Wann habt ihr bemerkt, dass ihr bi seid, wie habt ihr es gemerkt und wann bzw. habt ihr euch überhaupt geoutet?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich habe nach längerer Zeit gemerkt, dass ich Gefühle für eine gute Freundin entwickelt habe und den Wunsch hatte, eine Beziehung mit einem Mädchen (beziehungsweise ihr) zu führen. Da war ich etwa 14 Jahre alt.

Geoutet habe ich mich meist, indem ich einfach meine ehemalige Freundin vorgestellt oder eben von ihr erzählt habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin schon immer etwas anders als andere Mädels gewesen. Auf dem Bauernhof aufgewachsen, koche und backe seit ich 5Jahre alt bin, habe früher immer andere Mädchen geneckt, ich wurde in der 1-3Klasse immer ausgeschlossen, habe nur mit Jungs abgehangen, mochte serien(alle anderen aus der Klasse Animes).
Meine Beste Freundin hatte sich als bi geoutet.
Mein Uropa hatte mir 2Jahre davor die Zunge in den Hals gesteckt und dann hatte ich keine Beziehung mit einem Jungen.(Da war ich 11)
Dann hatte ich mich nachdem sie sich geoutet hatte total doll in sie verliebt. (Auch wenn manche denken das ich dafür zu jung bin/war)
Ich bekam eine Abfuhr, sie sagte 3Wochen Später das sie doch nicht bi sei, obwohl sie sich vor einer kleinen Gruppe, ich eingeschlossen, geoutet hat.
Dann habe ich öfters nach Mädchen geschaut, finde den Gedanken mit einem Mädchen zusammen zu sein einfach Hammer.

Jetz bin ich auf der Suche... Und erst 14 Jahre alt...

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei mir wars das ich mal auf ner Party war und bin halt dann (als der Alkohol etwas nachgelassen hat) mit einer anderen ins Bett gehüpft und ham die Nacht verbracht. Erst dachte ich mir das das halt passieren kann, aber dann hab ich angefangen zu merken das da doch irgendwie die Gefühle, die Zuneigung zum weiblichen Geschlecht mit dabei waren. Daraufhin ham wir solche Aktionen wiederholt:) aber geoutet hab ich mich nie, wenn ich merke die frau/Mädel hätte nichts dagegen dann versuch ich halt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damals als Kind schon spielte ich mehr mit Jungs und mit dem ganzen Mädchenkram konnte ich nichts anfangen. Mit 12 Jahren lernte ich eine 18 Jährige Lesbe kennen dir mir den Kopf verdrehte und mich auch etwas sexuell missbrauchte. Da habe ich gemerkt das ich auch Gefühle für das gleiche Geschlecht hab, später dann wurde mir aber klar das ich Männer genauso anziehend finde.Mittlerweile sind 5 Jahre vergangen und ich bin bi und alle meine Freunde akzeptieren es. Meine Mutter ist immer noch dagegen und meint es sei immer noch einen Phase aber ich hatte schon so viel mit Frauen, dass ich mir sicher bin das es nicht so ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwar bin ich pansexuell, aber egal.

Ich war schon immer ein Verfechter der LGBT+ Community und als ich mich da ein bisschen hineingelesen habe, bemerkte ich, dass ich mich nicht in Geschlechter, sondern in Persönlichkeiten verliebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit ich denken kann finde ich Beides toll, mit 16 habe ich weil es mir Peinlich war versucht meine Homosexuelle Seite zu unterdrücken und mit 25 habe ich sie weider Frei gelassen und habe erstmal beschlossen mich auf Männer zu konzentrieren und zu schauen was sich ergibt. mein Outing ist zu 60% Durch 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich hab es gemerkt als ich gefühle für meine beste freundin entwickelt habe. das war bei einer wette die ich gewonnen habe und sie musste mich dann als belohnung sozusagen küssen. sie beschloss die wette und hatte die idee zur wette. ich nahm an und dann küssten wir uns. bei diesem kuss habe ich gefühle für sie entwickelt und habe mich dann vor meinen eltern geoutet und habe dennen gesagt dass ich lesbisch bin doch die glauben das bis heute noch nicht so richtig. hoffe meine antwort ist nicht zu lange geworden...

lg pinkunicorn347

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung