Frage von shool67, 75

Wann hätte der 2.Weltkrieg verhindert werden können , gab es damals Alternativen in Deutschland und im Ausland?

Hallo Leute, wie steht ihr zu der Frage ? Ich würde sagen der 2.Weltkrieg könnte verhindert werden indem sich die anderen Großmächte zusammengeschlossen hätten und gegen Deutschland vorgegangen wären oder sie hätten sich auf der Münchner Konferenz auf eine Lösung einigen müssen. Welche Gründe hättet ihr?

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 28

Die Fragestellung berücksichtigt eines nicht, nämlich, dass alle Länder der damaligen Welt, besonders die europäischen Siegermächte Großbritannien und Frankreich, nicht wissen konnten, was wir wissen: dass Hitler den Krieg auf jeden Fall führen wollte, um "Lebensraum" im Osten zu erobern, und sich auf keinen Fall davon abbringen ließ.

Gewiss, nach dem Inhalt des Versailler Vertrages hat Hitler sich mehrfach des Vertragsbruches schuldig gemacht. Aber schon die Weimarer Politiker waren in der Revision des Vertrages auf dem Wege der Verhandlung weit fortgeschritten. Die USA hatten den Vertrag nie ratifiziert, weil sie die Undurchführbarkeit vieler Bestimmungen und die Widersprüche gegen das von ihnen vertretene Völkerrecht erkannten. Auch die anderen siegreichen Alliierten, Großbritannien und Frankreich, waren nach und nach bereit, die ärgsten Bestimmungen des Vertrages zu revidieren und Deutschland als einem souveränen Staat Gleichberechtigung zuzugestehen. Dazu gehörte auch die Militärhoheit im gesamten Staatsgebiet und eine gewisse gleichberechtigte Rüstung.

Außerdem haben die europäischen Länder nach den furchtbaren Erfahrungen des Ersten Weltkrieges keinen neuen Krieg riskieren wollen und sind Hitler sehr weit entgegengekommen. Das hatte auch noch einen zusätzlichen Grund: der völkerrechtliche Grundsatz des Selbstbestimmungsrechtes der Völker wurde auch Deutschland zugestanden, als die Deutschen in Österreich und in der Tschechoslowakei Angehörige des Deutschen Reiches sein wollten. Das Münchener Abkommen war eine letzte Chance für Hitler, den Krieg zu vermeiden, was dieser auch wusste. Aber, wie gesagt, er wollte den Krieg überhaupt nicht vermeiden.

Wenn ein Diktator wie Hitler Krieg führen will, dann kann man ihn nur militärisch stoppen - wie es dann auch geschehen ist. Die Länder, die keinen Krieg führen wollen, befinden sich in einem Dilemma und müssen es erleiden, dass der Krieg ausbricht, ohne ihn wirklich verhindern zu können.

MfG

Arnold

Antwort
von Dahika, 38

Unter Umständen hätte er verhindert werden können, indem man Hitler schon sehr früh massiv entgegengetreten wäre. Bei der Besetzung des Ruhrgebietes vielleicht schon, spätestens mit der Einverleibung Österreichs.

Durch diese Appeasementpolitik hatte Hitler immer mehr das Gefühl bekommen: ich kann machen, was ich will.

Kommentar von shool67 ,

Was war nochmal die Appeasementpolitik ?

Kommentar von Dahika ,

Google gibt dir Antworten. Wiki auch.

Antwort
von joheipo, 32

Hätte der Hund nicht gesch....., hätte er den Hasen gekriegt.

Wahrscheinlich wäre ein energisches Eingreifen Frankreichs und Englands bei der sogenannten Sudetenkrise hilfreich gewesen. Immerhin waren sie Schutzmächte.

Das Münchner Abkommen hätte nie geschlossen werden dürfen. Aber es wurde geschlossen und zeigte Hitler, daß er mit seiner Entschlossenheit das "Appeasement" richtig eingeschätzt hatte. - Die Chance, ihm eins auf den Deckel zu geben, war 1938 vertan, und von da an hatte er freie Bahn.

Hinzu kommt, daß er in dieser Zeit innenpolitisch nicht mehr angreifbar war. Seine Kritiker waren im KZ oder bereits umgebracht worden, und die Bevölkerung war von den außenpolitischen Erfolgen begeistert.

Antwort
von NiklasML, 40

Ganz einfach, Adi nicht wählen

Antwort
von jackthegiant, 19

Nach den Kriegserklärungen von Frankreich und Großbritannien hätte Frankreich sofort einmarschieren müssen. Frankreich hätte Deutschlands Aggressionen unterbunden, da die französische Armee technisch überlegen war.

Die Maginot-Linie war der größte Fehler der Franzosen, sie haben sich nicht aus dem Schußfeld der französischen Geschütze rauswagen wollen.

Antwort
von rotweinfan67, 40

Man hat damals das politische geschehen um Adolf Hitler zwischen 1932 und 1939 nicht richtig ernst genommen . 

Antwort
von minecrafter340, 50

Hitler hätte nie werden Reichskanzler sollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten