Frage von MitsubaSangu, 143

Wann hat es ein Ende :(?

Guten Abend :)
Ich W/15 habe schon seit einem Jahr eine "Phase" dass ich halt nicht hetero bin.Klingt komisch aber weiß nicht wie ich es anders sagen soll.Bin sehr verzweifelt.
Ich weiß nicht genau was ich bin aber ich bin mir auf jeden Fall sicher dass ich nicht hetero bin xd
Und wisst ihr vllt im welchem Alter diese Phase aufhört oder nach welcher Zeit und man sich halt sicher sein kann dass es keine Phase ist.
Achso außerdem regt es mich auf wenn man bei mir sagt,dass es die Pubertät ist oder halt nur eine Phase.
Da ich diese Gedanken schon seit 1 Jahr habe und ein Mädchen schon seit 8 Monaten liebe bedrückt es mich sehr sehr sehr.Immer wenn wir uns getroffen haben und uns wieder verabschieden bin ich immer Mega traurig und muss im Bett dann heulen weil ich sie vermisse.
Da ich mich erst in 2 Jahren outen kann wegen privaten Gründen macht mich das fertig und meeeh.
Wie lange dauert ca. So eine Phase ? Und wann ist ca. Die Pubertät vorbei ?
Meh das klingt alles so dumm aber ich will endlich Gewissheit.

Antwort
von Micky1, 83

Wenn du gar kein Interesse (Sexuell und Beziehungstechnisch) mehr am anderen Geschlecht hast, dann denke ich persönlich nicht das es nur eine Phase ist. Ich kann mich natürlich aber auch irren. Die Pubertät geht manchmal bis 17 manchmal bis 21 das ist sehr verschieden. 

Kommentar von MitsubaSangu ,

Hab KEINE sexuelle und beziehungstechnische Interesse am anderen Geschlecht.
Finde halt (kommt jetzt komisch rüber) nur (männliche) Anime Charaktere und 1 Korenischen Sänger (von meiner Lieblingsband xD) attraktiv.
Aber sonst an realen Jungs nichts xD

Kommentar von Micky1 ,

Ja ich würde schon sagen das das in die Richtung Homosexualität geht, aber ich will das natürlich auch nicht überstürzt sagen. Aber ich denke so eine Phase dauert normalerweise nicht so lange, vor allem dann nicht wenn man das Interesse komplett verloren hat. 

Aber wie gesagt nur meine Persönliche Meinung.

Kommentar von MitsubaSangu ,

Danke danke ! :)

Hast mir sehr geholfen ! c:

Antwort
von Monstrus87, 62

Dich bedrückt wahrscheinlich mehr die unerfüllte Liebe zu deiner Freundin.

 Würde sie dich schwer verurteilen, wenn sie grundsätzlich wüsste, dass du nicht ganz so hetero bist? Kannst mit ihr ja mal allgemein über das Thema sprechen. Und wenn sie Homosexualität nicht grundsätzlich verurteilt, kannst du es ja mal vorsichtig versuchen. Aber das Risiko ist hoch, dass sie damit nichts anfangen kann. Aber die Erfahrung hat mich gelehrt, dass Mädels da weitaus toleranter und probierfreudiger sind. Ichh wünsche dir, dass es klappt.

Kommentar von MitsubaSangu ,

Das gut ist...dass sie lesbisch ist xD *-*
Aber ich weiß halt nicht ob sie auch etwas von mir will :/

Kommentar von Monstrus87 ,

Tja, vielleicht solltest du ihr deine Gefühle einfach mal gestehen.

Klar, das Risiko ist hoch, dass da doch nichts ist. Aber vielleicht ja doch. Wäre doch voll schön.

Antwort
von RickGrimes97, 34

Du bist erst 15 und kannst sicher noch nicht soviele intime Erfahrungen gesammelt haben um fest zu sagen dass du nur noch auf Mädchen stehst. Das mit dem outen würde ich lassen, dass würdest du nur bereuen wenn du später merkst dass dem nicht so ist. Ich würde dir raten mal was mit Jungs zu versuchen, soll jedoch nicht heißen dass du rumhuren sollst. Der richtige wird dich schon ansprechen :) physiologisch gesehen weißt du noch nicht was dich anzieht, das liegt derzeit nur an deinen Hormonen die gerade in dieser Phase verrückt spielen.. ich hab eine Frage an dich und zwar wie stehst du zu deinem Vater und wie zu deiner Mutter?

Tut mir leid wenn ich mit meiner Frage zu persönliches aufgreife, jedoch kann ich dir auch nur so die psychologischen Aspekte analysieren.

Kommentar von MitsubaSangu ,

Erstens wollte ich sagen,dass ich schon mal was intimes mit einem Mädchen hatte xD Ist aber schon 4 Jahre her oder so.

Und zur deiner Frage:
Ich hab ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Eltern.Das Problem ist halt dass ich etwas schüchtern bin und Personen nicht direkt ins Gesicht sagen kann wie ich wirklich bin und so.Vorallem nicht bei meiner Mutter :o

Das Problem an meinem outing ist nur,dass meine (homophone) Cousine auf meine Schule geht und ich halt nicht weiß was sie tun wird,wenn sie weiß,dass ich nicht hetero bin.
Dazu kommt noch,dass meine Schul Freunde selber mal meinten,dass sie nicht gerne mit einem lesbischen/bisexuellem Mädchen befreundet sein wären,da sie sich ja in sie verlieben könnte.
Klaaaaar wenn man lesbisch/bisexuell ist steht man ja auf jedes Mädchen -.-''

Kommentar von RickGrimes97 ,

*Homophobe

Du hättest mit 11 Jahren was intimes mit einem Mädchen? Intim bedeutet es erst wenn dein Körper das Sexualhormon Östrogen produziert, denn ich hab als Kind auch mit meinem kleinen Bruder gebadet und es nicht als homosexuellen Akt abgestempelt.

Danke erstmal dass du mir meine Frage beantwortet hast:

Für mich hört sich das Verhältnis mit deiner Mutter nicht sonderlich gut an da du nicht so offen mit ihr über gewisse Themen reden kannst wie du es gerne würdest. Das weißt für mich auf einen eventuellen Mutterkomplex hin der dich glauben lässt dass Mädchen dich mehr anziehen als Jungs. Auch dass du schüchtern bist und somit weniger offen zum anderen Geschlecht sein kannst als zu deinem eigenen. 

Wie ich bereits in meinem ersten Beitrag erwähnt habe würde ich das "Outing" in deinem unerfahren Alter noch sein lassen. Es stimmt dass viele "sogenannte" homosexuelle Angst davor haben dass nahestehende Personen sich abwenden sobald sie sich outen, was auch absolut zutrifft. Mit solchen sexuelle Fantasien mit dem eigenen Geschlecht hat es jeder einmal vor allem in deinem pubertären Alter zu tun, ist völlig normal. Ich habe auch zugegebenermaßen mal an eine sexuelle Handlung mit einem Freund gedacht als ich etwa in deinem Alter war. Ich habe mich nicht geoutet sondern weitere Erfahrungen mit dem für mich vorgesehenem Geschlecht gesammelt. Mit der Zeit verfliegen die damaligen Fantasien und heute bin ich glücklich mit einer jungen Frau zusammen und hab jetzt meine Postpubertäre Phase hinter mir und kann 100% sagen dass ich nicht homosexuell bin, es nie war nur weil ich in der Pubertät ab und an phantasiert habe und ein outing total verfrüht gewesen wäre.

Kommentar von MitsubaSangu ,

Und das mit dem 'ich sollte mal was mit einem jungen anfangen'

Ich war schon in Jungs verliebt,ja.
Aber ich könnte mir nie sex mit Ihnen vorstellen.
Wenn ich es mir heutzutage vorstelle,mit einem Jungen zu schlafen,widert es mich an :o

Kommentar von RickGrimes97 ,

Du kannst dir das nicht vorstellen weil du wahrscheinlich noch nicht so oft Sex hattest was mit 15 auch völlig normal ist. Zu glauben du wärst deswegen gleich lesbisch ist voreilig und zeigt mir dass einige auch etwas kindlicher in ihrer Pubertät denken als andere. (Soll jetzt jedoch kein Angriff auf dich sein :-) )

Antwort
von Marco1978, 28

Ach weißt du, das mit den "Phasen"... 

Ich glaube ja eher, dass jeder Mensch mehr oder weniger auf beide Geschlechter anspricht und wir uns eigentlich in Seelen und weniger in die Körper verlieben.

Aber Sex hat viel mit Körper zu tun und so wählen wir natürlich sehr oft die Menschen aus, die eben auch eine für uns ansprechende Hülle haben.

Vielleicht bist du bisexuell, vielleicht lesbisch, vielleicht auch hetero. Spielt das eine Rolle? Viel wichtiger ist, dass du dabei glücklich bist. Auch das Coming-out hat überhaupt keine Eile, warte ruhig noch zu. Es ist meist eh keine gute Idee, sich in der Schule zu outen.

Vielleicht läuft dir eines Tages DER Junge über den Weg und du verliebst dich Hals über Kopf in ihn und er in dich. Aber so wie du erzählst sieht es schon eher so aus, dass du eben viel für Frauen empfindest. Und das ist auch nicht schlimm.

Wie schon gesagt: Hör auf dein Herz und deinen Bauch, denn du sollst glücklich sein - nicht die Gesellschaft, nicht deine Familie, nicht deine Freunde.

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community