Wann handelt es sich um ein Terrorismus, wer legt das fest?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

das ist eine schwierige frage

füher gab es kriege nur zwischen den heeren der kriegführenden parteien.

im zweiten weltkrieg wurde bereits ohne rüclsicht auf die zivilbevölkerung gehandelt (bombardierungen der städte)

spätestens seit vietnam spricht man von sogenannten assymetrischen kriegen. dh gegen eine in der zivilbevölkerung verborgenen, unsichtbaren armee kann eine reguläre armee wenig ausrichten - oder sorgt für immer wieder grosse kollateralschäden - was die sympathiewerte nachhaltig beeinflusst.

die lehre daraus sind, dass jeder, der was erreichen will, im verborgenen operiert.

unsere gesellschaft funktioniert, weil bestimmte dinge grundsätzlich eingehalten werden. so fährt niemand auf die gegenfahrbahn, weil jeder weiss, dass das einen tödlichen frontalzusammenstoß ergibt. genausowenig muss ich damit rechnen, dass mich in der fussgängerzone jemand ersticht, einfach nur so.

müsste ich damit rechnen, wäre das das verbreiten von grosser angst und schrecken - womit wir bei timor und terror gelandet sind.

terroristen sind also leute, die im verborgenen ihre ziele verfolgen und taten begehen, die den geschriebenen und ungeschriebenen regeln der fairness und des zusammenlebens komplett widersprechen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Terrorismus ist meiner Ansicht nach nicht allein das Morden Unschuldiger zu bezeichnen, sondern dann, wenn jemand bewusst versucht, mit Anwendung von Gewalt Angst zu verbreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung