Frage von DragonSpine, 115

Wann hast du das erste mal ein Feuerzeug oder Streichholz benutzt?

Wann habt ihr das erste Mal ein Feuerzeug oder Streichholz benutzt? Hat es euch einer beigebracht oder habt ihr es selbst probiert? Ich frage, da ich erst mit 12 das erste mal ein Feuerzeug in der Hand hatte und ich denke, dass das ein wenig spät ist. Außerdem hat mir das auch nie jemand beigebracht, da Feuer ein Tabu war. Ich bin bloß neugierig, ob für euch Feuer alltäglich ist oder ob es für euch als Kind auch ein Tabu war und ihr heimlich gezündelt habt. Ich würde auch gerne wissen, ob ihr Feuer bloß auf Kerzen kennt oder ob ihr auch Lagerfeuer macht. Und ganz wichtig: Wohnt ihr auf dem Land oder in der Stadt? ...wegen Lagerfeuer?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von luchskind, 41

Ich (20w) wohne auf dem Dorf. Feuer war für mich nie etwas Fremdes, da wir zuhause häufig an Geburtstagen/Feiern/etc. ein Lagerfeuer mit stockbrot machen. Sowie auch das Grillen im Sommer. Ich durfte als Kind die Kerzen vom adventskranz anzünden oder bei Geburtstagen. Meiner Meinung nach sollten Kinder früh mit Feuer in Kontakt kommen, da es sonst etwas Fremdes spannendes ist. Durch das Tabu scheint es reizvoll und interessant zu sein, was dazu führen könnte, dass dann schneller was passiert wie bei einem, der es kennt und für den es nichts aufregendes mehr ist.

Rede mit deinen Eltern, der Umgang sollte gelernt sein. Auch für später mit Feuerwerk an Silvester und und und

Kommentar von DragonSpine ,

Haha, um mit meinen Eltern zu reden ist es jetzt zu spät, bin jetzt 20.

Aber was du beschreibst stimmt, es bleibt etwas spannendes, wenn man es als Kind nicht lernen konnte. Seit ich 12 war habe ich immer, wenn ich allein war mit Feuer gespielt (wobei zum Glück nichts passiert ist) und rausgekommen ist es erst als ich 17 war und der Feueralarm anging...

Und heute ist es noch so, dass ich jeden Tag Kerzen anhabe, auch im Sommer... Ich glaube, da ich als Kind meine Neugier zu Feuer nie ausleben konnte hat sie sich wohl verfestigt und ich bleibe für immer von Feuer fasziniert.

Deshalb frage ich wohl auch sowas komisches...

Kommentar von luchskind ,

Du machst eben diese Entwicklung erst später durch. Kannst froh sein, dass sonst nichts schlimmeres passiert ist.

Antwort
von BellAnna89, 24
1-6 Jahre

Ich selbst kann mich erinnern, mit 4 Jahren die Adventskerzen angezündet zu haben, es waren extralange Streichhölzer.
Meine Tochter durfte es auch mit 4, hat sich aber nur an das lange Sicherheitsfeuerzeug getraut. Seit sie etwa 7 war, traut sie sich, lange Streichhölzer zu benutzen.
Und selbstverständlich alles unter Aufsicht, man lässt Feuer nie aus den Augen.

Zündeleien gibts nicht, Feuer kann gefährlich sein.

Noch kein Lagerfeuer selbst angesteckt, das stinkt mir zu sehr am Anfang.

Landeier ;-)

Antwort
von Virginia47, 15
7-8 Jahre

Gerade weil es verboten war, war es interessant. 

Und ich kann mich erinnern, ich bin in der DDR aufgewachsen, dass damals noch die Polizei rumging und kontrollierte, dass die Streichhölzer vor Kindern versteckt waren. Trotzdem habe ich es irgendwie geschafft, an welche zu kommen. Und habe aus heutiger Sicht gefährliche Dinge damit gemacht. 

Antwort
von Startrails, 25
7-8 Jahre

Moin,

wenn ich mich jetzt nicht total irre, dann war das irgendwann zu Grundschulzeiten zum Anzünden der Adventskerzen. Hoffe, dass passt so mit dem Alter ;-)

Antwort
von lost2000, 21
9-10 Jahre

Mit 9 oder 10, hab mir da einfach mal eins gekauft, weil ich Feuer einfach interessant fand/finde, um damit rumzuspielen.

Mir hat das auch niemand beigebracht, man sieht ja relativ schnell, wie das funktioniert, einfach den Finger auf das Reibrad drücken und dann hatte ich Feuer.

Ich war damit natürlich auch immer vorsichtig.

Ich weiß auch nicht, ob Feuer ein Tabu war, denn außer um mir zu sagen, dass ich vorsichtig mit Feuer umgehen soll, haben meine Eltern darüber nicht wirklich mit mir geredet.


Und Kerzen habe ich nie wirklich gebraucht, ich habe das halt nur zum Rumspielen benutzt und benutze mein Feuerzeug heutzutage neben dem Rumspielen eigentlich auch nur zum Zigarettenanzünden.


Und ich wohne in der Stadt, also so würde ich das nennen, ist zwar nicht alles extrem voll hier, aber hier sind schon so viele Leute, dass ich das eher Stadt als Land bezeichnen würde.

Und Lagerfeuer habe ich noch nie gemacht.


Lg


Kommentar von DragonSpine ,

Einfach gekauft?

Heute mit 20 fragen mich die meisten Kassierer noch nach einem Personalausweis (ich wohne in NRW)

Kommentar von lost2000 ,

Ja, ich habe noch nie erlebt, dass hier in Hamburg ein Laden, außer Rewe, da irgendeine Altersbegrenzung hat.

Antwort
von Timolino2001, 21
13-14 Jahre

Ebenfalls wie bei Flintsch, damals mal ne Kerze oder so angemacht, aber "richtig" benuzt erst mit 14 wo ich mal das Rauchen ausprobiert habe. (War nichts für mich und ich rate jedem davon die Finger zu lassen)

Antwort
von Flintsch, 18
1-6 Jahre

Ich muss wohl so 4 oder 5 Jahre alt gewesen sein. Damals durfte ich am 1. Weihnachtstag, zusammen mit meiner Schwester, die Kerzen am Baum anzünden (Streichholz). Was war das damals für ein tolles Erlebnis für mich - weniger für meine Mutter, die extrem nervös uns keine Sekunde aus den Augen ließ, wie sie uns später erzählte.

Antwort
von Jule59, 14
1-6 Jahre

Als Landkind habe ich schon im Vorschulalter den Haufen mit den Gartenabfällen anzünden dürfen. Das war die erste Erfahrung mit der Handhabung von Feuer.

Mein Großmutter besaß noch einen Küchenherd, der mit Holz befeuert wurde, auch den haben wir Kinder morgens angeschürt. 

Und ab dem Schulalter haben wir ständig Lagerfeuer geschürt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community