hebräischen Schriften“  (AT) zu verfassen.  Daraus wurden nach und nach 39 der insgesamt 66 einzelnen Bibelbücher. 

Der spätere Messias wurde in diesem ersten Teil der Bibel so deutlich  vorhergesagt,  dass im Jahre 29 unserer Zeitrechnung „das Volk in Erwartung war und . . . in ihrem Herzen überlegte: „Ist er vielleicht der Christus?“ (Lukas 3:15).

 Er war es, wie sich dann herausstellte.

--------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------

3

Gar nicht.

Vom heiligen Geist getrieben haben Menschen für uns aufgeschrieben, was
Gott von ihnen haben wollte.

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
06.04.2016, 22:38

Lies mal die Evangelien und dazu
Jesaja 52 und 53, dann weißt Du,was Jesus getan hat. Und Offenbarung 1-3.

1
Kommentar von Shotgans
07.04.2016, 11:40

sehr charismatisch. Aber laut 2-Quellen-Theorie wurden zumindest die 3 der Evangelien synoptisch übertragen. Also aus unterschiedlichsten Blickwinkeln wahrgenommen, teilweise von Markus übernommen und in unterschiedlichen Umfeldern mit differenzierten Schwerpunkten formuliert. Also hat Gott lediglich die Story und den wichtigen Protagonisten geliefert. Oder warum sollte Gott bzw. der heilige Geist 4 mal die selbe Geschichte unterschiedlich formulieren und 4 unterschiedlichen Autoren diktieren? Lieber Hooks, Ich denke wenn einer gewisse Eingebungen von Gott hatte (bzgl. der Evangelien) dann war es Markus, welcher mehr oder weniger auch live am Geschehen nah dran war.  

0
Kommentar von Meatwad
07.04.2016, 18:48

Vom heiligen Geist getrieben haben Menschen für uns aufgeschrieben, was
Gott von ihnen haben wollte.

Natürlich. Genau so wird's gewesen sein *lach*

1

 Was ich noch schreiben möchte. Die Frage von dir stösst auf sehr viel Belustigung und auch auf Beleidigungen. Von solchen Kommentaren halte ich über haupt nichts. Egal wie albern, unnötig oder meines Erachtens eine Frage verkehrt vormoliert sein mag, sollte man sachlich und freundlich bleiben ohne jemanden zu beleidigen oder herabzusetzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OhNobody
08.03.2017, 13:43

Das war sehr nett von Dir und hebt sich angenehm aus der Masse ab. Danke ...

1

Die Bibel besteht aus insgesamt 66 Büchern (39 Bücher des Alten Testaments und 27 des Neuen Testaments) und wurde von insgesamt etwa 40 Autoren geschrieben - die genaue Zahl ist nicht zu ermitteln, da einige Bücher von unbekannten Autoren verfasst wurden.

Sie ist bis zu 3400 Jahre alt, oder sogar noch älter. Die Bücher der Bibel wurden in einen Zeitraum von mindestens 1500 Jahren geschrieben und zwar von mehr als 40 Schreibern, die sich größtenteils gegenseitig nicht kannten. Das sich aus diesen verschiedenen Einzelbüchern aus verschiedenen Jahrhunderten, verfasst von vielen verschiedenen Autoren letztendlich ein zusammenhängendes Ganzes ergab, durch das sich von vorne bis hinten ein roter Faden zieht, kann wohl nur dadurch erklärt werden, dass die Bibel Gottes Wort ist und durch die göttliche Autorität zu dem geworden ist, was sie heute ist.

Die Schreiber der Bibel waren ganz unterschiedliche Menschen, die aus ganz unterschiedlichen Kulturen kamen. So gab es z.B. den großen Propheten und Anführer Mose, den militärischen Führer Josua, den König Salomo, den Hirten Amos, Daniel, den Staatsmann, Petrus, den Fischer, den Arzt Lukas oder Paulus, den Rabbiner. Sie alle haben an ganz unterschiedlichen Orten unter ganz unterschiedlichen Bedingungen geschrieben. Mose schrieb in der Wüste, Jeremia in einem Kerker, David in den Bergen oder seinem Palast, Paulus oftmals aus dem Gefängnis oder Johannes während des Exils auf der Insel Patmos.

Viel wichtiger als die Autoren der Bibel ist aber ihr Anspruch, Gottes wahres und eingegebenes (inspiriertes) Wort und Offenbarung für die Menschheit zu sein (vgl. 2. Timotheus 3,16 und 2. Petrus 1,21).

"Die ganze Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes ganz zubereitet sei, zu jedem guten Werk völlig ausgerüstet" (2. Timotheus 3,16-17).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre mir neu, dass Jesus die Bibel geschrieben hätte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst du denn auf so was?

Weder Jesus noch Gott hat die Bibel geschrieben.

Das ist ein sammelsurium von uralten Sagen und Legenden aus aller Welt aus den Anfängen der Menschheit, die von machthungrigen Menschen zusammen getragen und geklaut und verfälscht wurden, womit sie ihre Weltanschauung durchsetzen wollten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
06.04.2016, 11:07

was soll denn Ihrer Meinung nach verfälscht worden sein.

0

gar nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jesus hat die Bibel nicht geschrieben, das lernt man eigentlich schon in der Grundschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
06.04.2016, 09:52

warum sollte man das in der grundschule lernen? religion ist kein pflichtfach.

0

Jesus hat sie gar nicht geschrieben.

Die Bibel ist eine Sammlung mündlicher und schriftlicher Überlieferungen, die zu einem Werk zusammengefasst wurden. Das Alte Testament berichtet über die Zeit vor Jesu Geburt - das neue Testament über Jesu Wirken, das von anderen beobachtet wurde


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wann hat Jesus die Bibel geschrieben?"

Als Mose von allen Tieren je ein paar auf die Arche mitnahm und Hiob die Stadt Jericho im Kampf besiegte und Paulus Goliath tötete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abendvater
11.03.2017, 23:34

Also Nie. Wie es auch korrekt ist. Es sind 40 Schreiber der Bibel. Angefangen bei Mose und endent mit Johannes in der Offenbarung. 

0

keine ahnung wie du auf diese absurde idee kommst, aber jesus hat nichts davon geschrieben............die bibel ist eine sammlung von texten, die dann für gläubige angebliche worte eines nicht vorhandenen gottes enthalten sollen und die in wahrheit eine sammlung von märchen ist.............:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jesus hat nur einmal mit einem stock etwas in den sand geschrieben. das war alles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jesus hat kein einziges Wort der Bibel geschrieben. Das müsstest du eigentlich wissen, aber anscheinend bist du eine/r derjenigen, welche die PISA-Quate drücken.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shotgans
07.04.2016, 11:31

Meinst du Quote? oder ist die PISA-Quate dieser schiefe Turm in Frankreich ? 

1