Frage von pipepipepip, 56

Wann gebt ihr euren Pferden Leckerlies?

Zur Begrüßung, nach dem Reiten, bei der Bodenarbeit....oder gar nicht? Würde mich mal interessieren :)

Antwort
von Mikado13, 56

Bei mir ist es von Pferd zu Pferd unterschiedlich. Mein Großer bekommt gerade wenn wir neue Lektionen erarbeiten doch recht viel an Futterlob. Wenn die Lektion dann einmal sitzt, lobe ich primär nur mehr mit Stimme oder kraulen und nur bei besonders tollen Leistungen gibt es dann sozusagen als Jackpot ein Karottenstückchen oder dergleichen. Außerhalb der Arbeit bekommt er gar nichts.

Mein Youngster hat von mir noch nie Futter aus der Hand bekommen, da er zu Beginn gebissen hat. Außerdem ist es bei ihm auch nicht nötig, da er auf Stimmlob und kraulen sehr gut anspricht.

Die 3 Pferde, die ich sonst noch regelmäßig arbeite, bekommen genau wie mein Großer Leckerlies aus der Hand bei der Arbeit und zusätzlich noch zur Begrüßung und zum Abschied, da sie es von der Besitzerin so gewohnt sind.

Man muss eben bewusst damit umgehen und es von Pferd zu Pferd abhängig machen, was diese als Belohnung ansehen.

Antwort
von Annielue, 37

meine kriegt öfter mal ne Möhre: zur Begrüßung, zum Abschied, zwischendurch... bei der Arbeit nur wenn neue Sachen erarbeitet werden, die viel Konzentration erfordern; da nehm ich auch mal kleine Karottenstückchen mit; das sichert mir ihren Arbeitseifer ;-)

Ich muss allerdings dazusagen, dass man das sicher nicht mit jedem Pferd so sorglos betreiben kann, wie wir das tun. Sie wird nicht aufdringlich, fordert nichts ein und ich kann ne Möhrentüte vor ihr liegen lassen und sie geht nicht dran (naja meistens...)... sie "fragt" höchstens mal mit Teleskophals und verleierten Augen, ob sie nicht was haben darf, aber mehr Gebettel gibt es nicht. Entsprechend locker kann ich damit umgehen.

Bei Pferden, die einen dann umrennen oder ständig scharren, muss man das sicherlich restriktiver handhaben ^^

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 33

Immer nur wenn wir was neues Lernen und manchmal zum Abschied, wenn ich noch Leckerlie in der Tasche habe.

Antwort
von Janaaanad, 15

Also , meiner RB gebe ich immer ein Leckerlie wenn ich sie von der Koppel hole und sie nicht wegläuft. Bei dem Pferd meiner Tante immer nach dem Reiten. Aber nur zwei bis drei Stück und dass nicht hintereinander. Ich würde mit Lexkerlies und sonstigen Belohnungen sehr vorsichtig sein, da man nie weiß ob dass Pferd es vertragt und/oder es ist zwar gut gemeint aber auf Dauer ungesund. Lg Yana

Antwort
von Lunimaus01, 14

Also meine R bekommt meistens ziemlich vieles (Karottenstücke) jedoch soll das kein Dauerzustand sein. Er ist jedoch während dem gesamten Satteln verspannt und hatte als er gekommen ist panische Angst und ist als in eine Starre gefallen. Um diese "Blockade" in seinem Kopf zu lösen wollen wir das Satteln mit einem positivem Reiz (Karotte) zu verknüpfen. :D jedoch bin ich auch sonst nicht gerade verschwänderisch ☺

Antwort
von sternilein15, 22

Als Belohnung. Ich habe zwar immer Leckerlies im Stall, versuche aber trotzdem eher Karotten und Äpfel zu füttern, da dies einfach viel gesünder ist. sollte ich aber kein Gemüse mehr zuhause haben, gibts halt mal Leckerlies aus der Tüte! :) Leckerlies sollten für ein Pferd keine Selbstverständlichkeit sein. Es sollte ihm Freude bereiten!

Antwort
von Lele28Helli24, 30

Ich finde sie dienen als Belohnung, obwohl ich eher Karotten oder Apfelstücke geben würde, da diese gesünder sind.

Antwort
von Punkgirl512, 12

Fast nie.

Ich verschenke die meisten Leckerchen, da ich so gut wie nie welche brauche.

Beim Reiten arbeite ist über Stimmlob und das Ablassen der Hilfen, ebenso an der Longe und bei der Arbeit an der Hand.

Selbst in Zirkuslektionen füttere ich keine Leckerchen - bzw. ganz ganz selten!

Mein Pony wird allerdings auch sehr schnell gierig, darauf hab ich schlichtweg keinen Bock. Deswegen gibt es nur hin und wieder mal Leckerchen. Schonmal schieben Freunde im Stall ihm eine Möhre zu, das beruht dann aber auf Gegenseitigkeit.

Dazu kommt, dass die meisten Leckerchen eh Gift sind!

Antwort
von Isildur, 18

Wenn ich mal dran gedacht habe welche mitzunehmen ;-) Generell eher selten, wen  ich mal an was fürs Futterlob gedacht habe, üben wir meistens auch kleine Tricks nach dem eigentlichen training und die werden dann durch Futter bestätigt. Youngster bekommen bei der Gewöhnung immer "Kekse", Unarten hat dadurch noch keins von meinen enwickelt

Antwort
von PauliPaulaaa, 33

Hi:) Meiner bekommt ein Stück trockenes Brot zur Begrüßung und wieder am Ende. Mehr aber auch nicht. Auch wenn jetzt viele sagen werden, dass man seinem Pferd nie aus der Hand geben sollte, das Leckerlie nicht als Belohnung nutzen sollte, etc. finde ich, dass daran nichts verwerflich ist wenn man es öfter gibt. Must nach eigenem Ermessen machen. Ich gebe keins als Belohnung weil er sonst so gierig und hibbelig wird

Antwort
von SoLaLove, 17

Meine kriegen selten Leckerlies da sie sich sonst nicht mehr so gut auf die Arbeit konzentrieren aber zum Hallo sagen bekommt jeder ein Stück Möhre und zum Abschied manchmal auch

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 33

Ich persönlich füttere Leckerchen nur in Ausnahmefällen per Hand.

Grundsätzlich arbeite ich möglichst ohne Futterlob um betteln, schnappen, beißen und anderen Unarten vor zu beugen. (Wenn Futter aus der Hand dann nur bei der Erarbeitung schwierigerer Lektionen oder um unbekannte Situationen und Gegenstände die das Pferd als gefährlich einstuft zu entschärfen und das Pferd dazu zu bringen sich damit zu befassen.)

Ich verfüttere als Belohnung grundsätzlich nur frisches Futter und trockenes Brot. (Also Karotten, Äpfel, usw.).

Bei Pferden die schon ohne Futterlob zum betteln und beißen neigen würde ich auf Futterlob komplett verzichten um dieses Verhalten nicht zu fördern.

Antwort
von MilleW, 9

Ale meine RB bekommt zur Begrüßung und zum Abschied eins.

Antwort
von 14unicorn14, 13

meine bekommt auf der Weide eins, wenn ich sie hole. Und zum Schluss 2.  Bei der Bodenarbeit gibt es schonmal mehr:)

Ich halte von Leckerlies aber nciht so viel.. alles chemie undso..

gebe lieber Brot,karotte,apfel etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community